Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: KlausHarro (abgemeldet), 30.8.2011 23:03 Uhr
... nutzen ?
Ich möchte diese Grube nutzen. Leider läuft auf 1 m Höhe die heutige abwasserleitun durch die Grube. Es scheint mir, dass man auf höhe der ehemaligen Zuflusses bei den
Arbeiten zu Anschluss der später neu gelegten Kanalisation, einfach das Rohr weiterführte, um möglichst
wenig aufgraben zu müssen. In das Rohr wurden 2 Revisionskästen eingebaut.
Meine Frage lautet: Kann ich die Grube so nutzen, dass die Leitung (Gussrohre und 1 PVC-Kästen, der andere ebenfalls Guss)unter Wasser steht. Dann könnte ich 8 Kubikmeter nutzen? Ich danke für die Hinweise.
KlausHarro



  1. Antwort von duck313 0
    Re: Sickergrube als Regenwasserdepot für Garten ..
    Hallo !

    Das ist nach den Vorschriften unzulässig.

    Leider ist auch schon die "schwebende" Durchführung der Abwasserleitung durch den Schacht regelwidrig! Die Leitung muss auf der Sohle liegen,damit beim Öffnen des Revisionsdeckels das austretende Wasser auch wieder dort zurücklaufen kann. Die Betonsohle wird extra mit Gefälle zum Reinigungsstück hin angeformt.

    Man hatte damals also den besonderen Schacht sparen wollen,dabei könnte man Sand einfüllen und dann in 1 m Höhe eine neue Betonsohle einziehen.

    Kann man die Grube nicht durch eine Abmauerung teilen in Abwasser-Kontrollschacht und Regensammler ?
    Ich tendiere aber zu einen extra Regensammelschacht,z.B. aus Kunststoff. Was man dafür an Erdarbeiten aufwenden muss,spart man bei dem Rohrgraben vom Haus(Fallrohre) zur Sickergrube ein.

    MfG
    duck313