Kochen
Von: Μаrtіn Κrасkоwіzеr, 30.4.2002 20:18 Uhr
Hallo Kochfreunde!

Weil es immer wieder Fragen gibt erkläre ich es ganz einfach und simpel!

Parüren = Das sind kleine Fleischreste! Das sind Fettteile, Abgerissene Fleischteile roh, nicht gebrauchtes Fleisch!

In der Berufsschule waren Parüren z.B. Haben wir eine Hühnerkeule ausgelöst und an den Knochen hingen manchmal noch große Fleischfetzen, diese schnitten wir abe und das sind Parüren!

PArüren sind also REste! Auweier ich wiederhole mich! ;-)

Weis nicht wie ich das sonst ausdrücken könnte! Doch ich weis noch ein Beispiel:

Du hast ein wunderschönes Fleischstück und du zerlegst es so, dass du aus einem Teil schöne Scheiben schneiden kannst und das andere aber für Filets nicht verwenden kannst, also hast du PArüren übrig!

Alles logo?

Mfg
MArtin



  1. Antwort von mаfеu 1
    Grillen für Vegetarier???
    Hallo!

    Wir haben schon vor drei Wochen die "Grill-Saison" eingeläutet, aber da stellt sich mir wieder eine alte Frage:

    Was kann man grillen, wenn man Vegetarier einlädt?

    Es geht nicht um 'Veganer', also vollkommene Tier-Produkt-Verzichter, eben nur kein Fleisch.

    In ca. 2 Wochen steht mein 30. bevor, und da plane ich eine ausgedehnte Grillparty mit Indoor-Disko danach, ABER:

    Was sollte ich an Speisen besorgen, damit auch Vegetarier auf ihre Kosten kommen? Gut, gegrillte Maiskolben kenne ich, aber: Das kann ja nicht alles sein!!?!?

    Hoffe auf viele leckere Ideen!!!! :-)))

    Markus

    PS: Mit dem besten Vorschlag bist du eingeladen... :-)
    am xx-ten Mai.....
    10 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 2
      Re:Kartoffeln, Fisch, Knoblauchbrot,Gemüse etc.ot.
      -)
    • Re^3:
      Lieber Martin! Was sollte den das sein?
      Dilarah hat auf die Frage nach vegetarischen Grillideen geantwortet. Falls Du Dir ein bißchen mehr Zeit nehmen würdest, hättest Du ihre Antwort sicher verstanden ;-)

      Nix für ungut
      Gruß
      Frauke
    • von Frаnk (abgemeldet) 0
      Re^2: Bin zwar nicht
      Hier war der Artikel unter Deinem etwas off topic.
      Der wollte sicherlich nen neuen schreiben.
    • von Ѕtерһаnіе Dоѕѕkе (abgemeldet) 1
      Meine veg. Favorites :-)
      Hallo,

      ich verstehe die anderen beiträge auch nicht, aber hier meine Ideen:

      Auberginenscheiben sofort nach dem Aufschneiden mit Salz besteuen, danach mit Olivenöl und gepressten Knoblauch einreiben, kurz auf den Grill, dazu Tzaziki, schmeckt echt lecker.

      Schmeckt auch mit Zuccini.

      Tomaten aufschneiden, aushölen, mit eingelegtem Schafskäse füllen, Deckel drauf und auf den Grill.

      Dann natürlich der veg. Klassiker:
      Schafskäse in Alufolie, mit Zwiebelscheiben, Lorbeerblatt und Pfeffer uns anderen Zutaten nach belieben. Das Zeugs einfach auf dem Grill vor sich hnschmoren lassen.

      Und mein pers. Favorit:
      Peperonis (nicht so scharfe) auf einen Holzspieß stecken und einfach wie fleisch grillen, dazu Tzaziki, schmeckt göttlich :-)

      So, dass war's mal für's erste, ich hoffe, dass hilft weiter und ich freu mich dann auf die Einladung :-)

      Steffi
    • von Сlаudе 1
      Re: Meine veg. Favorites :-)
      Hi Steffi,
      noch ein Klassiker:
      Zutaten:
      Tomate, Schlangengurke, Knobi, Zwiebel, Milch oder Sahne, Salz und Pfeffer.
      Zubereitung:
      Von der Tomate den Deckel runter. Aushöhlen.
      Die Zwiebel und Gurke in Scheibe Schneiden.
      In Butter die Zwiebelscheiben andünsten, Knobi, gehackt, dazu.
      Das Tomaten-Fleisch dazu. Leicht andünsten.
      Gurkenscheiben dazu, weiter leicht andünsten.
      Mit Milch oder Sahne auffüllen , würzen und einkochen lassen.
      In die KALTE ausgehöhlte Tomate einfüllen.
      Schönen Gruß
      Claude
    • von Ѕtерһаnіе Dоѕѕkе (abgemeldet) 0
      Re^2: Meine veg. Favorites :-)
      Hallo Claude,

      danke für das Rezept, werde ich mal ausprobieren!
      Aber auf dem Grill kann ich mir das jetzt nicht so toll vorstellen!

      Steffi [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]