Haushaltsgeräte
Von: herrsteff, 6.1.2011 19:18 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
Mein alter E-Herd hat Backrohr und Ceranfeld und wird ohne Kraftstrom betrieben, d.h. mit 3 Phasen Lichtstrom aus der Wand. Neuerdings heißt die Betriebsspannung 400V. Kann ich meinen evtl. neuen Herd
mit leichten Leistungsvelusten ebenso anschließen oder muß ich mir ein Modell mit 230V Anschluß suchen.
Mit freundlichen Grüßen
Steff



  1. Antwort von duck313 0
    Re: E-Herd anschließen
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Mein alter E-Herd hat Backrohr und Ceranfeld und wird ohne
    Kraftstrom betrieben, d.h. mit 3 Phasen Lichtstrom aus der
    Wand. Neuerdings heißt die Betriebsspannung 400V. Kann ich
    meinen evtl. neuen Herd
    mit leichten Leistungsvelusten ebenso anschließen oder muß ich
    mir ein Modell mit 230V Anschluß suchen.
    Hallo Steff !

    Wenn Du mit 3 Phasen-Lichtstrom den Herd zur Zeit betreibst,dann ist das bereits "Kraftstrom",gemeint ist Drehstrom 3 x 400 V + N-Leiter extra.
    Die Spannungserhöhung(stimmt eigentlich nicht,Änderung der Toleranzen) ist inzwischen jahrzehntealt !
    Du bekommst vom E-Versorger geliefert 230V/400V .

    Alte Geräte,wenn noch elektrisch sicher,können am heutigen Netz 230/400 betrieben werden,auch wenn "nur" 220/380V draufstehen sollte.
    Eine Leistungsminderung gibt es nicht,im Gegenteil,der Herd wird nun schneller warm an Platten und Backröhre.
    Er hat mehr Leistung,die aber im Rahmen der Toleranzen liegt und unschädlich ist.
    Bei alten Glühlampen stimmt das nicht,die gehen schneller kaputt,wenn noch 220 V drauf steht.

    MfG
    duck313
    1 Kommentare
    • von chipC 0
      Re^2: E-Herd anschließen
      Mit Sicherheit meint Duck er hat nen 230V-Anschluß,(früher hieß das 220V-Anschluß) gemeinhin auch Lichtstromanschluß genannt. Er hat sich nur falsch ausgedrückt, es ist kein 3-Phasenanschluß, sondern ein 1-Phasen-Anschluß bestehend aus drei Leitern -Phase -Neutralleiter-Schutzleiter im Normalfall.
      Du kannst einen Elektroherd Mit L1-L2-L3/N/PE mit 3, 2, oder 1 Phase betreiben, je was bauseits vorhanden ist , man muß ihn nur dementsprechend richtig anschliessen(meist sind Fertig-Brücken zu setzen oder wegzulassen hinten am Anschlußfeld des E-Herdes).Natürlich hast du evtl. schon eingeschränkte Leistungsfunktionen,bei 1-Phasen gegenüber 3--Phasenanschluß oder besser gesagt es dauert halt mal länger weil insgesamt weniger Power zur verfügung steht, ich betone -Insgesamt-weniger als ein Drittel(bei 1-Phase) ca von dem gegenüber Kraft(3-Phasen), soweit ich mich nicht irre ist das aber nur relevant wenn mehrere Sachen gleichzeitig machen willst -z.B. Backrohr und Platte/n gleichzeitig -weil halt bei nem 3-Phasen Ansschluß da fast jeder seine eigene Phase hat und bei nem 1-Phasenanschluß sich die Power aufteilen muß - ist ja klar oder?

      Zum Anschluß:


      Zumal so ein Gerät nun wirklich in wenigen Minuten normal Angeschlossen Ist und es somit nicht die Welt kostet:

      Es ist Dringend!!!!!
      abzuraten so etwas selber zu machen,(ausser man ist selbst vom Fach und weiss auch was man wie und wo messen und anschliessen muß/kann) bzw n i c h t von einem Fachmann machen zu lassen.

      Man sollte sich auch nicht verlassen auf Hobby-Hausmeister- oder Pseudo-fachmann-Küchenaufbau-fuzzys mit evtl.Schnellanweisungskurs es kann einfach doch zu viel falsch gemacht werden, und im worst case kann Dir ausser Personenschaden( z.B.Stromschlag...Verbrühgefahr vor Schreck...) die Bude abfackeln weil die herdthermostaten evtl. nicht ansprechen können wegen Falschanschlusses z.B. und der Herd solang auf und überheizt bis alles zusammenbrennt, vielleicht auch die Arbeitsplatte usw. Ist keine Utopie sondern Tatsache!!!
  2. Antwort von Werwölfling 0
    Re: E-Herd anschließen
    Moin! Kann ich meinen evtl. neuen Herd
    (...) anschließen
    Nein!
    Sorry aber dein Artikel zeigt das du nicht weißt was Du tun würdest. Tue Dir und den Menschen in deiner Umgebung einen gefallen und rufe einen Elektriker. Der weiss Wie er den Herd anklemmen muss - egal welche Gegebenheiten da sind. Dauert nur ein par Minuten.
    Gruß Werwölfling
    • Antwort von Ann-Kathrin Gumpert 0
      Re: E-Herd anschließen
      . Kann ich meinen evtl. neuen Herd
      mit leichten Leistungsvelusten ebenso anschließen oder muß ich
      mir ein Modell mit 230V Anschluß suchen.
      Hi,

      überlasse das Anschliessen des neuen Herdes einem Fachmann.

      gruß Ann-Kathrion