Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Τһоmаѕ (abgemeldet), 28.9.2005 21:57 Uhr
Hallo zusammen,

kleine Frage:
meine Wohnung ist leider mit zwei Nachtspeicheröfen "ausgestattet". Da ich mich aber nur abends dort aufhalte, und dann auch nicht immer den ganzen Abend, würde es theoretisch reichen zwei Heizlüfter mit ca. 2000 Watt eine viertel Stunde laufen zu lassen.
Daraus ergibt sich folgende Frage: ist das vom Stromverbrauch her günstiger? Leider habe ich keinerlei Angaben über den Verbrauch meiner Öfen, aber normalerweise müssten die doch viel mehr verbrauchen, oder?

Ich danke Euch schon jetzt für die ANtworten (sofern welche kommen:-)
)
Gruß thomas



  1. Antwort von Uwі 0
    Re: Stromverbrauch Heizlüfter <> Nachtspeich
    Hallo,

    es wird tatsächlich so sein, daß die Heizlüfter bei
    kurzzeitigem Gebrauch wesentlich günstiger sind als
    die Speicheröfen.
    Die Heizlüfter geben ja unmittelbar mit dem Einschalten
    sofort die gesamte elektrische Energie in Form von Wärme
    ab. 2 x 2KW x 1h machen also ca. 4KWh = ca. 60 Cent.

    Eine Viertelstunde heizen wird aber nicht reichen, weil
    es kurz nach dem Abschalten der Heizlüfter wieder kalt ist.

    Allerdings sind 4 KW an einer Steckdose zu viel.
    Du bräuchstest also 2 Steckdosen an unterschiedlichen
    Stromkreisen mit je. mind. 10A Absicherung.

    Der Nachtspeicherofen hat eine große Wärmekapazität, welche
    erstmal aufgewärmt werden muß. Bevor der überhaupt merklich
    Wärme abgibt, vergeht erstmal einige Zeit.
    Du müsstest das Ding also 2...3h vorher einschalten und es
    wäre noch lange warm, nachdm Du gegeangen bist.
    Die Leistungsaufnahme wird bei 6...10KW liegen.
    Zum kurzzeitigen Aufheizen ist der also nicht gedacht.

    Eine gewisse Heizleistung sollte der Nachtspeicherofen aber
    bringen, damit es nicht zu Schimmelbildung in der Wohnung
    kommt.
    Gruß Uwi



    kleine Frage:
    meine Wohnung ist leider mit zwei Nachtspeicheröfen
    "ausgestattet". Da ich mich aber nur abends dort aufhalte, und
    dann auch nicht immer den ganzen Abend, würde es theoretisch
    reichen zwei Heizlüfter mit ca. 2000 Watt eine viertel Stunde
    laufen zu lassen.
    Daraus ergibt sich folgende Frage: ist das vom Stromverbrauch
    her günstiger? Leider habe ich keinerlei Angaben über den
    Verbrauch meiner Öfen, aber normalerweise müssten die doch
    viel mehr verbrauchen, oder?

    Ich danke Euch schon jetzt für die ANtworten (sofern welche
    kommen:-)
    )
    Gruß thomas
    • Antwort von Η. Κоllmеүеr (abgemeldet) 0
      Re: Stromverbrauch Heizlüfter <> Nachtspeich
      Tach Thomas
      Warum leider mit Nachtsromspeicheröfen ausgestattet ?
      Aber nun zu deiner Frage , Is ist Günstiger mit Nachtstromspeicher zu heizen .gerade in deinen Fall .Nur du solltes die Nachtstrospeicher richtig bedienen . Bei deinem Fall sollte der Speicher auf einer 1/4 Stellung eingestellt sein wenn du den raum nutzt sollte der lüfter über Thermostat eingeschaltet sein dann hast du schnell die Wärme die du brauchst, beim verlassen den Thermostat zurückdrehen . Gerade in Räumen die nurKurz genutzt werden ist die Speicherheizung optimal da über den Lüfter der Raum schnell aufgeheizt werden .
      Nun zu den Heizlüftern die sind eigentlich nichts anderes als der Speicher in klein nur wird die Wärme nicht gespeichert sondern dierekt erzeugt nur halt mit wesenthöheren Strompreis .
      Für den fall das mal der Speicher nicht ausreichend wärme gespeichert hat kann man eine Zusatz oder besser Compfortheizung einbauen zulassen die aber dann auch dann mit teurem Tagstrom betrieben wird .
      Offt ist diese Zusatzcompfortheizung in den Speichern schon eingebaut . Mein Tipp lass dich in die Bedienung der Heizungsanlage von eimen Fachmann einweisen dann sparst du auch gegenüber anderen Heizungsanlagen Ennergiekosten .
      Für weitere Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung . [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]