Haushaltsgeräte
Von: ѕрunk*, 18.8.2010 16:31 Uhr
Hallo,

unsere Waschmaschine zieht sich nicht genug Wasser.

Zulaufschlauch und Siebe sind durchlässig. Das Einlaufventil haben wir bereits ersetzt, aber daran liegt es nicht.

Wenn der Waschgang Wasser erfordert, zieht die Maschine kurz welches rein (aber sicher nicht genug!). Danach hört man ab und zu ein stotterndes Einziehen.

Wir haben gelesen, dass man die Waschmaschine 45° kippen soll. Das haben wir bereits nach rechts, nach links und nach vorn versucht.

Wer hat Erfahrung, woran das noch liegen könnte?

Viele Grüße,
Elena



  1. Antwort von klаuѕ 0
    Re: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
    Hallo Elena,

    das Stottern ist das Wassereinlaufventil.
    Ich glaube nicht, dass das Ventil defekt ist.
    Eher tippe ich auf den Wasserniveauregler.
    Der Wasserniveauregler (auch Wasserdruckschalter oder
    Wasserwächter genannt) steuert ja das Einlaufventil.

    Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist aber nur
    der Schlauch zum Niveauregler etwas verstopft.

    Maschine starten und Wasser einlaufen lassen.
    NETZSTECKER AUS STECKDOSE ZIEHEN!!!
    Obere Abdeckung (Deckel) entfernen.
    Vom Bottich (hinten) führt ein dünner Schlauch
    zum Niveauregler.
    Den schlauch vorsichtig vom Niveauregler abziehen.
    Pusten Sie kräftig in den Schlauch
    (das Wasser muss blubbern).
    Dann saugen Sie das Wasser an. Pusten, wieder ansaugen usw.
    Unten im Plastikteil kann sich Schlämme angesammelt haben. Darum diese Methode, damit sich alles löst.

    Danach stecken Sie den Schlauch wieder auf den
    Niveauregler.
    Das muss LUFTDICHT sein, ansonsten haben Sie danach
    ein umgekehrtes Problem.
    Die Maschine zieht dann immer wieder Wasser nach,
    weil der Druck am Niveauregler wieder abfällt.

    Haben Sie alles richtig gemacht, dann probieren Sie
    einen Testlauf.
    Wasser abpumpen und dann einen Waschgang wählen.

    freundliche Grüsse
    Klaus Quindt
    www.secondware.de
    3 Kommentare
    • von ѕрunk* 0
      Re^2: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
      Hallo Klaus,

      vielen Dank für deine Antwort :)
      Mit Hilfe der Ersatzteilliste auf deiner Intersetseite konnte ich das erforderliche Ding ("Niveauregler") ausfindig machen :) Allerdings ist dort ziemlich schwer dran zu kommen... Gibt es da vielleicht einen Tipp? (Ich habe einen Beko, WA 6110 G)

      Von istkaputt habe ich den Tipp bekommen, dass ich u.A. in die Unterdruckdose und den dazugehörigen Schlauch pusten soll... Ist das das gleiche Ding?

      Viele Grüße
      Elena
    • von klаuѕ 0
      Re^3: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
      Hallo Elena,

      ich habe das oft so gemacht:
      Weil ich immer zu faul war, das komplette Schlauchsystem
      auszubauen, habe ich einen etwas dickeren Gummischlauch als Verlängerung auf den Plastikschlauch
      gestülpt. Oft kommt man nämlich mit dem Mund nicht
      an den Plastikschlauch.
      Wenn du möchtest, kann ich dir so einen Gummischlauch
      zusenden. Preis: nur die entstehenden Portokosten.

      Nur 1x pusten bringt nicht viel.
      Evtl. wird's kurzfristig frei, aber halt nur kurzfristig.
      Wie ich es schon erklärt habe:
      Pusten, ansaugen, pusten, ansaugen und zwar
      MIT WASSER IM BOTTICH.
      So spült man praktisch das System frei.

      Die Deckplatte muss ab, sonst kommt man schlecht dran.

      freundliche Grüsse
      Klaus Quindt
      www.secondware.de
    • von ѕрunk* 0
      Re^4: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
      Hallo Klaus,

      vielen Dnak für deine Hilfe!

      Nachdem ich den Niveauregler gefunden hatte, habe ich ihn mir etwas näher angeschaut, um herauszufinden, wie ich am Besten an den Schlauch komme. Danach habe ich deiner Anleitung entsprechend Wasser einlaufen lassen - es funktionierte alles einwandfrei ;-) Anscheinend hatte sich nur ein Stecker oder so gelöst, den ich bei meinen Untersuchungen wieder in Kontakt gebracht hatte :)

      Also, alles wieder Paletti ;-) DANKESCHÖN
      Ganz viele Grüße
      Elena
  2. Antwort von іѕtkарutt (abgemeldet) 0
    Re: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
    hallo
    überprüfe mal den spülkasten direkt ( der eingebaut ist) darüber läuft das wasser in die maschine . sind kanäle zu kommt weniger wasser. es gehen ja 2-3 schwarze schläuche vom magnetventil zum spülkasten . abmachen ,spülkasten ausbauen und mit wasserschlauch durchspülen . beim zusammenbau darauf achten das die schläuche nicht vertauscht werden. möglichkeit 2
    an der seite sitzt eine sogenannte unterdruckdose
    ( plastikdose mit kabel und einem schlauch drann. ziehe den schlauch ab und puste in den schlauch ( darf kein wiederstand sein .puste auch in die dose leicht dann müste man ein klicken hören . zusammenbauen und einmal laufen lassen.
    mfg
    • Antwort von Guzzіѕсһrаubеr (abgemeldet) 0
      Re: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
      tut mir leid, zu dem problem habe ich gar keine idee mfg G.
      • Antwort von раb234 (abgemeldet) 0
        Re: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
        Hallo, evtl. ist der Wasserhanh defekt und lässt einfach nicht genug Wasser durch.
        Halt mal einen Eimer drunter und dreh ganz auf. Wenn wenig kommt, ist das das Problem. Wenn es richtig rausdrückt, liegt es nicht am Zulauf. Hast du noch Garantie auf die Maschine?
        liebe Grüße
        Winfried
        1 Kommentare
        • von ѕрunk* 0
          Re^2: Waschmaschine zieht kein Wasser bzw. nicht genug
          Hallo Wilfried,

          vielen Dank für deine Antwort. Den Zulauf haben wir natürlich eingehend kontrolliert und er war nicht die Ursache.

          Klaus Quindt hat uns bereits den entscheidenden Hinweis gegeben, das es am Nieveauregler liegen könnte. Mittlerweile laüft die Maschine wieder :-)

          Liebe Grüße
          Elena