Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: atlacamani (abgemeldet), 9.8.2008 14:49 Uhr
Ich habe versucht, Silikonfugen im bad zu erneuern.Rausmachen ging gut. den Rest habe ich mit Silikonentferner wegbekommen. Dann das Fugen. Die erste Fuge ging richtig gut. Ich habe Sie gleich nach dem Aufbringen mit einem viereckigen Plastikteilchen, mit dem 4 Fugenbreiten herstellbar sind,glattgestrichen. Danach war das Plastikteilchen total verschmiert. Das Verschmierte habe ich, so gut es ging, mit Zeitungspapier abgewischt. Zweite Fuge. Das ging dann schon nicht mehr so schön und ich habe das Silikon (so breit, wie das Plasikteilchen ist, an die Fließen der Wand geschmiert. Jetzt habe ich Fuge plus zusätzlich 3 bis 4 cm breit verschmierte Fliesen. Sieht sehr besch**** aus.
Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich das Malheur rückhängig machen? Im Fugen rausreißen bin ich ja schon gut :o) Wie lange muss ich warten, bis ich die "vermurkste" Fuge wieder rausnehmen kann?
Atlacamani



  1. Antwort von atlacamani (abgemeldet) 1
    TEIL-ERFOLG!!!
    Die zweite Fuge - eben gemacht - sieht schon viel besser aus. Und "Sauerei" gabs auch keine. Ich hab das Tuch, mit dem ich den Abzieher abwischte, leicht mit Brennspiritus benetzt. Da wird der Abzieher blitzblank. So lässt sich die Fuge abziehen, ohne zu verschmieren.

    Ich danke allen für die guten Ratschläge.
    Atlacamani

    (Nachsatz: Heute Abend belohne ich mich mit einem italienischen Rotwein. Den hab ich mit nach meinen allerersten 160cm Silikonfuge aber auch ehrlich verdient! Motto: Niemals aufgeben!)
    1 Kommentare
    • Re: TEIL-ERFOLG!!!
      Hallo!

      Ist nun schon etwas spät, aber Du willst ja bestimmt noch paar Meter machen:
      Versuche, die Kartuschenspitze so zurechtzuschneiden, dass Du das Silikon so in die Fuge hineinpresst, damit die dann schon ganz gut aussieht.
      Mit der Spitze gut aufdrücken, und schön gleichmässig ziehen und drücken.

      Wenn Du gut bist, reicht es, die mit dem Finger zu verschönern.
      Was auch nicht schlecht ist, ist so ein kleiner Eislöffel aus Holz,
      den verwenden auch viele Profi's.

      Als Zubehör steht dann immer ein kleines Glas mit Spülmittel, zur Hälfte mit Wasser verdünnt, und eine Rolle Klopapier daneben.

      Mit dem Papier entfernt man das überschüssige Silikon von Finger oder Werkzeug, und das verdünnte Spülmittel wird als Gleit-und Anti-Haftmittel benutzt. Man kann da immer nur so einen halben Meter machen, dann muss der Finger oder Glättwerkzeug wieder neu mit dem Glättmittel benetzt werden,
      und von Silikonresten gereinigt werden.

      Das ist auch immer eine Frage der Begabung, manche Leute sind da Naturtalente,
      die bekommen einwanfreie Silikonfugen ohne viel zu üben hin,
      andere können sich Mühe geben soviel sie wollen, da wird das einfach nichts.

      Grüße, Steffen! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Rohrverleger 0
    Re: Silikonfugen im Bad
    Hallo,
    wenn du nicht zu lange wartest kannst du es mit dem Abzieher machen.Sollten sie schon angezogen haben warte bis morgen und schneide alles raus.

    Wenn du es dann noch einmal versuchst besorge die einen Pinsel und ein kleines Gefäß mit viel Priel und ein wenig Wasser.
    Wenn du die Fugen aufgetragen hast pinsel das Prielwasser auf das Silicon und den Abzieher auch mit Prielwasser anfeuchten,dann ziehst du die Fugen ab und nicht bleibt mehr hängen oder kleben.
    5 Kommentare
    • von atlacamani (abgemeldet) 0
      Re^2: Silikonfugen im Bad
      Hey,
      gerade von Prilwasser haben mir meine Kollegen alle angeraten. Aber ich werde es morgen mal probieren.

      Zwei Kartuschen kann ich noch verarbeiten. Danach hole ich mir nen Handwerker :o)

      Ich frag mich wirklich, ob ein Handwerker in der Summe nicht billiger kommt. Und oreentlicher wird es sicher auch.

      Zwei Kartuschen: 16 €, Kartuschenpresse 10 €, Abzieher (gibt's nur im 4er Pack!) 16 Euro, Fläschchen Silikonlöser 15 €. Fläschchen Primer 8 €. Sauerei "unbezahlbar".

      Weiß jemand, was ein Handwerker in etwa pro Meter Fuge (Breite 8mm) berechnet?

      Atlacamani,
      die jetzt erst mal abwartet und zunächst mal Kaffee trinkt.
    • von Reinhard 0
      Re^3: Silikonfugen im Bad
      Hi Atlacamani, gerade von Prilwasser haben mir meine Kollegen alle angeraten.
      meintest du ab</>geraten?
      Mein bester Freund ist Fliesenleger seit Jahrzehnten, der schwört auf Spüli.

      Da ich zwar mit Acryl sehr gut klarkomme, mit diesem mistigen Silikon aber nicht, das gibt dann auch so eine Sauerei wie bei dir, außer eine Fuge klappt mal am Anfang gleich gut, ist aber selten und gilt nur für eine bestimmte Fugenlänge, danach siehts wieder erbärmlich aus, rufe ich den natürlich an wenn irgendwo in der erwandschaft oder bei mir eine Silikonfuge zu machen ist.

      Der kommt, verfüllt die Fugen mit Silikon, taucht seinen Finger in Spüliwasser, zieht die Fuge lang und fertig.
      gelegentlich, liegt wohl an der Fugenbreite, nimmt er auch so ne Art Abzieher.

      Ich kenne diese 4er-Packs an Abziehern wo man dann quasi 16 verschiedene Fugenausformungen hat. Angeblich soll das ja so beschichtet sein daß man kein Spüli braucht.

      Mit denen habe ich es auch schon probiert, mit oder ohne Spüli, das Ergebnis bleibt gleichmies :-(
      Das Problem was ich sehe ist leider, daß wenn da eine Mschung aus Silikon und Spülu entsteht dies nicht mehr auf dem Siliokn darunter hält.

      Und logo bin ich viel zu stolz um vorher links und rechts de Fuge mit Klebeband abzukleben, was Anfängern wie mir immer geraten wird *lächel* Aber ich werde es morgen mal probieren.
      Laß es, ärgert dich doch nur *schätz* Zwei Kartuschen kann ich noch verarbeiten. Danach hole ich mir
      nen Handwerker :o)
      Ich schätz mal du zahlst da 2-3 € pro laufendem Meter, aber dafür sind die wenn sie gut sind (beiliebe nicht jeder Fliesenleger kann gut Silikonfugen metern) unschlagbar schnell.
      K.A. was da noch an Fahrtkosten dazukommt.

      Noch was, da ja Fliesenleger meist Aufträge annehmen wo das Fugenmaterial mit im Preis sind und sie im Jahr das zeugs kartonweise verarbeiten, experimentieren die natürlich mal mit billigem Silikon testweise herum um die Kosten zu senken und ich habe schon mitbekommen, daß das voll in die Hose ging, also das Zeugs wieder raus und bewährtes Material benutzt.

      Damit meine ich, sollte dir der Verfuger vorschlagen, daß er anderes Silikon benutzt, so würde ich unbedingt darauf eingehen, auch auf die minimale Gefahr hin daß dies nur Nepp sein könnte.

      Schon klar, sagt er mir was von einem Kartuschenpreis von 20 € ist der Auftrag sofort erledigt für ihn und seine Fahrtkosten usw. kann er sich von mir aus vor Gericht erstreiten.

      Und die Gegenrechnung, was es dich kostet plus deiner zeit (in der zeit könntest du ja was machen was du kannst und Geld verdienen oder stressfrei im Straßencafe sitzen) hast du ja selbst schon gemacht.

      Zum Entfernen, wie schon gesagt mach das am nächsten Tag mit dem Cuttermesser, geht viel einfacher als jetzt das halbfeuchte Silikon zu entfernen.
      Danach weiter mit dem Cuttermesser oder einem Zollstock das Silikon entfernen. Von mir aus dann ganz am Schluß diesen Silikonentferner benutzen falls wirklich nötig.

      Diesen Silikonentferner kenne ich nicht (sah ich auch noch nie beim einem Verfuger), lese halt genau durch was da drauf steht und sorge dafür daß da keine Reste von dem Zeugs zurückbleiben, nicht daß dann der Verfuger kommt seine Silkonfuge schlechter hält wegen den Resten. Weise ihn auf jeden Fall darauf hin was du da benutzt hast. Ich frag mich wirklich, ob ein Handwerker in der Summe nicht
      billiger kommt. Und oreentlicher wird es sicher auch.
      Jepp. Ich kenne einige kleinere Fliesenlegerbetriebe, sicher kriegen alle dort eine am Schluß odenliche Fuge hin, aber meist läuft das so, die Fliesenleger knallen da die Quadratmeter Fliesen runter, danach kommt einer, oft nur angelernt, der gar nicht Fliesenlegen kann, aber eins kann er perfekt, Silikonfugen legen, weil er macht das ja das ganze Jahr über.
      Mein Freund macht übrigens auch nur noch Silikonfugen und auch einzelne Problemfliesen einzupassen, oder auszuwechseln, die die anderen Fliesenleger, da die im Akkord legen nur aufhalten würden.
      Wegen Knieen und Bandscheibe arbeitet er normal inzischen etwas anderes aber am Wochenend rückt er an, da es ja leise Arbeiten sind (naja, gelegentlich muß er dann doch zur Flex greifen und macht das auch am Sonntag, das dann solange bis die Polizei erscheint *grins*, aber halb so wild, dann macht er halt die Flex aus und arbeitet weiter ohne Flex, ist ja keine Schwarzarbeit, sondern allwes offiziell, naja bis auf die Ruhestörung halt, aber Strafe dafür mußte er noch nie zahlen) und verfugt dann. Zwei Kartuschen: 16 €, Kartuschenpresse 10 €, Abzieher (gibt's
      nur im 4er Pack!) 16 Euro, Fläschchen Silikonlöser 15 €.
      Fläschchen Primer 8 €. Sauerei "unbezahlbar".
      Du arbeitest sehr sparsam, 2 Kartuschen gekauft, RiesenSilikonsauerei veranstaltet und immer noch 2 Kartuschen übrig, Respekt *gg*

      Solltest du vorhaben später mal öfters selbst Silikonfugen zu legen, schmeiß die Presse in den Keller und kauf dir was Solides im Fachmarkt.

      Gruß
      Reinhard
    • Re^3: Silikonfugen im Bad
      Weiß jemand, was ein Handwerker in etwa pro Meter Fuge (Breite
      8mm) berechnet?
      Hallo,
      9 € mit Material pro m
    • von Reinhard 0
      Re^4: Silikonfugen im Bad
      Weiß jemand, was ein Handwerker in etwa pro Meter Fuge (Breite
      8mm) berechnet?
      9 € mit Material pro m
      Hallo Uwe,

      echt? *staun* Mein Kumpel hat mir mein Bad voll verfliest, d.h. Silikonfugen in allen vier Raumwinkeln und am Boden umlaufend über Badewanne hinweg, okay, hab ein kleines bad, aber hätte ich eins 3m x 2m, hätte ich da minimal 20 m laufende Länge, also 180 €.

      Die würde ich doch nie ausgeben für eine Arbeit die nicht mal eine Stunde dauert (okay, mit Auskratzen der alten Fuge vielleicht dann doch 1,5 Stundne), zumindest nicht beim Verfugen.

      Bist du ganz sicher mit der Größenordnung von 9 €?
      K.A., wieviele Kartuschen gehen da drauf, 3-4 maximal schon großzügig geschätzt.

      Per Zufall traf ich grad heute einen Bekannten der in einer Firma arbeitet die m.E. sehr seltsame Sachen macht, mal sanstrahlen sie eine hauswand, mal legen sie neuen Boden in einem Riesenparkhaus mal fliesen sie Bäder, okay das mit den Bädern kann auch sein, daß er das schwarz nebenbei macht, aber der sagte auch, lfm Silikonfuge 2-3 €.

      Bei 9 € pro m würde das ja heißen daß da 6-7 € für Material gerechnet werden.
      Und das kommt mir im ersten Augenschein sehr viel vor für 'ne normale Fugenbreite von 8 mm.

      Könnte ja sein daß man da Silikonfugen ziehen muß, die sehr breit sein müssen weil der Fliesenleger einen Misttag hatte oder sich das Haus bewegt hat oder die badewanne steht einen cm von der Wand ab sonstwas, ich sah schon Fugen von 2 cm, die gezwungenermaßen sein mußte um zumindest den Ansachein eines geraden Übergangs zu wahren, aber halt selten.

      @Anfragerin, sorry, habe deinen Namen vergessen, schön daß du es selbst hinbekommen hast, aber ich kam noch auf was, damit diese Gedanken nicht völlig sinnlos sind, schreibe ich sie mal.
      Wenn ein Handwerker offiziell die Fuge mit Silikon gafüllt hast hast du 2 oder 5 Jahre (weiß das nicht so genau) Gewährleistungsansprüche/garantie o.ä. darauf daß die Fuge hält.

      Gruß
      Reinhard
    • Re^5: Silikonfugen im Bad
      der sagte auch, lfm Silikonfuge 2-3 €.
      Hallo,
      verdammt du haßt recht Reinhard, ich habe noch einmal in der Preistabelle meines Fliesenlegers nachgesehen und der Preis steht noch in DM also 4,5 €
      der Preis ist mit allem drum und dran.Es ist im Preis enthalten:An und Abfahrt,raus schneiden der Fuge und erneuern der Fuge.
  3. Antwort von NettiNB 0
    Re: Silikonfugen im Bad
    Ich habe versucht, Silikonfugen im bad zu erneuern.
    Atlacamani
    Hallo Atlacamani,
    ich verrate Dir mal, woran es gelegen haben könnte.
    Zuerst säubere ich alles mit Brennspiritus. Abtrocknen lassen.Dann das neue Silikon einpressen aber nicht zu viel. Ich gebe zu, dafür braucht's etwas Übung.
    Wahrscheinlich hast Du versucht, das Silikon in einem Zug abzuziehen. Das klappt nicht, weil sich ein riesiger Wulst ansammelt den Du nur breitschmierst. Versuche mal kurze Enden und säubere dann Deinen Abzieher mit Küchenrolle oder fusselfreiem Lappen. Auch wenn's geraten wurde; ich verwende nie Spülmittel. Der Trenneffekt entsteht nämlich auch zwischen Fliese und der abzuziehenden Fuge. Was wir ja nicht wollen.
    Problemzonen sind immer die Ecken. Hier zeigt sich, wer's drauf hat.

    Gruss Netti
    4 Kommentare
    • von atlacamani (abgemeldet) 1
      Re^2: Silikonfugen im Bad
      Abtrocknen lassen.Dann das neue Silikon einpressen aber nicht zu viel.
      Ich befürchte, dass es zu viel war. Am Abzieher und hinterher in Tuch hin mehr Silikon als in der Fuge. Wahrscheinlich hast Du versucht, das Silikon in einem Zug
      abzuziehen.
      Ich habe 80 cm eingespritzt (also eine Kante der Dusche) und dann immer in 5 bis 10 cm Abschnitten versucht, glattzustreichen. Was am Abzieher war, habe ich in ein trockenes Tuch geschmiert und gleichzeitig habe ich mit dem Tuch den Abzieher sauber gemacht. Versuche mal kurze Enden und säubere dann Deinen Abzieher mit Küchenrolle
      Das wird nichts. Das Küchenpapier reißt und man hat den "Batz" in den Händen.

      Danke für die freundliche Unterstützung
      Atlacamani
    • Re^2: Silikonfugen im Bad
      Auch wenn's geraten wurde; ich verwende nie Spülmittel. Der Trenneffekt entsteht nämlich auch zwischen
      Fliese und der abzuziehenden Fuge. Was wir ja nicht wollen.
      Problemzonen sind immer die Ecken. Hier zeigt sich, wer's
      drauf hat.
      Hallo,
      dann habe ich jetzt 34 Jahre was nicht richtig gemacht ;) ;)
    • von NettiNB 0
      Re^3: Silikonfugen im Bad
      dann habe ich jetzt 34 Jahre was nicht richtig gemacht ;) ;)
      nee, viele machen das so. Soll jeder so vorgehen, wie er am besten damit klarkommt.
      Ich hör dann bloß immer; Silikonfugen sind Pflegefugen, die müssen von Zeit zu Zeit erneuert werden.

      ;-)

      Netti
    • Re^4: Silikonfugen im Bad
      Ich hör dann bloß immer; Silikonfugen sind Pflegefugen, die
      müssen von Zeit zu Zeit erneuert werden.
      Hallo,
      das ist richtig