Bauhandwerk & Renovieren
Von: Κlаuѕ ΒО, 13.5.2010 11:54 Uhr
Hallo, wir wollen die Hochofenschlacke von unserem Dachboden entsorgen.
Gibt es die Möglichkeit das Material ab zu saugen?
Wenn ja, welche Pumpe?
Wohin mit dem Material?
Danke vorab für eure Antworten.



  1. Re: Entsorgen Hochofenschlacke Dachboden
    Hallo Klaus,
    früher wurde Hochofenschlacke als Füllmaterial in die Zwischenräume von Decken gefüllt, um als Trittschalldämmung oder Isolierung zu dienen. Da ich jetzt nicht genau weiss wieviel Material und wie "belastet" die Schlacke ist kann ich hier keine rechtsverbindliche Antwort geben. Um wirklich sicher zu sein, müsste ich sagen: "Ruft eine Fachfirma wie zB die Firma Buchen (eigentlich überall in Deutschland vertreten) an, und lasst es machen. Kosten imens, aber Null problemo! Da wir aber alle nicht in Geld schwimmen, werdet Ihr bestimmt eine andere Lösung suchen. Schlacke ist eigentlich nicht wasserlöslich, nicht staubend und in schottergroßen Brocken anzufinden. Also könnte man diese Brocken evtl schaufeln und die kleineren Bröckelchen mit einem Nass/Trockensauger absaugen. Zur Entsorgung des Materials solltet ihr mal bei einer (Hausmüll)Deponie in eurer Nähe anfragen, ob die diese Schlacke deponieren dürfen. Möglicher Weise kann auch das Landratsamt, die Kreisverwaltung, Stadtverwaltung oder wer auch immer in eurer Nähe für die Abfallentsorgung zuständig ist, Wege aufzeigen wo Ihr das Zeugs abgeben könnt. Wenn HochofenSTAUB mit im spiel ist, bleibt manchmal sogar nur die Untertagedeponie als Möglichkeit offen. Es ist nicht einfach die Frage zu beantworten, da ich weder Menge, Zusammensetzung und örtliche Gegebenheiten kenne. NUR bitte nicht in die Landschaft werfen und Schutzausrüstung wie Handschuhe und ggf Staubmaske usw solltet ihr tragen, damit es keine gesundheitlichen Schäden gibt!!! Für eine konkrete Antwort müsste ich genauere Umstände kennen. Ich hoffe, ich konnte euch wenigstens ein bisschen weiter helfen. Liebe Grüße sendet Peter Wiederstein [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re: Entsorgen Hochofenschlacke Dachboden
      hallo ,
      die spezifikationen zu ihren angaben sind zu gering ,um konkreter zu werden ,
      welche korngrösse hat die schlacke ,von bis ?
      ist sie durch ein labor untersucht worden auf schadstoffanteile ?
      ich würde ihnen raten ,nehmen sie einen industriesauger (mieten b bauzubehörfirmen ),saugen das material ab u fahren es als privatmann zur nächsten müllannahmestation ,
      zunächst nur mit wenig material zum check ,ob annahme u wie teuer

      mfg jkw [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • Re^2: Entsorgen Hochofenschlacke Dachboden
        Erst mal vielen Dank für die Tips. es sind etwa 6 Kubicmeter und leider befindet sich sehr viel Staub drin. Da ist auch der Grund, weshalb wir das Zeug los werden wollen. Zumindest einen Entsorger habe ich hier in der Nähe gefunden. Er redet auch von einer Analyse wegen der Belastung.Verlangt aber nur 20.-/to,da das Zeug in eine Recyclinganlage kommt. Wir werden also mittels Abbruchrohr das Zeug vom Dachboden in den Container schaufeln. Natürlich mit Mundschutz und Schutzbrille.