Bauhandwerk & Renovieren
Von: schlummerle (abgemeldet), 1.5.2010 15:14 Uhr
Hallo,

die erste Nacht schlief ich heute in meiner neuen Wohnung. Der Vermieter sagte mir vorher schon, daß Schimmelpilz bestand. Deshalb wurde das Schlafzimmer mit dieser "Dämmtapete" tapeziert.

Ich konnte nachts nicht schlafen, hatte Atemnot und der süßliche Geruch war furchtbar.

Was für Inhaltsstoffe hat denn diese Tapete?
Evtl. gesundheitsschädlich?

Grüße
Karin



  1. Antwort von Reinhard 3
    Re: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
    Hallo karin, die erste Nacht schlief ich heute in meiner neuen Wohnung. Der
    Vermieter sagte mir vorher schon, daß Schimmelpilz bestand.
    Deshalb wurde das Schlafzimmer mit dieser "Dämmtapete"
    tapeziert.
    aha, bei Wasserrohrbruch macht er eine Silikontapete an die Wand? Sorry. Schimmelpilz bedeutet ihn zu entfernen und die Ursache zu ermitteln und diese abzustellen.
    Und eine Dämmtapete für Schimmelpilz kenne ich nicht.
    Ist daß eine eine beschichtete Tapete, die Wärme dämmt? Ich konnte nachts nicht schlafen, hatte Atemnot und der
    süßliche Geruch war furchtbar.
    Na super. Versuch ab jetzt irgendwo anders deinen Schlafsack aufzuschlagen.
    Vielleicht langt schon in der Küche. Wenn nicht, naja, Freunde Bekannte Verwandte Zeltplatz ... Was für Inhaltsstoffe hat denn diese Tapete?
    K.A. Evtl. gesundheitsschädlich?
    Atemnot reicht dir nicht als Hinweis?

    Ich würde zweigleisig vorgehen, einerseits den Vermieter auffordern den Schimmelpilz nicht zu übertapezieren sondern zu entfernen.
    Andrerseits schon mal eine neue Wohnungssuche anleieren.

    Gruß
    Reinhard
    4 Kommentare
    • von schlummerle (abgemeldet) 0
      Re^2: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
      Hi,

      ich denke, es liegt an der Wärmedämmung des Hauses. Als ich zum Besichtigungstermin der Wohnung kam sah ich die abgeblätterte, zerkraterte Westseite des Hauses. Der Vermieter selbst (ohne viel Unkosten der Handwerker) war dabei, die Hauswand neu zu streichen. Genau die meines Schlafzimmers.

      der Vermieter sagt folgendes: Es ist eine Einliegerwohnung und da kann Schimmel entstehen. Für Fachleute interessant: Alle streichen drüber, anstatt die Ursache anzugehen.

      Danke für Deine Antwort! Ich komme, trotz so kurzer Zeit, aus dem Mietvertrag nicht heraus und werde meine 3 Monate absitzen und - mit Sicherheit (es ist Sommer) draußen im Garten übernachten. Gelernt habe ich: Nie mehr "Einliegerwohnung"!

      Grüße
      Karin
    • Re^3: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
      Hallo!

      Ich hatte in meiner alten Wohnung auch schon mal Probleme mit Schimmel...diese Tapete kenne ich auch nicht, aber du solltest dich mal über deine Rechte in so einem Fall aufklären lassen...

      Ich glaube, dass du die Miete zu einem gewissen satz kürzen kannst, bzw. bei extremen BEfall und bei dir muss es das sein, du hast ja schon gesundheitliche Probleme, kann es sein, dass du dich nicht an die 3 Monate Kündigungsfrist halten musst, sondern fristlos küdigen kannst.

      Aber da solltest du dich auf jeden Fall mal informieren, genau weiß ich es nicht!

      Wir haben damals gesagt, dass er (mein Vermieter) einen Monat Zeit hat, um den Schimmel zu beseitigen, ansonsten würden wir anfangen die Miete zu kürzen!!!

      Liebe Grüße
    • von schlummerle (abgemeldet) 0
      Re^4: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
      Hallo Pusteblume,

      diese sogenannten Dämmtapeten - das kriege ich noch raus! Ich glaube, dass du die Miete zu einem gewissen satz kürzen
      kannst, bzw. bei extremen BEfall und bei dir muss es das sein,
      du hast ja schon gesundheitliche Probleme, kann es sein, dass
      du dich nicht an die 3 Monate Kündigungsfrist halten musst,
      sondern fristlos küdigen kannst.
      Um ehrlich zu sein: Ich sitze auf gepackten Kisten, der Umzug soll nächsten Freitag stattfinden. Bliebe nur das Obdachlosenheim. Insofern muß ich erst mal einziehen. Wir haben damals gesagt, dass er (mein Vermieter) einen Monat
      Zeit hat, um den Schimmel zu beseitigen, ansonsten würden wir
      anfangen die Miete zu kürzen!!!
      Genau die Zeit habe ich ihm gegeben.

      Danke, Pusteblume
      von Karin
    • Re^2: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
      Hi,
      aha, bei Wasserrohrbruch macht er eine Silikontapete an die
      Wand?
      wie kommst Du auf einen Wasserrohrbruch, ich kann im UP nichts davon finden.

      Sorry. Schimmelpilz bedeutet ihn zu entfernen und die Ursache zu ermitteln und diese abzustellen.
      Steht doch auch nirgends das das nicht gemacht wurde. Die UP wohnt doch erst seit Anfang diesen Monats in der Wohnung.
      Atemnot reicht dir nicht als Hinweis?
      Das könnte aber auch an der Hysterie der UP liegen, die schon mehrfach im Mietrechtsbrett gepostet hat.
      Ich würde zweigleisig vorgehen, einerseits den Vermieter
      auffordern den Schimmelpilz nicht zu übertapezieren sondern zu
      entfernen.
      Die Wohnung wurde doch bereits renoviert, Schimmel ist nur an den Duschleisten im Badezimmer und an einem Rollogurt, die anscheinend nicht weggeputzt wurden und die UP auch nicht wegputzen möchte (Mietrechtsbrett). Mehr Schimmel ist wohl nicht sichtbar.

      Gruß
      Tina
  2. Antwort von Bruno Steiner 0
    Re: Tapete gegen Schimmelpilzbefall
    OHA ; Himmel, wie kann man nur ! !!

    Dämmtapete bei Schimmelpilzbefall, dies halte ich für bauphsikalischen Nonsens .Eine Dammung beeinträchtigt das Trockenen der Wand sehr negativ .Und da, wo Feuchtigkeit ist, da kommt der Schimmel von ganz allein. Du solltest schnellstens die Konzentraion von Schimmelsporen in der Raumluft messen lassen .
    Raufaser an die Wand und dann mit "Energy Quard inside" von Energycoatings (infos www.energycoatings.de) streichen, dass wäre hier meines Erachtens der sinnvollere Weg gewesen.
    Dieses Produkt verbessert den Wärmeeintrag in den Putz ,der dadurch
    viel schneller austrockent und dann auch viel länger die Wärme in der Wand speicheren kann. Pilze haben hier so gut wie keine Chance mehr.
    Denn was baucht der Pilz zum Leben , Feuchtigkeit! Das Produkt ist sehr umweltfreundlich und selbst für Anstriche in Krankenzimmern von
    Allergiekranken geeignet. Üerdies werden durch einen Innenanstrich
    bis zu 15% Energiekosten eingespart . Man schlägt also zwei Fliegen mit nur einer Klappe .