Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 22.2.2002 08:59 Uhr
Hallo Leute,

zwar tauchen im Archiv immer wieder Fragen auf, wie man bestimmte Flecken aus bestimmten Teppichen rauskriegt. Aber meine Frage ist nirgendwo gestellt worden (also bitte nicht aufs Archiv verweisen).

Wir haben einen ziemlich großen (3 x 5 m), in Pastelltönen gestreiften Schafwollteppich. Bisher konnten wir alle Flecken immer irgendwie rauskriegen. Aber inzwischen ist er einfach allgemein recht unansehnlich geworden.

Die Reinigung für so ein großes Stück kommt auf ca. 300 Euro. Gibt es dazu eine vernünftige Alternative? Normaler Teppichschaum zum Sprühen hat bisher nichts gebracht.

Gruß

Irene



  1. Antwort von Gаndаlf 2
    Re: ausklopfen!
    Hi Irene,

    von Bibliomanen an Dealerin ;-).

    Wollteppiche kann man erstaunlich gut reinigen, indem man sie tüchtig ausklopft. Dazu eignen sich die guten alten Teppichklopfer, die Du vielleicht nich von Deiner Großmutter kennst vorzüglich. Meine Frau verdonnert mich zwei drei mal im Jahr diese Prozedur durchzuführen. Ist zwar einiges an Muskelschmalz aufzubringen (Vorhandensein einer geeigneten Hängevorrichtung vorausgesetzt) aber das Ergebniss spricht für sich. Wenn der Teppich schon länger (oder noch nie) ausgeklopft wurde, empfielt sich das Tragen einer leichten Staubmaske (gibts im Baumarkt); kein Scherz. Was da rauskommt ist erstaunlich.

    Richtige Flecken sind allerdings nicht so rauszukriegen, aber allgemeine Vergrauung ist so beizukommen.

    Gandalf
    1 Kommentare
    • von dіrk mаlеѕѕа (abgemeldet) 0
      Re^2: ausklopfen!
      Hallo Gandalf,
      und wenn dann wie jetzt, noch Schnee liegt, den Teppich mit Oberseite auf den Schnee legen. Und dann haut drauf bis die Muskeln glühen :-)
      So wurde es bei uns zu Hause früher regelmäßig gemacht. Leider entfällt die Aktion heute des öfteren wegen Schneemangel.
      Das Ergebnis war immer erstaunlich, denn den Erfolg konnte man hinterher am Schnee sehen.

      Gruß Dirk m.
  2. Antwort von DіеΜuѕсһеl 2
    Re: Wollteppich reinigen
    hallo irene,
    ausklopfen ist wirklich erstaunlich erfolgreich. am besten übrigens (leider ist es dazu zu spät im jahr) nach der grossmuttermethode: kopfüber in pulvrigen schnee legen und mit aller macht mit dem teppichklopfer drauf klopfen. hintergrund ist vor allem auch der: der staub wird von den schneeflocken gebunden und fliegt nicht wieder zurück in den teppich. ich mache das jeden winter, in dem ich die gelegenheit habe (leider schneit es bei uns nur alle paar jahre ausreichend) und das ergebnis ist immer ein herrlich erfrischter, farbenfroher teppich. WAS du da rauskriegst, siehst du am schnee mehr als deutlich.
    teppichschaum halte ich für wolle ungeeinet, zu aggressiv. wolle hat immer noch zumindest eine spur natürlichen fettgehalt. wenn der weg ist, wird der teppich hart, noch empfindlicher und spröde.
    ist euer teppich gewoben oder geknüpft? gewobene teppiche haben wir einfach immer mit haarshampoo oder wollwaschmittel gewaschen. bei 3 x 5 m ist das natürlich.... nunja.
    so ein teppich ist derartig teuer, dass ich mir das mit der professionellen reinigung doch überlegen würde. wenn du das was verhunzt, ist der schaden vermutlich grösser.
    viele grüsse, muschel
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 1
      Re: Wollteppich reinigen
      Hallo Leute,

      Hallo Irene,

      ich habe unseren alten Wollteppich einfach mal mit mengenweise frisch gekochten Teeblättern behandelt. Einfach wie Pulver mit der Bürste einarbeiten. Der Tee wurde immer grauer und der Teppich immer leuchtender. An einer kleinen Stelle prüfen, ob der Teppich wirklich nicht die Teefarbe annimmt und dann loslegen. Tee dann trocknen lassen und absaugen. Das Problem mit dem selber shampoonieren ist nämlich, daß man den Teppich nie so gut klar gespült bekommt, wie ein professioneller Reinigungsbetrieb. Und da Seife ja "schmutzsuchend" ist, sucht sich der im Teppich verbleibende Rest natürlich auch Schmutz und schnell sieht der Teppich wieder erbärmlich aus.
      Noch ein Tip: Erkundige Dich nicht nach einer Teppichreinigung, sondern nach einer Teppichwäscherei (wenn nicht bereits geschehen)
      Gruß
      Suse zwar tauchen im Archiv immer wieder Fragen auf, wie man
      bestimmte Flecken aus bestimmten Teppichen rauskriegt. Aber
      meine Frage ist nirgendwo gestellt worden (also bitte nicht
      aufs Archiv verweisen).

      Wir haben einen ziemlich großen (3 x 5 m), in Pastelltönen
      gestreiften Schafwollteppich. Bisher konnten wir alle Flecken
      immer irgendwie rauskriegen. Aber inzwischen ist er einfach
      allgemein recht unansehnlich geworden.

      Die Reinigung für so ein großes Stück kommt auf ca. 300 Euro.
      Gibt es dazu eine vernünftige Alternative? Normaler
      Teppichschaum zum Sprühen hat bisher nichts gebracht.

      Gruß

      Irene
      1 Kommentare
      • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re^2: Herzlichen Dank!
        Dank an alle Helfer! Hab mir schon mal den alten Teppichklopfer von meiner Mutter ausgeliehen. Hoffentlich bleibt der Schnee noch liegen bis morgen. Dann geht's los.

        Ich werde mir aber auch die anderen Tipps gut merken. Teppichwäscherei? - Noch nie gehört, such ich aber mal.

        Einzig den Tee werde ich nicht ausprobieren, bzw. ich kenne die Methode schon, verwende sie aber nur bei den schönen, kräftig farbigen Orientteppichen. Da ist es wirklich ein tolles Mittel.

        Gruß

        Irene