Kochen
Von: Ѕtеfаn62, 24.8.2004 07:52 Uhr
Hallo Leute,

die Chilis werden reif! Langsam stellt sich mir aber das Problem: wohin damit. Da ich nur einen einzigen Strauch habe, werden auch immer nur wenige gleichzeitig reif. Und meine bessere Hälfte hat jetzt angemeldet, dass sie auch gerne mal für ein paar Tage wieder etwas essen möchte, was sich nicht nach gekautem Feuerball anfühlen würde.

Wie kann man die Chilis am besten konservieren? In Öl oder Essig einlegen? Geht das so, dass man immer bei Reife wieder eine Schote dazulegt, solange bis das Glas voll ist?

Gruß
Stefan



  1. Antwort von Ηеlgе Ηаѕеlbасһ (abgemeldet) 2
    Re: Chilis konservieren
    Hi
    leg sie auf ein Backblech und trockne sie.
    Ich hab auch schon welche in Öl eingelegt.
    Getrocknet ist aber im Verfwendungsfall praktischer, und da man mit meinen etwa 1 Chili (~Länge 15cm) braucht um drei Wochen lang das Essen ungeniessbar zu machen. Meine Ernte vom letzten Jahr reicht wohl für den Rest meines Lebens.
    HH
    • Antwort von Νееlіx 1
      einfrieren owT
      LG
      Neelix
      • Antwort von Јеnѕ 1
        Re: Chilis konservieren
        Hallo,
        Variante1:
        Auf einem Zwirn mit der Nähnadel auffädeln und in der Küche aufhängen. Die Dinger trocknen wunderbar von selbst und können dann bei Bedarf verwendet werden.
        Variante 2:
        Wie sie sind ungewaschen einfrieren (ungewaschen kleben sie nicht zusammen). Bei Bedarf aus dem Tiefkühlschrabk nehmen, ggf. noch gefroren der Länge nach halbieren, um die Kerne zu entfernen und kurz unter Wasser halten (zum abwaschen, bei Bedarf Kerne ausspülen und gleichzeitig auftauen).
        Viele Grüße
        Jens
        • Antwort von еxс 0
          Re: Chilis konservieren
          Hi, Wie kann man die Chilis am besten konservieren? In Öl oder
          Essig einlegen?
          Schoten anstechen, in Essig kochen und dann in Öl einlegen. Hat den netten Nebeneffekt, daß man immer feines Chiloöl da hat. Das ganze läßt sich natürlich auch mit Knoblauch oder Gewürzen variieren.

          Gruß,
          Christian
          2 Kommentare
          • von јuһе 2
            Rezept?
            Hi,

            hast Du da ein genaueres Rezept für mich, Chiliöl finde ich nämlich ganz prima! Schoten anstechen, in Essig kochen und dann in Öl einlegen.
            wird der Essig hinterher abgegossen? Kann man die auch direkt in Öl einlegen.

            Gruß
            Juhe
          • von еxс 2
            Re: Rezept?
            Hallöchen, hast Du da ein genaueres Rezept für mich, Chiliöl finde ich
            nämlich ganz prima!
            ich auch, aber ein Rezept..? Wie erwähnt: Die Schoten anstechen und in Essig kochen und anschließend unter Öl einlegen. Welches Öl man da nimmt, ist Geschmackssache. Olivenöl ist mir in diesem Fall zu geschmacksintensiv, so daß ich da regelmäßig irgendein anderes Pflanzenöl nehme. Die letztjährige Chiliernte war gewaltig, so daß ich einen großen Pott nur mit Chilis hatte und einen anderen mit ordentlich Knoblauch. Aber auch da würde ich nicht von Rezept sprechen. Einfach rein das Zeug... Schoten anstechen, in Essig kochen und dann in Öl einlegen.
            wird der Essig hinterher abgegossen?
            Ja, das hatte ich vergessen zu sagen. Ist aber auch Geschmackssache, manche mögen es etwas saurer, also quasi klassisch eingelegt. Ich quetsche die Chilis aber nach dem Kochen aus. Einige Schoten zerteile ich auch, um später besser dosieren zu können. Eine ölige Chili über dem Glas zu zerteilen, ist irgendwie anstrengend, erst recht, wenn man sich in den nächsten Stunden mal ans Auge oder an die Nase fassen will. Kann man die auch direkt
            in Öl einlegen.
            Da rate ich mal von ab. Durch einfaches Waschen bekommt man die nicht wirklich sauber (erst recht nicht innendrin, daher auch das Anstechen vor dem Kochen) und wenn da noch der ein oder andere Keim drin ist, fängt das Zeug schnell mal an zu gären oder faulen. Insbesondere eben innendrin, weil da natürlich keinerlei konservierende Flüssigkeit rankommt. Hinzu kommt, daß bei der späteren Benutzung immer mal ein Samenkörnchen am Glasrand hängen bleiben kann. Ist der Inhalt des Glases nicht weitestgehend keimfrei, kann man irgendwann das ganze Glas wegkippen, weil am Rand schicker Schimmel schimmert.

            Gruß,
            Christian
        • Antwort von Ιrіѕ (abgemeldet) 0
          Re: Chilis konservieren
          Hallo SCHARFESSERFREUND ;)

          die Chilis werden reif! Langsam stellt sich mir aber das
          Problem: wohin damit.
          Also wir schneiden die Chilis immer in Streifen ( kannst sie aber auch im ganzen lassen ) dann werden die schön getrocknet.

          Entweder verwendest du die Chilis dann so oder was wir machen, in der Kaffemühle mahlen. Ist super für alles was man ißt und die Schärfe ist etwas mehr verteilt ;)So kann mans wie Salz oder Pfeffer aufs Brot streuen und in Soßen oder so ist die Schärfe dann schön gleichmäßig.

          Die Kaffemühle ist danach aber nicht mehr zum Kaffee mahlen geeignet *gg*
          • Antwort von Αlеxаndеr 0
            Re: Chilis konservieren
            Hi,
            in Essig einlegen, Rezepte gibts auf http://www.pepperworld.de oder trocken, geht am besten mit einem Dörrautomaten(ich hab noch einen rumstehen, braucht jemand einen?)
            Grüße Alex
            • Antwort von Ѕtеfаn62 0
              Re: Vielen Dank an Alle!
              Ich werde wohl erst mal ein paar einfrieren, aber wenn genug zusammen sind, werde ich eines der Soßenrezepte von Pepperwold ausprobieren *schleck*

              Gruß und Dank
              Stefan