Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: mіnіmаlwеrk (abgemeldet), 14.8.2008 18:23 Uhr
Hallo liebe Community,

ich wohne seit Mai 2007 in einem Appartment (Baujahr 1910, komplett restauriert) in der Kölner Innenstadt. Bisher bin ich mit meiner Wohnung sehr zufrieden.

Vor etwa zwei Monaten habe ich mir eine schwere Lampe gekauft welche ich an der Decke montieren wollte. Erst da fiel mir auf, dass meine Decke aus Rehgips bestand und diese das Gewicht der Lampe nicht tragen würde. Auf Nachfrage beim Vermieter wurde mir dann erklärt, dass die Decke irgendwann vor einigen Jahren um 80cm nach unten verlegt wurde um Energiekosten zu sparen. Um die Lampe trotzdem aufhängen zu können wurde bei mir ein etwa 15cm (im Durchmesser) breites Loch in den Rehgips geschnitten um sich ein Bild von der Konstruktion zu machen und vielleicht irgendwelche Holzträger zu erwischen an der man die Lampe aufhängen kann. Dies ist nun ca. 6 Wochen her... (leider hat sich die Montage wegen meines Urlaubes und des Urlaubs des Vermieters bisher einige male verschoben)

Seit ca. 10 Tagen vernehme ich bei mir in der Wohnung nun einen sehr modrigen Geruch. Also der Geruch erinnert mich am ehesten an eine Kloake oder an einen Kanal aber genau definieren kann ich diesen auch nicht. Nun bin ich mal auf eine Leiter gestiegen und habe meine Nase in das Loch gehalten und festgestellt dass dieser Geruch von dort kommt.

Meinen Vermieter habe ich darauf sofort angerufen. Dieser teilte mir mit, dass es in einem so alten Haus normal sei wenn es etwas muffig riecht, besonders dann wenn seit Jahren ein nicht durchlüfteter Raum auf einmal offen steht. Dieser Geruch würde aber wieder verschwinden wenn die Lampe hängt und das Loch verschlossen wurde. Nun habe ich das Loch selbst mal provisorisch abgedichtet und siehe da der Geruch ist fort.

Aber nun zu meiner Frage:
Kann dies auch Schimmel sein den ich da gerochen habe, bzw. riecht Schimmel überhaupt? Ist die Erklärung des Vermieters so in Ordnung oder hat er dafür zu sorgen die genau Ursache zu untersuchen. Ich meine mir ist nicht damit geholfen wenn ich keinen Geruch mehr wahrnehme aber unter der Decke alles wegschimmelt und ich ggf. dadurch Krank werde.



  1. Antwort von Wоlf1 (abgemeldet) 0
    Re: modriger Geruch in der Wohnung, ist es Schimme
    Ich vermute mal, das in der Zwischendecke auch die, nach der Zeit, undichten Abflußrohre verlegt sind.
    Wenn das Loch für die Lampe wirklich 15 cm groß ist, würde ich mal den Versuch machen mit einer starken Taschenlampe und einem Spiegel, die Rohre zu finden.
    Das Loch einfach zu verschließen und so zu tun als wäre alles OK halte ich für sehr gefährlich. Kommt es zu einem Schaden durch Rohrbruch, fragt die Versicherung sehr genau nach und wenn dann raus kommt, das ....siehe oben!!
    2 Kommentare
    • von mіnіmаlwеrk (abgemeldet) 0
      Re^2: modriger Geruch in der Wohnung, ist es Schim
      Danke für deine Antwort!
      Also ich habe eben mal einige Fotos mit meiner Digitalkamera gemacht. Habe sozusagen versucht eine 360° Rundumsicht zu bekommen. Auf diesen Fotos sieht man keinerlei Rohre, nur altes Mauerwerk und die Holzkonstruktion. Jedoch kann ich auch nicht in alle Ecken schauen. Aber zur Erklärung ich wohne in der obersten Etage. Also über mir ist nur noch das Dach.

      mfg Frank [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Wоlf1 (abgemeldet) 0
      Re^3: modriger Geruch in der Wohnung, ist es Schim
      Also über mir ist nur noch das Dach.
      mfg Frank

      Dazu fällt mir spontan nur ein, das unter dem Dach oder besser über dem Dach alle Abflussrohre ein Entlüftungsrohr haben. Diese Rohre über dem Dach sind notwendig damit z.B. die Toilette nach dem Spülen nicht leer gesaugt wird. Frage doch mal den Hausbesitzer ob das Dach neu gedeckt wurde und ob diese Rohre auch über dem Dach münden. Wenn die unter dem Dach münden ist die Herkunft der Gerüche geklärt.