Innenarchitektur
Von: Odette (abgemeldet), 10.1.2011 09:40 Uhr
Hallo,

ich habe mir vorgenommen meinen kahlen Wände einen neuen Anstrich zu geben. Einen Teil der Wand würde ich daher gerne Petrol streichen. Klar, ich klebe es einfach ab aber trotzdem läuft ja immer ein bisschen Farbe durch das Abklebeband. Ich habe eine "wunderschöne" Raufasertapete..
Über Tippps und Tricks von euch erfahrenen Malern freue ich mich!



  1. Antwort von Piwi 0
    Re: Wand farbig streichen, abkleben?
    Zunächst sollte man darauf achten, dass es ein Klebeband ist, was rückstandsfrei wieder von der Tapete abgelöst werden kann ohne dass Tapete oder Farbe daran kleben bleibt. Gibt es in gut sortierten Baumärkten und ist in der Regel violettfarben, leider auch teurer als das "normale" Klebeband, aber dafür sehr gut wieder ablösbar. Beim Abkleben darauf achten, dass es an den Übergangsstellen gut angedrückt wird. Jetzt das eigentlich wichtige, leider etwas mühselig aber sehr wirkungsvoll. (Ich gehe mal davon aus, dass die Wand weiß gestrichen ist) Mit einem Pinsel und weißer Farbe (das kann günstige Farbe aus dem Baumarkt sein) die entstandenen Hohlräume zwischen Tapete und Klebeband füllen. Hier am besten unter der Decke beginnen und nach unten zur Fußleiste arbeiten. Den Pinsel so führen, dass die Farbe von der Wand auf das Klebeband gestrichen wird. Unter der Decke sollte ebenfalls ein Streifen abgeklebt werden, dadurch wirkt der Raum optisch höher, hier reicht ein Streifen von ca. 2 cm (ist normalerweise die Breite des Klebebandes).
    Noch ein Tipp zum Streichen: Immer an Fenster anfangen zu streichen, damit der Anstrich optisch ein klares Bild gibt. Die Rolle nie ganz leer streichen. Am Besten einen Besenstiel in die Halterung der Rolle stecken, so muss man nicht mit der Leiter arbeiten. Immer von oben nach unten arbeiten und versuchen möglichst wenig anzusetzen. Rolle oben ansetzen, runter rollen soweit wie möglich, Farbe aufnehmen an der abgesetzten Stelle wieder ansetzten und wieder Farbe aufnehmen. So trocknen die Ansatzstellen nicht an und beim trocken sieht man die Übergänge nicht. Eventuell muss man die Wand ein zweites Mal streichen sollte sie fleckig werden. Das hängt in der Regel von der Farbe ab. Ist es eine gute Farbe mit ordentlichen Farbpigmenten reicht ein Anstrich. Ob man ein zweites Mal streichen muss sieht man aber schon nach wenigen Stunden wenn die Farbe angetrocknet ist. Normalerweise braucht man beim zweiten Anstrich weniger Farbe als beim ersten Mal. Bevor die Farbe gekauft wird, die Wandfläche ausrechnen und die Menge großzügig berechnen (für einen eventuellen zweiten Anstrich). Ich hoffe, dass die Tipps brauchbar sind. Sollten noch Fragen bestehen, bitte noch mal schreiben.
    Viel Erfolg und noch mehr Spaß beim Streichen!
    • Antwort von klausi (abgemeldet) 0
      Re: Wand farbig streichen, abkleben?
      Hallo erstmal,

      du nimmst einfach Silikon transparent und schmierst es an dem abklebeband dran..und schon ist es dicht.....

      Hoffe, dir weitergeholfen zuhaben

      klaus
      • Antwort von gitzi44 0
        Re: Wand farbig streichen, abkleben?
        hallo,
        bedauernswert, wenn man eine Rauhfasertapete hat....
        Ich habe immer das spezielle b l a u e Maler-Abklebeband genommen, aber bei Raufaser? weiss ich leider nicht
        MfG
        • Antwort von Klessi 0
          Re: Wand farbig streichen, abkleben?
          Hi, das ist ganz leicht. Klebe die Raufaser ab und spritze etwas Acryl auf auf die Klebebandkante damit keine Farbe dahinter läuft. Das geht nur wenn die Rauf. weis gestrichen ist. Wenn Sie farbig ist, musst du diese Farbe auf die Kannte streichen. und immer zum Band streichen damit die Farbe etwas drunter läuft.

          PS: wenn du Techniken auf eine Wand streichst muss die Wand einfahrbig sein. Es kann sein das du,sollte die Rauf. farbig sein, deine Arbeitsfläche nochmal durschstreichen musst nachdem du abgelebt hast. Das werden total scharfe Kanten :-)

          Schreib ma obs geklappt hat. Tschau
          • Antwort von Booster2012 0
            Re: Wand farbig streichen, abkleben?
            Hallo also abkleben ist schon mal super um einen geraden linie zu bekommen kann man erstens über die kante vom tesa mit acryl eine dünne fuge ziehen oder mit der grundfarbe über das tesa streichen trocknen lassen und dann mit petrol drüber anschl. das tesa aber sofort wieder entfernen
            • Antwort von loewenfan 0
              Re: Wand farbig streichen, abkleben?
              Ich bessere nach dem entfernen des Klebebandes einfach die paar Läufer mit der anderen Farbe aus.Das geht am schnellsten und einfachsten.Nimm zum Abkleben immer ein Lackklebeband her und nicht zum Beispiel Tesa Krepp dann ist der Schaden gering.Gruß Loewenfan
              Hallo,

              ich habe mir vorgenommen meinen kahlen Wände einen neuen
              Anstrich zu geben. Einen Teil der Wand würde ich daher gerne
              Petrol streichen. Klar, ich klebe es einfach ab aber trotzdem
              läuft ja immer ein bisschen Farbe durch das Abklebeband. Ich
              habe eine "wunderschöne" Raufasertapete..
              Über Tippps und Tricks von euch erfahrenen Malern freue ich
              mich!
              • Antwort von Frank - von Natural 0
                Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                Grundsätzlich würde ich da ohne Abklebung mit einem guten Pinsel und einer ruhigen Hand arbeiten.
                • Antwort von Endo 0
                  Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                  Hallo,

                  bei der wunderschönen Raufasertapete wird es zwangsläufig mit herkömmlichem Klebeband immer hinterlaufen.
                  Eine Lösung wäre, ein hauchdünnes Kunststoffklebeband zu verwenden (z.B. Firma Storch) und dieses kräftig an den Konturen der Raufaser anzudrücken. Eine weitere (oder zusätzliche) Möglichkeit wäre es, direkt vor der Beschichtung den abgeklebten Rand mit Acryl abzudrücken und danach direkt überstreichen. Das Acryl ist zu dick um unter das Klebeband zu gelangen. Das gibt dann scharfe Abschlüsse. Wichtig ist es dann aber schnell zu sein, denn von angetrocknetem Acryl geht das Klebeband nicht mehr sauber ab. Viel Spass!
                  • Antwort von yabadabadu 0
                    Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                    na mit Tesa Abklebeband 30 mm ohne großen Druck anheften und nur am zu streichenden Rand mit den Fingern (ggf. mit Handschuhen)fest andrücken. Dann mit nicht zu dünner Farbe streichen. An der Kebebandnaht von oben nach unten streichen nicht umgekehrt. Dann sofort, nachdem die Wand gestrichen ist Klebeband vorsichtig abziehen. Ggf. unsauber aussehende getönte Farbe nach Trocknung mit kl. Pinsel weiss ausbessern.

                    Gruß vom Malermeister
                    • Antwort von Umbradeus (abgemeldet) 0
                      Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                      Hallo Odette,
                      empfohlen sei folgender Arbeitsdurchgang:
                      Vorgesehene Linie mit Klebeband abkleben,
                      die Kante mit etwas Acryl dünn zuschmieren,
                      gut verreiben so dass nur die Lücken zwischen Klebeband und Tapete zu sind,
                      gleich streichen und danach vorsichtig das Klebeband abziehen bevor die Farbe trocknet.
                      Eventuell probierst Du das ganze vorher auf einen Stück Pappe.
                      Viel Spaß Umbradeus
                      • Antwort von atzekatze 0
                        Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                        Moinsen, Odette.

                        Also entweder Du benutzt ein besonderes Klebeband: ganz feines Goldband von Kipp, welches Du sorgfältig andrücken mußt, oder Du versuchst es mit normalem von Kipp und bevor du streichst dünn mit Acryl über die Klebebandkante und FLOTT nachstreichen und SCHNELL entfernen!!

                        Viel Erfolg, Gruß atzekatze ;-)
                        • Antwort von Bruns/Rittstieg 0
                          Re: Wand farbig streichen, abkleben?
                          Hallo,

                          ich würde die Farbe einfach etwas andicken, was ganz einfach geht in dem man sie über nacht offen stehen lässt, dann ist sie nicht mehr so dünnflüssig ;)

                          Andrea