Bauhandwerk & Renovieren
Von: kultig, 19.4.2012 11:25 Uhr
hallo,

wir haben letztes jahr eine garage abgerissen und daraus wohnraum gemacht; 8x4x3 m;
das flachdach ist soweit fertig, allerdings sollte es nach angaben der flachdachfirma nach diesem überstandenen winter nicht mehr länger ohne deckschicht bleiben;
irgendwann möchte ich evtl. terassenbelag verlegen, jetzt soll es erstmal nur eine deckschicht kriegen;
was kann man da empfehlen ? kies ?(welcher art)) kunstoff-SCHÜTTUNG ? ich bekomme hier die unterschiedlichsten aussagen, ...
am besten ich such mir eine firma , die den kies eventuell gleich nach oben befördert ??

danke

grüße

kultig



  1. Antwort von Wolfgang Dreyer 0
    Re: Flachdach Deckschicht
    Hallo! ich bekomme hier die unterschiedlichsten aussagen, ...
    Mich wundert, dass überhaupt Aussagen kommen. Ohne das Gebäude und seine konstruktiven Details zu kennen und wenigstens einen Bauplan gesehen zu haben, ist sachkundiger Rat nicht möglich.

    Bestimmt gibt's einen Architekten oder wird der Wohnraum nach dem Gutdünken von Handwerkern erstellt?

    Gruß
    Wolfgang
    6 Kommentare
    • von kultig 0
      Re^2: Flachdach Deckschicht
      hallo,
      hier als beispiel mal die antwort der dachfirma:


      die Fachregeln für Abdichtungen und die entsprechende DIN 18531 kennen nur Kiesschüttungen, Plattenbeläge oder evtl. Begrünungen als Oberflächenschutz. Eine leichte Schüttung kann eventuell bei extremen Witterungsbedingungen den Anforderungen durch Windsog und Verwehungen nicht standhalten. Bei einer Kunststoffschüttung ist auch sicherzustellen, dass die Teile nicht brechen oder in irgend einer Weise scharfkantig sind und durch die Flächenlast des Terrassenbelages die Abdichtung beschädigen.
      Wenn sie langfristig ein dichtes und sicheres Flachdach wollen, kann ich ihnen nur empfehlen eine Kiesschüttung wie nachfolgend in den Fachregeln für Abdichtungen beschrieben inklusive einer Schutzlage auszuwählen.


      2.5.7 Oberflächenschutz
      2.5.7.1 Leichter Oberflächenschutz
      Der leichte Oberflächenschutz wird bei Bitumenbahnen durch Verwendung von vorgefertigten z.B. beschieferten Bahnen oder durch Einstreuen von z.B. Schiefersplitt in eine Polymerbitumenkaltmasse erreicht.

      2.5.7.2 Schwerer Oberflächenschutz
      2.5.7.2.1 Kiesschüttung
      (1) Die Kiesschüttung muss zum Zeitpunkt des Einbaues mindestens 50 mm dick sein. Übernimmt die Kiesschüttung gleichzeitig die Sicherung gegen Abheben durch Windsog-Kräfte, so ist die Dicke der Schüttung auch abhängig von den anzusetzenden Soglasten (siehe auch Abschnitt 2.6.3.2 ).

      (2) Bei einlagigen Abdichtungen wird die Anordnung einer Schutzlage empfohlen.

      (3) Bei pneumatischer Förderung des Kieses ist mit erhöhtem Bruchanteil und einer hohen Aufprallgeschindigkeit zu rechnen. In diesem Fall ist bei einlagigen Abdichtungen die Anordnung einer Schutzlage erforderlich.


      2.5.7.2.2 Plattenbeläge, Formsteine und Rasengittersteine
      (1) Plattenbeläge und Formsteine als Oberflächenschutz und Auflast werden in der Regel in Kies oder Splittbett verlegt. Auf mehrlagigen Abdichtungen kann, auf einlagigen Abdichtungen muss eine Schutzlage verlegt werden.

      (2) Bei einer Verlegung ohne Kies- oder Splittbett auf der Abdichtung ist die Anordnung einer Schutzlage erforderlich.

      was heißt das jetzt: ?
      Kies wäre o.k. ? welche körnung ?
    • von duck313 0
      Re^3: Flachdach Deckschicht
      Hallo !

      Wenn man schon eine Dachdeckerfirma hatte,die das Flachdach fachgerecht abgedichtet hat,wieso macht diese Firma ihre angefangene Arbeit nicht zu Ende ?

      Das käme mir so vor,wie ein Dachdecker,der beim Steildach die Unterspannbahn und die Konterlattung aufbringt und dann vom Bau verschwindet ,es ist ja dicht !

      Die Kiesschüttung als UV-Schutz für die Dachfolie/Schweißbahn und als Auflast gegen Windsog muss mindestens 50 mm hoch sein. Hat man wegen Gefälleausgleich unterschiedliche Höhen,dann gilt 50 mm im Mittel.

      Und die Körnung soll 16/32 mm betragen und weitgehend unzerbrochen und nicht scharfkantig sein.

      Je nach Art und Dicke der Dichtungsbahnen braucht man eine Schutzlage unter der Kieslage,insbesondere wenn man den Kies mit Pumpendruck "hinaufbläst".

      MfG
      duck313
    • von kultig 0
      Re^4: Flachdach Deckschicht
      okay,

      die firma hat eigentlich alles perfekt gemacht, lt. ihrer aussage war es kein problem, den winter ohne deckschicht zu überstehen; jetzt steht`s halt an und ich bin froh über die tips; werde mal beim nächsten kieswerk nachfragen, was so was kostet, in der angegebenen körnung und mit! hochpumpen;
      was nimmt man denn da als schutzschicht ?
      das dach hat ja auch zu den abflüssen hin eine gewisse neigung, so dass diese schicht nicht so dick sein darf ?!

      danke
    • von duck313 0
      Re^5: Flachdach Deckschicht
      Hallo !

      Doch die Schüttung soll auch dort mind. 5 cm haben,dann ist es eben ansteigend mehr. Oder man folgt dem Gefälle mit gleicher Schütthöhe.

      Hier ein Link:

      http://www.dachkies.de/download/Kiesschuettung

      Zum Thema,Schutzfolie unter der Schüttung, ja/nein, frage am besten den Dachdecker,was die von ihm verbauten Dichtungsbahnen dazu vorschreiben.

      Es ist nicht immer erforderlich.
      Grundsätzlich eignet sich eine PE-02-Folie (Polyethylen 0,2 mm)

      MfG
      duck313
    • von kultig 0
      Re^6: Flachdach Deckschicht
      hallo,

      die meinungen sind im netz sehr unterschiedlich, was kies oder nicht kies angeht;
      hier erstmal die beschreibung des daches:
      elastomerbitumen - voranstrich
      elastomerbitumen dampfsperrbahn
      polyurethan wärmedämmung
      1. abdichtungslage elastomerbitumenkaltselbstklebebebahn
      elasto...schweissbahn, oberseitig naturschiefer 4mm

      habe eben nochmal mit der firma telefoniert; also;
      ich habe 2 schichten von denen die oberste soeine art split drauf hat, d.h. vom UV her brauche ich keine beschichtung, kiesel eher wegen windsog; empfohlen hat er mir aber eine art kunststofflies unter die kiesel zu legen;

      so, ich werde jetzt die kiesel bestellen, preis liegt für 2,5 t bei ca. 170 € incl. anfahrt und förderung aufs dach;

      gruß

      robert
    • von godam (abgemeldet) 0
      Re^3: Flachdach Deckschicht
      Hallo,

      es ändert alles nichts an der Tatsache, daß der vorhandene Untergrund und Dachdaufbau aller Schichten bekannt sein muß, um deine Frage beantworten zu können.

      Grüße

      godam