Kochen
Von: julia (abgemeldet), 20.1.2004 13:41 Uhr
Hallo!

Main Vater hatte nen Herzinfarkt und geht nun Montag in Kur. Überraschenderweise hat er die Ratschläge des Arztes, seine Ernährungsgewohnheiten grundlegend zu ändern, angenommen.
Nun möchte ich ihm für die Kur irgendetwas Fettarmes und colesterinbewusstes backen, um seine Lust auf süßes dennoch zu stillen. Kekse oder Kleingebäck wäre gut ( wenns einfach zu machen wäre, wär auch toll!) Bisher sind mir nur leider Zimtwaffeln ( mit Fruchtzucker) eingefallen...nicht unbedingt passend für diese Jahreszeit!?

Wer hat eine Idee?

Danke für jede anregung!

Julia



  1. Antwort von Katharina Schüller 1
    Aprikosenplätzchen, Dattelkonfekt usw.
    Hallo Julia,

    ich habe ein paar Rezepte gefunden, alles ohne Ei und das meiste ohne Fett:

    ------------------------
    Aprikosenplätzchen

    250g getrocknete Aprikosen ganz kurz im Wasserbad erhitzen und mit 250g Kokosflocken pürieren. Mit Zitronensaft und abgeriebener Zitronenschale abschmecken. Soviel festen Honig zugeben, bis eine feste Masse entsteht. Eine ca. 5cm dicke Wurst formen und in Scheiben schneiden. Diese in gehackten Nüssen wälzen.

    ---------------------------
    Backpflaumenplätzchen

    12 eingeweichte Backpflaumen entsteinen und fein hacken. Mit 2 EL Sonnenblumenöl, 2 EL Leinsamenschot, 1 TL Honig, 1 TL Nussmus, dem Saft 1/2 Zitrone und 1 Msp Agar-Agar (pflanzliches Geliermittel) verkneten. Ausollen, Plätzchen ausstechen und 10-15 Minuten bei 180° backen.

    --------------------------
    Dattelkonfekt

    250g getrocknete Datteln der Länge nach aufschneiden und entkernen. 50g Pistazien fein hacken, mit Honig und Vanillemark zu einer Paste verkneten, in die Datteln füllen.

    ----------------------------
    Früchtekugeln mit Sesam

    Trockenfrüchte wie: Aprikosen, irnen, Äpfel, Rosinen hacken und im Mixer pürieren. Nüsse und Mandeln fein mahlen. Alles mit Honig nach Geschmack vermischen. Sesam in der Pfanne ohne Fett kurz rösten. Aus der Früchtemasse Kugeln formen und in Sesam wälzen.

    ----------------------------
    Marzipan

    200g Mandeln und 15 Stück bittere Mandeln überbühen und häuten, ganz fein mahlen. Mit 3 EL Honig und 3 EL Rosenwasser (aus der Apotheke) verkneten, über Nacht ruhen lassen. Nach Belieben formen und evt. backen.

    --------------------------------

    Ich hoffe, da ist was dabei!

    Viele Grüße
    Katharina [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Isabel Severing 0
      Re: Gesunde und trotzdem leckere kekse!?
      Hi,
      ich kann nur sagen, nach nem Herzinfarkt sollte man auf Zucker, Fett (=saturated fat) und cholesterinhaltiges natuerlich verzichten - klar kriegst Du auch Kekse, bei denen die Werte geringer sind.
      Aber ich wuerde ihm mal ganz andere Sachen angewoehnen - bei Lust auf Suesses Obst essen (es gibt so viele tolle leckere Obstsorten, die wirklich 'Gourmet'sachen sind - man muss ja nicht nur Aepfel essen!), und vielleicht mal ein paar verschiedene Fruchtschnitten u.ae. durchprobieren. Ansonsten wuerde ich Nuesse vorschlagen, aber nicht in allzu grossen Mengen. Enthalten 'gutes' Fett, aber evtl sollte man die nach nem Herzinfarkt trotzdem nur in Massen geniessen.
      Statt suessem auf dem Brot kann man zum Beispiel Nussbutter (Haselnuss, Mandel,...) kaufen, die absolut genial schmecken - dann wuerde ich ihm aber keine weiteren Nuesse empfehlen.

      Tut mir leid, ein Vorschlag fuer Kekse war hier jetzt leider nicht dabei... Mein Chef (nach nem triple heart bypass) isst immer ginger nut biscuits (ingwer), und behauptet, die haetten den niedrigsten Cholesterinwert, was Kekse anbetrifft. Keine Ahnung, ob's stimmt.

      Gruss, Isabel [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von strubbel 0
        Re: Gesunde und trotzdem leckere kekse!?
        hallo julia,

        es gibt keine ungesunden kekse!
        es sei denn, du mixt was ungesundes drunter.
        zu der diskussion um cholesterin und fett empfehle ich dir das fitness und das medizinbrett.
        generell kannste sagen, magarine ist schädlicher als butter.
        was lecker schmeckt, ist auch gesund.

        strubbel
        §:O)
        3 Kommentare
        • von karin 0
          off topic - Na Ja
          Hallo Strubbel, was lecker schmeckt, ist auch gesund.
          Pommes Frites schmecken lecker - aber Gesund?

          Gruß
          karin
        • von strubbel 0
          Re: off topic - Na Ja
          hallo karin,

          natürlich: in maßen genossen!!! in rauhen mengen auch nicht ungesund, du musst nur schneller joggen, als du essen kannst.
          aber wer macht sich schon die arbeit, pommes frites zu genießen?
          sehr gute kartoffeln erstehen, sorfältig schälen, schneiden, blanchieren, dann im frischen öl fritieren.
          DAS ist ein genuss!

          strubbel
          =:O)
        • von karin 0
          Re^2: off topic - Pommes ♥
          Hallo Strubbel, natürlich: in maßen genossen
          also wenn ich selbst Pommes frites mache, dann funktioniert Das nicht. aber wer macht sich schon die arbeit, pommes frites zu
          genießen?
          Ich - aber eher selten wegen s.o. sehr gute kartoffeln erstehen, sorfältig schälen, schneiden,
          blanchieren, dann im frischen öl fritieren.
          Blanchieren? DAS ist ein genuss!
          Natürlich ist Das ein Genuss!!!
          Aber gesünder wären Pellkartoffeln, die im Übrigen auch ein Genuss sind, wenn sehr gute Kartoffeln verwendet werden und ein Stich Butter ins Kochwasser kommt.

          Gruß
          karin