Bauhandwerk & Renovieren
Von: hatschl, 15.1.2010 17:30 Uhr
Hallo!

Ich bekomme eine neue Fassade an meinem Einfamilienhaus. Es bekommt eine WDVS-Fassade mit 2mm Kunstharzreibeputz.
Es geht um die Faschen um die Fenster: Was ist besser/günstiger: die Faschen putzen lassen oder nachträglich malen lassen?

Danke!



  1. Antwort von Fassade 1
    Re: Fassade: Faschen putzen oder malen lassen?
    Hallo hatschl,
    du solltest die Faschen auf jedenfall mit Oberputz beim WDVS beschichten lassen. Jeder Systemhersteller verlangt eine Kornstärke von mindestens 2mm, da sonst die Schattenbildung wegfällt. Nach dem Beschichten kann mann die Faschen ja immer noch farbig absetzen.Rissbildung bei zu geringer oder keiner Kornstärke.

    mfg Fassade
    www.svb-gesell.de
    www.fassadenfachmann.de
    • Antwort von sepp. 0
      Re: Fassade: Faschen putzen oder malen lassen?
      Hallo!
      Die Leibungen werden ja mit gedämmt, wenn es der Platz von den Fensterrahmen zulässt, wenn dann der Putz gemacht wird, ist es vom Arbeitsgang etwas einfacher die Leibungen einfach mit zu Putzen.
      Von der Optik sieht es meiner Meinung nach besser aus wenn die Leibungen abgesetzt werden.
      Gruß sepp.
      • Antwort von Borito 0
        Re: Fassade: Faschen putzen oder malen lassen?
        hallo hatschl,

        haben in dieser saison dasselbe gemacht und standen vor derselben frage. antwort (für uns):
        putzen lassen. hebt sich deutlicher ab und sieht wesentlich besser aus.
        noch besser ist: geputzte faschen farblich absetzen (meist heller als fassadenfarbe).
        allein farbliches absetzen bei gleichem putz kommt immer ein bissl "laienhaft" daher...

        saludos, borito