Polizei & Kriminalistik
Von: brecht57, 19.10.2010 17:07 Uhr
Hi,
es geht um ein Heimpraktikum welches mir bevorsteht. Die Einrichtung verlangt ein polizeiliches Führungszeugnis. Werden diese 3 konkreten Fälle auch darin aufgelistet sein:
1.Ausnüchterungszelle(nach einer Auseinandersetzung/ Anzeige->Widerstand gegen die Staatsgewalt/ Anzeige fallengelassen);
2.Bußgeld(ca. 180€/Gerichtsverfahren/ keine Verurteilung/);
3.Auffälligkeit im Straßenverkehr(Alkohol im Blut/ kein Führerschein/ Auto im Graben gelandet->selbst herausgeholt).
Diese Ausschweifungen sind vor ca. 4 Jahren und das jüngste vor 2 Jahren passiert.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen und bedanke mich hiermit schonmal im Voraus.



  1. Antwort von Otto 1
    Re: Stehen diese Vergehen im polizeilichen Führungszeugnis?
    Hi,
    es geht um ein Heimpraktikum welches mir bevorsteht. Die
    Einrichtung verlangt ein polizeiliches Führungszeugnis. Werden
    diese 3 konkreten Fälle auch darin aufgelistet sein:
    1.Ausnüchterungszelle(nach einer Auseinandersetzung/
    Anzeige->Widerstand gegen die Staatsgewalt/ Anzeige
    fallengelassen);
    Anzeigen werden nicht fallen gelassen, sondern entweder ein Strafantrag des Geschädigten zurück genommen (dabei kann es aber trotzdem noch zu einer Verurteilung kommen) oder das Verfahren wird aus verschiedenen Gründen von der Staatsanwaltschaft eingestellt (z. B. §§ 154 oder 170 StPO). Dieser Unterschied wäre wichtig für eine evtl. Eintragung. 2.Bußgeld(ca. 180€/Gerichtsverfahren/ keine Verurteilung/);
    ohne Verurteilung kein Urteil, das eingetragen werden könnte 3.Auffälligkeit im Straßenverkehr(Alkohol im Blut/ kein
    Führerschein/ Auto im Graben gelandet->selbst herausgeholt).
    -> vermutlich also "Trunkenheit im Verkehr" in Tateinheit mit "Fahren ohne Fahrerlaubnis"?
    Meines Wissens nach (aber ohne Garantie) werden Verkehrsstraftaten nicht im Führungszeugnis eingetragen Diese Ausschweifungen sind vor ca. 4 Jahren und das jüngste
    vor 2 Jahren passiert.
    Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen und bedanke
    mich hiermit schonmal im Voraus.
    • Antwort von iremadze 1
      Re: Stehen diese Vergehen im polizeilichen Führungszeugnis?
      hallo,
      Leider bin ich nicht Volljurist, und deutsches Strafrecht ist mir schlecht bekannt.
      Sofern ich weiss die ordnungswidrigkeiten haben idr Verjahrungsfrist der laengstens 1 jahr betraegt.
      Nach Ablauf dieser Frist gilt das Vergehen als nicht begangen.
      • Antwort von Dirk Dubbe (abgemeldet) 1
        Re: Stehen diese Vergehen im polizeilichen Führungszeugnis?
        Hallo Brecht57,
        im polizeilichen Führungszeugnis, dass Du dort vorlegen musst, stehen nur tatsächliche Verurteilungen.
        Bußgelder werden dort nicht aufgeführt, da es sich nur um Ordnungswidrigkeiten ähnlich wie Falschparken handelt.
        Die anderen Auffälligkeiten werden in dem von dem Heim geforderten Führungszeugnis auch nicht genannt. Es gibt ein sog. behördliches Führungszeugnis, dass nur die Polizei- und Ordnungsbehörde anfordern kann, in dem dann das Bußgeld und die Auffälligkeit im Straßenverkehr aufgeführt sind. Dieses wird nur im Rahmen von Strafverfahren und bei der Verbeamtung angefordert, um den Charakter der Person gegenüber der Behörde/dem Staat zu prüfen.

        Alle Angaben ohne Gewähr!
        Rechtliche Auskünfte dürfen nur Anwälte erteilen - Ich bin noch Student!

        Alles Gute
        mcchaos

        Hi,
        es geht um ein Heimpraktikum welches mir bevorsteht. Die Einrichtung verlangt ein polizeiliches Führungszeugnis. Werden diese 3 konkreten Fälle auch darin aufgelistet sein 1.Ausnüchterungszelle(nach einer Auseinandersetzung/Anzeige->Widerstand gegen die Staatsgewalt/ Anzeige fallengelassen); 2.Bußgeld(ca. 180€/Gerichtsverfahren/ keine Verurteilung/); 3.Auffälligkeit im Straßenverkehr(Alkohol im Blut/ kein Führerschein/ Auto im Graben gelandet->selbst herausgeholt).
        Diese Ausschweifungen sind vor ca. 4 Jahren und das jüngste vor 2 Jahren passiert.
        Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen und bedanke mich hiermit schonmal im Voraus.