Haushaltsgeräte
Von: umzugѕtаntе, 2.12.2011 20:03 Uhr
Wir ziehen um und die Küche ist winzig. Aber von der Küche geht eine Tür zu einer Art überdachten Terrasse die zur Hälfte mit Mauern und Tür als 'Klohaus' ohne Klo übrig geblieben ist. Da wäre eigentlich der ideale Platz für eine Waschmaschine und den Trockner gleich mit. Aber: es ist zwar an der Hauswand, überdacht und von echten Mauern umgeben, aber es ist ungeheizt und die Tür ist eine alte Holztür. Mein 'Haus-und Hofhandwerker' meint, ich könnte es ruhig machen wenn die Zu-und Abflussrohre gut isoliert sind. Das klingt mir zu einfach... Stimmt das? Müsste ich nicht eigentlich im Winter eine kleine Heizung draussen haben oder wenigstens den kleinen Raum etwas isolieren???

Tausend Dank für eure Hinweise!



  1. Antwort von duсk313 1
    Re: Waschmaschine frostsicher?
    Hallo !

    Er ausgesuchte "WM-Raum" ist aber schon allseitig geschlossen und zumindest durch Tür,Dach ,Boden und Wände von der Außenluft abgetrennt ?
    Dann kommts eben auf die Frostfreiheit an,kann man ihn ganzjährig deutlich über der Frostgrenze halten ?
    Gefährdet sind zuerst die Zuleitung,da kann man isolieren,evtl. mit einer elektrischen Rohrbegleitheizung unter der Isolierung nachhelfen(in schweren Fällen). Abfluss ist nicht so gefährdet,weil der ja Gefälle braucht und deshalb nichts stehen bleiben wird,was einfrieren kann. Pumpensumpf,Schlauchbogen und Geruchverschluß an der Einmündung muss man eben bedenken.
    Man kann auch einfach in dem sicher sehr kleinen Raum eine Frostwächter-Heizung mit Thermostat von 500 W montieren. Die hält den Raum frostfrei. Schaltet sich nur ein,wenn die Raumtemp. unter eine Schwelle absinkt ( +5°C ?).
    Ob das sinnvoll ist,muss man sehen. Jedenfalls wäre das einfach machbar. Lege ein Minimum-Maximum-Thermometer in den Raum und eins draussen hin zur Kontrolle,es ist ja zur Zeit bereits nachts kalt genug um aus dem festgehaltenen Min-Wert abschätzen zu können,wie sich der Raum bei noch mehr Kälte verhalten wird.


    MfG
    duck313
    • Antwort von Dеnnіѕ 1
      Waschmaschine in frostgefährdeten Räumen betreiben
      Hallo,

      es kommt drauf an, wie konsequent Du im Umgang mit solch komplexen Anforderungen bist, weil:

      - Du mußt die Temperatur in diesem Häuschen immer im Auge behalten und entscheiden:

      - - Kein Frost, alles gut, Geräte können im normalen Modus betrieben werden.

      - - Frost, dann heißt das, Wasserzufuhr abstellen, Zulaufschlauch abschrauben, entleeren, Flusensieb leerlaufen lassen und in die Trommel legen. Kondenstrockner ? Gefriert eben die Sammelwanne unter dem Kondensator zu, Kondensatpumpe blockiert anfangs, ist aber nicht tragisch, taut sich im Betrieb auf.

      Beim ersten Waschgang heißt das wider: Flusensieb einschrauben, Schlauch anschließen, Gerät mit Wasser ein wenig füllen lassen, abpumpen, damit die Bottichkugel abdichtet und das Waschmitttel beim einspülen nicht im Pumpensumpf verschwindet.

      Wenn Dir das alles nicht zuviel ist, dann stelle die Geräte dort unter. Ich muß meine Gewerbemaschine die im alten Viehstall steht im Winter auch vom Frischwasser abklemmen, Laugenpumpe hat sie nicht, daher entfällt das für mich.

      Den Frostwächter mußt Du Dir auch gut überlegen, denn der kostet Strom: in 24h 12kWh, sind dann mal bei 60 deftigen Frosttagen "nur" 720kWh Strom, mehr als jede neue Waschmaschine überhaupt braucht. 720kWh entspricht grob auch dem Verbruach eines PC, der Tag und Nacht durchbrummt.

      MfG
      3 Kommentare
      • von Uwі 1
        Re: Waschmaschine in frostgefährdeten Räumen betre
        Hallo, Kondensatpumpe blockiert anfangs, ist aber nicht tragisch,
        taut sich im Betrieb auf.
        bist du dir da sicher, dass dies bei allen Bauformen gilt.
        Kann ja auch sein, dass das Pumpengehäuse kaputt friert? Den Frostwächter mußt Du Dir auch gut überlegen, denn der
        kostet Strom:
        Ja, das umso mehr, wenn der Raum ein ungedämmtes zugiges
        Loch ist. Das kann zum Faß ohne Boden werden.

        Es wäre es aber denkbar, die WaMa selbst in ein passendes
        Gehäuse/Haube (z.B. Styropur) einzupacken und nur diesen
        kleinen Innenraum frostfrei zu halten.
        Ob der Aufwand da viel geringer ist, als jedes mal alles
        Wasser ablaufen zu lassen, hängt sicher von den Gegebenheiten ab.
        Gruß Uwi
      • von Dеnnіѕ 0
        Re^2: Waschmaschine in frostgefährdeten Räumen bet
        Hallo, Kondensatpumpe blockiert anfangs, ist aber nicht tragisch,
        taut sich im Betrieb auf.
        bist du dir da sicher, dass dies bei allen Bauformen gilt.
        Kann ja auch sein, dass das Pumpengehäuse kaputt friert?
        Pffff.... nun ja, für JEDES GErät lege ich da nicht die Hand ins Feuer.


        MfG
      • Re^3: Waschmaschine in frostgefährdeten Räumen bet
        Super, Danke! Das klingt echt nach ganz schön viel Aufwand, vielleicht denke ich mir eine neue Lösung aus...