Liebe & Partnerschaft
Von: Αntоnіuѕ Сlаudіuѕ (abgemeldet), 11.2.2009 19:30 Uhr
Hallo zusammen,

weiß jemand, wie man ein Deutschland sein Eheversprechen erneuern bzw. auffrischen kann?

Vielen Dank für eure Hilfe



  1. Antwort von Τһоmаѕ 6
    Re: Ehegelübde erneuern
    Und warum erneuern? Wenn ein Gelübde "...bis daß der Tod uns scheidet" einmal gegeben nicht ausreichend ist, dann helfen auch mehrfache Wiederholungen nicht.

    Liebe Grüße,

    Thomas.
    7 Kommentare
    • Re^2: Ehegelübde erneuern
      Finde ich tootal Klasse..

      So muß Liebe sein.... [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Αntоnіuѕ Сlаudіuѕ (abgemeldet) 2
      Re^3: Ehegelübde erneuern
      Lieber Jörg,

      wahrscheinlich habe ich die falsche Wortwahl getroffen. Es geht mir nicht um eine mehrfache Wiederholung, sondern um ein liebevolles Zeichen, dass ich ihn wieder heiraten würde....nach 12 Jahren Ehe...das ist für mich Liebe!

      LG
    • Re^4: Ehegelübde erneuern
      Hallo Antonius. So hatte ich das auch verstanden..

      Klasse [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Αntоnіuѕ Сlаudіuѕ (abgemeldet) 1
      Re^5: Ehegelübde erneuern
      ...da stand ich auf der Leitung....dachte du meintest den Beitrag von Thomas.

      Dank dir, lieber Jörg
    • Re^6: Ehegelübde erneuern
      Also zumindest in den USA u.anderen englischsprachigen Ländern ist "renew vows" gar nicht so unüblich, vor allem anlässlich von "runden" oder besonderen Hochzeitstagen. Wird auch meist richtig offiziell mit Pfarrer und so gemacht..nicht nur bei Promis.
      (Aber bei denen hört man halt davon. Denzel Washington und Frau haben's vor Bischof Tutu in Südafrika gemacht..und Heidi K. und Seal machen das angeblich jedes Jahr zum Hochzeitstag.. usw.)
      *Selbstverständlich lese ich solche Klatschzeitschriften nuur im Arztwartezimmer und nuur mangels Alternativen dort* :D

      Würde auch sagen: "Rechtlich" hält doppelt gemoppelt sicherlich auch nicht länger als nur einmal gegeben, und religiös bestimmt auch nicht.
      Würde das ebenfalls eher als eine symbolische Sache ansehen - vielleicht als einen selbstgewählten besonderen Tag, um sich "einander" wieder einmal wirklich bewusst zu werden bzw. zu machen? Dass man eine Wahl und Entscheidung getroffen hat, sein Leben mit genau diesem und nur DIESEM Menschen zu teilen, in guten und in schlechten Zeiten.Und dass man die bisherige Zeit miteinander in einer Art und Weise gemeinsam erlebt hat , Seite an Seite, die einen diese Entscheidung auch HEUTE noch WIEDER treffen lassen würde. Eben so als Zeichen: Ich bin NICHT immer noch mit dir zusammen, weil ich dir halt dieses Versprechen einmal gegeben habe und daran gesetzlich und moralisch gebunden bin und es nicht brechen will...sondern weil ich auch heute noch bewusst DICH als meine/n Partner/in WILL.

      So würde ICH das verstehen.Und wenn man da Wert auf einen Pfarrer legt, wäre vermutlich doch die eigene zuständige Gemeinde der Ansprechpartner, denke ich mal...?

      Manche Leute machen es aber auch, weil ihre "erste" (richtige) Hochzeit vielleicht damals nicht sooo toll gestaltet werden konnte, wie sie sich eine Traumhochzeit gewünscht hätten (z.B. noch sehr jung gewesen und kein Geld dafür gehabt; auch keine "besondere" Hochzeitsreise möglich gewesen usw.)

      LG
    • Re^2: Ehegelübde erneuern
      Hallo Thomas, Und warum erneuern? Wenn ein Gelübde "...bis daß der Tod uns
      scheidet" einmal gegeben nicht ausreichend ist, dann helfen
      auch mehrfache Wiederholungen nicht.
      mag sein - wer allerdings sowas glaubt, wird das "Ehe-Gelübde" ggf. über den Tod hinaus verlängern wollen und damit man es noch schön oft steigern kann, zunächst nur für die halbe Ewigkeit ;-)

      Im Übrigen könnte die (mehrfache oder ständige) Wiederholung ggf. auch den Sinn haben, dass man sich selbst (immer oder hin und wieder) dran erinnert.
    • von Αntоnіuѕ Сlаudіuѕ (abgemeldet) 0
      Re^2: Ehegelübde erneuern
      Lieber Thomas,

      wahrscheinlich ist "erneuern" nicht das richtige Wort dafür, vielleicht trifft es ein anderes besser.

      Es sollte ein Zeichen meiner Liebe sein und das ich ihn wieder heiraten würde.

      LG
  2. Antwort von Fіnјеn 1
    Symbolische Bedeutung - Ritual
    Hallo Ricarda,
    beim Lesen dachte ich, ähnlich wie T. auch
    "Hhm, warum muß man das denn erneuern?
    Reicht denn ein Versprechen nicht?"

    Aber beim zweiten, dritten, -vierhundertundneunzugsten Nachdenken... ( Frauen ^^) wird Deine Frage ja sicher einen persönlichen Hintergrund haben.
    ( Ich hoffe einfach mal nicht, dass es der ist, das in den USA die Stars und Sternchen es offenbar grad trendy finden, nach Gefängnisaufenthalten oder ähnlichen "Events" den Lebensabschnittspartner ein zweites Mal medienwirksam zu präsentieren, weil man sich doch soooooooooo sehr liebt... Aber selbst wenn, ist es ja nicht mein Ding.. ;-))

    Vielleicht möchtet Ihr nach einer schweren gemeinsamen Zeit, eventuell einer gemeinsam durchlaufenen, bewältigten Krise, Euer Eheversprechen wiederholen.
    Sozusagen eine "symbolische Erneuerung."

    Solch ein Ritual kann Menschen und Beziehungen stärken.

    Vielleicht möchte man sich und das, was man zusammen erreicht und überstanden hat, ganz allein für sich oder mit Menschen, die einem in der schweren Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen, feiern.

    Vielleicht "danke" sagen, dass man nicht alleine ist, man zueinander steht...
    Vielleicht steht man auch einfach auf Romantik oder Kitsch, ist doch auch O.K.... ;-)

    Tja, jetzt sinniere ich darüber, warum man sein Eheversprechen symbolisch erneuern möchte und eigentlich hast Du was ganz anderes gefragt... ;-)

    Warum nicht ein Fest feiern?
    Entweder allein für Euch, an einem Ort, der Euch etwas bedeutet...

    Ob Las Vegas oder der Strand von Hiddensee, was zählt, ist dass es für Euch gut ist.
    Dort ein Fläschen Sekt, ein Picknick anbei...Geht auch mit Dosenbier und Frikadellchen ;-)

    Oder aber Ihr zelebriert diesen Tag mit Menschen, die Euch wichtig sind.
    Dann könnt Ihr in Eurer persönlichen Art und Weise zum Ausdruck bringen,dass Ihr es nochmal tun würdet - Euch heiraten, mit allen Macken, Falten, Speck und Schwierigkeiten... Und den anderen zeigen und danken, das sie mit dazu beigetragen haben, dass Ihr 2 da steht, wo Ihr jetzt seid, sie mit dazu gehören und Euch freuen, dass es Euch alle gibt.

    Evtl. das Ganze mit einem Zeichen besiegeln.
    Das kann ein Kuss oder Gedicht sein, die Lieblingsblume vom Feld oder ein teurer Brillantring oder ein Tatoo oder was auch immer.

    ....Menschen und ihre Geschmäcker und Bedürfnisse sind ja glücklicherweise ganz verschieden...

    Habe mal etwas gegoogelt und offenbar Du bist nicht die einzige, die dieses Thema beschäftigt.
    Da ich nicht weiß, ob Du dieses Versprechen-Erneuern lediglich symbolisch oder vor einem Amt oder in einer Kirche gemeint hast, möchte ich Dich bitten, selbst noch mal zu gucken, wie es andere gemacht haben.
    Einige Links findest Du unten.

    Viele Grüße
    und das es für Euch ein schöner, symbolischer Tag wird, wie auch immer Ihr ihn begeht.
    Finjen
    http://www.google.de/search?hl=de&rlz=1G1GGLQ_DEDE29...
    http://www.chefkoch.de/forum/2,45,339262/Erneuerung-...
    http://www.wedding.de/hochzeits-forum/hochzeit47587....
    http://iq.lycos.de/qa/show/454407/Kann-man-seinen-Eh...
    http://www.kirche-burscheid.de/katholisch/media/PGR/...
    1 Kommentare
    • von Αntоnіuѕ Сlаudіuѕ (abgemeldet) 0
      Re: Symbolische Bedeutung - Ritual
      Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort....es ist für mich ein symbolisches Zeichen.

      Und ob das die Stars und Sternchen gerade tun...ist mir (Stern)schnuppe

      Ich werde mal deine Links besuchen, da werd ich sicher fündig.

      Einen schönen Tag
  3. Antwort von Dіаnа 0
    • Antwort von Ηоrѕt 0
      Re: Ehegelübde erneuern
      Hallo

      Das ist eigentlich nicht üblich, da es ja bei der Eheschließung amtlich bestätigt wird und dann Fakt ist. Wenn Du und Dein Partner/in dies allerdings für Euch selbst machen wollt, dann sprecht doch einfach mal mit dem Seelsorger/Pfarrer Eueres vertrauens, der hat da bestimmt ein offenes Ohr.

      Horst