Job & Karriere
Von: Ρlö (abgemeldet), 26.2.2008 12:37 Uhr
Hallo ihr Lieben,
ich tu mich gerade schwer daran, mich als Politesse (Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung) zu bewerben.
Meine früheren Tätigkeiten haben aber auch rein garnichts mit dieser Tätigkeit zu tun, so kann ich noch nichtmal auf vergleichendes hinweisen. Die Anforderungen sind auch relativ gering, man verlangt nur eine abgeschlossene Ausbildung sowie den Führerschein, beidees habe ich bereits eingefügt. Nun möchte ich keinen Zweizeiler abgeben ;-)
Könnt ihr mir helfen?

Lieben Dank und Gruß
Plö



  1. Antwort von Хоlорһоѕ 4
    Re: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer ;-
    Hallo, Könnt ihr mir helfen?
    Ja sicher. Wir schauen uns gerne deinen Entwurf an und machen Vorschläge dazu.

    MfG
    8 Kommentare
    • von Ρlö (abgemeldet) 1
      Re^2: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hallo Xolophos,
      ich mach mich ungern nackig vor der ganzen Gesellschaft, alleine die Tatsache das ich auf Arbeit suche bin, beschämt mich.

      Nichts desto trotz habe ich mal den Beginn kopiert:
      Sehr geehrte Frau X
      hiermit bewerbe ich mich um eine Stelle als Mitarbeiterin in der Verkehrsüberwachung, als Politesse.

      Meine Schulbildung, sowie die Ausbildung als X habe ich 1979 erfolgreich abgeschlossenen.


      Gute PC Kenntnisse sind vorhanden. Ich habe mit sehr gutem Erfolg an einem Lehrgang für EDV und Rechnungswesen teilgenommen und den ECDL (Europäischer Computer Führerschein) erworben.

      Meinen Führerschein Klasse III habe ich im April 1979 erworben und fahre seitdem unfallfrei.

      Teamorientiertes Arbeiten, gute Umgangsformen, Pünktlichkeit und Flexibilität sind für mich selbstverständlich. Auch in Stresssituationen arbeite ich erfolgreich und behalte mein freundliches Auftreten zu jeder Zeit.

      Ich stehe sofort zur Verfügung und würde mich sehr freuen wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Plö ;-)

      Kannst du mir helfen?
      Danke und lieben Gruß [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Αlі Ν. (abgemeldet) 0
      Re^4: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hi

      ich glaube, den Begriff "Politesse" zu benutzen ist ungeschickt, da das eine umgangssprachliche Bezeichnung ist. Ähnlich wäre es ich würde mich als "Schnittlauch" oder "Bulle" bewerben :)

      Ali N.
    • off topic
      Hallo, Ähnlich wäre es ich würde mich als "Schnittlauch" ... bewerben :)
      In ner Gärtnerei? SCNR :-)

      Gruß X.
    • Re^3: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hallo, ich mach mich ungern nackig vor der ganzen Gesellschaft,
      alleine die Tatsache das ich auf Arbeit suche bin, beschämt
      mich.
      Das muss es nicht. Du bist doch deswegen kein Mensch 2. Klasse o.ä. Sehr geehrte Frau X
      Konkreter Ansprechpartner kommt gut. hiermit bewerbe ich mich um eine Stelle als Mitarbeiterin in
      der Verkehrsüberwachung, als Politesse.
      Heißen die tatsächlich Politessen oder hast du das nur so dazu geschrieben? Meine Schulbildung, sowie die Ausbildung als X habe ich 1979
      erfolgreich abgeschlossenen.
      Da 2 x ''bildung'' drin vorkommt, könnte mans verkürzen. Z.B. ''Nach (gutem, sehr gutem) Abschluss der xxx-Schule, beendete ich 1979 erfolgreich meine Ausbildung als X.'' Gute PC Kenntnisse sind vorhanden.
      Klingt zu bescheiden, wenn du da sogar Abschlüsse hast. Lass wech. Ich habe [gute PC-Kenntnisse, habe] mit sehr gutem
      Erfolg an einem Lehrgang für EDV und Rechnungswesen
      teilgenommen und den ECDL (Europäischer Computer Führerschein)
      erworben.
      So in etwa. Meinen Führerschein Klasse III habe ich im April 1979
      erworben und fahre seitdem unfallfrei.
      Ich würd einfach schreiben ''Den Führerschein ....'' Teamorientiertes Arbeiten, gute Umgangsformen, Pünktlichkeit
      und Flexibilität sind für mich selbstverständlich. Auch in
      Stresssituationen arbeite ich erfolgreich und behalte mein
      freundliches Auftreten zu jeder Zeit.
      Klingt gut. Ich stehe sofort zur Verfügung und würde mich sehr freuen wenn
      Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.
      'Zur Verfügung stehen' ist zwar das was du meinst, aber klingt ''Ich kann sofort mit der Arbeit bei Ihnen beginnen.'' nicht irgendwie aktiver? ''und freue mich über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.''. Mit freundlichen Grüßen
      Sowieso. :-) Kannst du mir helfen?
      Ich versuchte es zumindest. Danke und lieben Gruß
      Bitte, gern geschehen. Ich hab auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Also am besten schaust du dir alle Vorschläge an und nimmst dann dass, was dir gefällt bzw. womit du dich wohl fühlst. Sind ja nur Vorschläge und kein Muss.

      Viel Glück!

      MfG
    • von Ρlö (abgemeldet) 1
      Re^4: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hallo Xolophos,
      ist das nicht ein wenig mager, muss ich das nicht noch mit meinen ehemaligen Arbeitsstätten und worin ich sonst noch Erfahrung hab, ebenfalls mit einbringen?
      Das war es ja was mich so nachdenklich und jetzt fast 4 Stunden an dieser mikrigen Bewerbung rumsitzen läßt ;-)
      Lieben Dank und Gruß
      Plö
    • Re^5: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hallo Plö, ist das nicht ein wenig mager,
      Mager ist relativ. Wenig Text heißt ja nicht immer mager an Inhalt. Und bei Bewerbungsanschreiben kann weniger (Text) sogar mehr sein (mehr Chance vom Personaler gelesen zu werden). muss ich das nicht noch mit
      meinen ehemaligen Arbeitsstätten
      Die kommen, sammt Tätigkeiten, in den Lebenslauf. und worin ich sonst noch
      Erfahrung hab, ebenfalls mit einbringen?
      Wenn du noch für die Stelle nützliche Sachen hast, klar. Das war es ja was mich so nachdenklich und jetzt fast 4
      Stunden an dieser mikrigen Bewerbung rumsitzen läßt ;-)
      Na dann sollen sich die Stunden auch gelohnt haben. ;-)

      MfG

      Schau doch auch mal bei ihmchen rein http://www.jova-nova.com/auswahl/inhalt.htm
      Ich find die Seite ganz brauchbar.
    • von Ρеtzі 5
      Re^6: Bewerbung als Politesse, man ist das schwer
      Hallo Plö und Xolophos,

      eigentlich hat ja Xolophos schon alles geschrieben, was ich auch hätte schreiben wollen ;-)

      Aber ich würde die Lücke von 1979 bis heute schon mit Tätigkeiten füllen. Nicht bis ins Detail, aber vielleicht "Während meiner Tätigkeit als Kindergärtnerin im x-Kindergarten in Y habe ich gelernt mit fürchterlichen Kindsköpfen umzugehen". "Als ehrenamtliche Schlichtern im x-Verein habe ich gezeigt, dass ich auch unter in Stressituationen...". Nun nehme ich ja mal an, dass Du von 1979 bis heute sehr viel gemacht hast, richtig? Bei der Auswahl derer Punkte die im Anschreiben erwähnt werden, hilft oftmals die Stellenausschreibung. Suchen die also jemanden der "teamfähig, pedantisch und stresserprobt" ist würdest Du Beispiele hierfür suchen. Wollen die jemanden der "sportlich, dynamisch und erfahren im Umgang mit Kindsköpfen" ist entsprechend andere.

      *wink*

      Petzi