Kochen
Von: Tritonus, 28.8.2003 09:46 Uhr
Liebe Köche.

Ich suche zwei Rezepte, die nicht mal google kennt:
Profiterol - eine italienische Nachspeise,widerlich süß, aber unglaublich lecker
und
Koloschwari Kapusta(r) - ein ungarisches Krautgericht.
Wer kennt die Rezepte davon und kann sie mir verraten?
Vielen Dank
Grüße
Corinna



  1. Antwort von Kleiner_Koenig (abgemeldet) 1
    Re: Profiterol
    Hallo Tritonus,
    google.it spuckt mit "Profiterol Ricette" mehrere Seiten aus, u.a.:http://www.spinhouse.it/Ricette/profiterol.html
    Vielleicht passt des.

    Profiterols können übrigens auch cremgefüllte Windbeutel sein und sind auch in der österreichischen Küche bekannt.

    Gruss,
    K'K
    4 Kommentare
    • von Tritonus 0
      Re^2: Profiterol
      Hallo Tritonus,
      google.it spuckt mit "Profiterol Ricette" mehrere Seiten aus,
      u.a.:http://www.spinhouse.it/Ricette/profiterol.html
      Vielleicht passt des.

      Profiterols können übrigens auch cremgefüllte Windbeutel sein
      und sind auch in der österreichischen Küche bekannt.
      Hallo Kleiner König.
      Ich kenne sie genau als kleine Windbeutel.Gegessen habe ich sie an der österreich-italienischen Grenze in Tarvisio.
      Vielen Dank für den Link, ich muss noch wen finden zum Übersetzen. Kann kein italienisch.
      Grüße
      Corinna
    • von Kleiner_Koenig (abgemeldet) 0
      Re^3: Profiterol: Übersetzung
      Hallo Corinna,
      http://www.freetranslation.com spuckt nach ital-engl. und engl-deutsch ungefahr sowas aus (schon überarbeitet):
      20 leere "Bignè"- Förmchen (Windebueutel?)
      2. 9 Löffel Mascarpone
      3. 6 Löffel Nutella (vielleicht eine andere Mandelcreme)

      beides zusammen verschlagen
      Zucker zum Bestreuen (oder zum drin wenden der Masse, bevor sie in die Förmchen gesetzt wird?); masse also vielleicht in die Windbeutel füllen; mit zucker bestreuen.

      naja, Gutes Gelingen--
      Gruss,
      K'K
    • von Kleiner_Koenig (abgemeldet) 0
      Re^4: Schlagsahne vergessen!
      freetranslation nochmal original, mit Schlagsahne:

      "Vorbereitung:

      Zu Vermengen vorsichtig der nutella und der mascarpone in einer Schüssel mit einer Peitsche" (auahhh!!) " und, in Kühlschrank für ein'" (Stunde?) "jetzt. zu verlassen, in Horizontale die Schalen Zu Schneiden, und, sie mit dem Mousse vollzustopfen, Gebrauch eines Sacks von Gebäckstück "(Windbeutel)" Laden hat erhalten" (im Geschäft kaufen)"; die Schalen und sie auf einem Flachen von Kursus zu schließen " (hääh?)" , und, sie mit tufts von Kreme zu dekorieren, und hat abgestaubt zu Zucker zu verschleiern. "

      Aha.

      Gruss,
      K'K *lach*
    • von Tritonus 0
      *lachmichtot*
      ...diese Übersetzungen sind immer zum Schreien!
      Danke Dir für das Vergnügen
      Grüße
      Corinna
  2. Antwort von Tessa 1
    Re: Profiterol und Koloschwari Kapusta
    Hallo Corinna,

    na dann folge ich mal der Hoheit mit einem Rezept für

    Kolozsvári rakott káposzta (so wird ein Schuh draus *g*)

    750 g Sauerkraut
    500 g Schweinehals o. ä.
    250 g Speck
    4 Paar Debrecziner
    100 g Langkornreis
    2 Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    150 ml Milch
    150 ml saure Sahne
    1 TL Paprika (scharf)
    1 EL Paprikapulver (edelsüß)
    Salt & Pepper

    Reis in reichlich Salzwasser 5 min kochen, abtropfen lassen. Fleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Speck fein würfeln, Würstchen in Scheiben schneiden. Backofen auf 180° vorheizen. Speckwürfel auslassen und in eine Schüssel geben, das Fett bis auf 2 EL zugeben.

    In dem restlichen Fett die Fleischwürfel braten, salzen (aber vorsichtig, die Würstchen sind salzig genug) und zu den Speckwürfeln geben. Zwiebeln und Knoblauch goldgelb anbraten, mit dem Edelsüß-Paprika verrühren und zum Fleisch geben. Die Wurstscheiben anbraten und ebenfalls in die Schüssel geben.

    Fond mit 1 Tasse Wasser lösen und mit den gebratenen Zutaten mischen. Sauerkraut, Fleischmischung und Reis in dieser Reihenfolge nacheinander in eine feuerfeste Form schichten. Milch, Sahne, scharfen Paprika und etwas Salz verrühren, über den Reis gießen und alles 60 min im Backofen garen. Nach 30 min eine Tasse Wasser zugießen.

    Wie alles mit Kraut, schmeckt es am nächsten Tag am besten.

    Beste Grüße

    Tessa
    3 Kommentare
    • von Tritonus 0
      Re^2: Profiterol und Koloschwari Kapusta

      750 g Sauerkraut
      500 g Schweinehals o. ä.
      250 g Speck
      4 Paar Debrecziner
      Liebe Tessa.
      Was sind Debrecziner??
      Nie gehört! Ist das Wurst?Was kann man nehmen, wenn man die nicht kriegt?

      Grüße
      Corinna
    • von Tessa 0
      Re^3: Profiterol und Koloschwari Kapusta
      Liebe Corinna, Was sind Debrecziner??
      Das sind pikante, geräucherte Würstchen, die man in etwa mit Cabanossi vergleichen kann. Gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt oder beim Fleischer. Wenn Du sie - was ich mir kaum vorstellen kann - nicht bekommst, dann nimmst Du einfach Cabanossi oder Krakauer.

      Grüßlis

      Tessa
    • von Kleiner_Koenig (abgemeldet) 0
      Re^2: Das klingt aber lecker, ->print owt ;-)
      .
  3. Antwort von Anonym (abgemeldet) 1
    Re: Profiterol
    Hallo Corinna,

    Profiterol kenne ich sowohl aus Italien als auch aus der Türkei. Von dort habe ich ein ganz einfaches Rezept:

    Brandteig

    250 ml Wasser, 1 Pr. Salz, 1 EL Zucker und 50 g Butter in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, 150 g Mehl schnell in die kochende Flüssigkeit einrühren, dann wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren weiterkochen, bis sich die Masse vom Topf löst. Dann wieder vom Herd nehmen, 4 Eier kräftig unterrühren, aufpassen, dass Eier nicht gerinnen! Erkalteten Teig entweder mit Löffeln oder mit einer Gebäckspritze etwa gut walnussgroß auf ein Backblech spritzen und bei ca. 220°C auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. backen.

    Für die Schokosauce wird interessanterweise einfach ein Schokoladenpudding vorgeschlagen. Der ist allerdings in der Türkei sehr viel dunkler und kakaohaltiger, d. h. bitterer als bei uns. Ich würde entweder einen "echten" Schokopudding aus Milch, Stärkemehl, Zucker und Kakao herstellen, oder in eine fertige Puddingmischung noch Kakao zusätzlich geben.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Auf Wunsch teile ich dir gerne noch die genaue Zubereitung von Pudding mit.

    Gruß

    Irene
    • Antwort von Tritonus 0
      Danke
      Vielen Dank!
      Wie schön, dass ihr das kennt. Das italienische wird mir allerdings etwas Schwierigkeiten bereiten, weil ich kein Italienisch. Deshlab wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, bei google.it zu gucken.
      Ich werd an euch denken, wenn ichs koche.
      Grüße
      Corinna