Radio, TV & HiFi
Von: Uwе Βеіѕ, 17.8.2008 23:01 Uhr
Nein, ich meine keine Universalfernbedienung!!!!!

Hallo zusammen,

zunächst zum Hintergrund: Für einen neues Fernsehgerät möchte ich nicht auf den Komfort des alten verzichten. Das bietet mir Bild-im-Bild mit zwei eingebauten Tunern, die beide über eine Fernbedienung (die Original-Fernbedienung) sehr bequem zu erreichen sind. Von dieser Fernbedienung habe ich mir im Lauf der Zeit gleich 4 funktionsfähige beschafft, die nun überall im Wohnzimmer zur Verfügung stehen.

"Wo ist denn die Fernbedienung hin? Beim Esstisch! Hol' mal! Wieso ich denn? Weil Du doch zuletzt..." etc. gibt's bei mir nicht.

Bei einem "Neuen" will ich das auch erreichen. Dummerweise ist das mit den zwei Tunern so eine Sache: Früher gab's (fast) nur Analog, heute zusätzlich DVB-T, DVB-C, DVB-S und DVB-S2. Von allen möglichen Empfangsarten gleich zwei Tuner haben selbst die luxuriösesten nicht an Board (außer vielleicht Loewe).

Also müssen externe Empfänger dazu, zwei einzelne oder eine Doppel-Set-Top-Box. Die will ich aber mit der einen Original-TV-Fernbedienung vollständig im Griff haben, denn auch von denen werde ich mir mehrere zulegen. Es geht mir nur um die Tuner-Funktionen; DVD-Player etc. sind eher uninteressant.

Zur Frage: Es könnte mittlerweile eine Art Standard oder Möglichkeit zu geben, das Ziel zumindest mit Geräten eines Herstellers zu erreichen. Prinzipiell kann ich auch mit meiner uralten Fernbedienung auch einen SAT-Receiver (und eine Reihe andere Geräte) des selben Herstellers bedienen, aber z. B. keine 2 SAT-Receiver (unabhängig von einender)!

Das System soll sich also so Verhalten als wenn die beiden externen Receiver eingebaute Tuner wären. Was ist diesbezüglich Stand der Technik?

Und ich HASSE Universalfernbedienungen, als bitte keinen Beitrag, der dieses Wort enthält (außer z. B. "Ich auch!").

Grüße

Uwe



  1. Antwort von Τіggеr 0
    Re: Eine fernbedienung für mehrere Geräte, aber KE
    Hallo Uwe, Dummerweise ist
    das mit den zwei Tunern so eine Sache: Früher gab's (fast) nur
    Analog, heute zusätzlich DVB-T, DVB-C, DVB-S und DVB-S2. Von
    allen möglichen Empfangsarten gleich zwei Tuner haben selbst
    die luxuriösesten nicht an Board (außer vielleicht Loewe).
    Brauchst du denn alle der genanten Empfangsmöglichkeiten? Normalerweise hat man doch einen Standard im Haushalt und dazu sucht man sich dann das passende Gerät aus, oder gehörst du zu den Mietnomaden? ;-)

    Gruß,
    Tigger
    1 Kommentare
    • Re^2: Eine fernbedienung für mehrere Geräte, aber
      Hallo Uwe, Dummerweise ist
      das mit den zwei Tunern so eine Sache: Früher gab's (fast) nur
      Analog, heute zusätzlich DVB-T, DVB-C, DVB-S und DVB-S2. Von
      allen möglichen Empfangsarten gleich zwei Tuner haben selbst
      die luxuriösesten nicht an Board (außer vielleicht Loewe).
      Brauchst du denn alle der genanten Empfangsmöglichkeiten?
      Normalerweise hat man doch einen Standard im Haushalt und dazu
      sucht man sich dann das passende Gerät aus, oder gehörst du zu
      den Mietnomaden? ;-)
      Berechtigte Frage: Jein. Zunächst (zurzeit) hänge ich am Kabel. Wegen der üblicherweise verschlüsselten Privaten im Kabel nur analog.

      Nahe liegend wäre, es auch mal DVB-T zu versuchen, denn ich mag keine Schüssel. Aber wegen der Qualität und früher oder später, weil es HDTV nur als DVB-S2 gibt, muss doch die Schüssel her.

      Sagen wie mal so: Wenn es einen Fernseher gibt, der 2 x Analog, 1 x DVB-S und 1 x DVB-S2 bietet (mit bequemen PIP-Bildtausch auch zwischen den beiden letzten), wär' das schon 80% der Miete. Der Sharp Aquos LC-52 HD1E hat zumindest entsprechend viele Tuner, ob die sich aber so verhalten, wie ich das möchte (PIP-Bildtausch zw. DVB-S und DVB-S2), weiß ich nicht und wehe, wenn der nächste Standard kommt: Dann ist mein Konzept im Eimer und es stehen doch wieder inkompatible Settop-Boxen mit neuen Fernbedienungen daneben.

      Grüße

      Uwe