Literatur
Von: juttaprint, 3.1.2010 15:15 Uhr
Hallo, guten Tag,

ich gestalte mit meinen Fotos Grußkarten.

Dazu verwende ich Gedanken, Zitate, Sprichwörter. Ich würde sie nun gerne auch verkaufen (im Internetshop eines Freundes und auf Kunsthandwerkermärkten u.ä.)
Nun ist mir nicht klar, was ich beim Urheberrecht beachten muss.
Seneca, Goethe, Oscar Wilde zum Beispiel sind schon lange tot - darf ich diese Zitate einfach verwenden ?
Wie ist es bei Autoren, die noch nicht so lange gestorben sind, Albert Einstein oder Antoine de Saint Exupéry beispielsweise?

Und wenn ich eine "Hawaiianische Weisheit" oder einen "irischen Segenswunsch" verwende ?

Manchmal höre oder lese ich Gedanken und Sätze, die ich keinem bestimmten Autor zuordnen kann und gerne für eine Karte verwenden möchte.

Vielen Dank für's Lesen und danke schonmal für's Antworten :-)



  1. Antwort von Ute Bünk (abgemeldet) 0
    Re: Was muss man bei Zitaten auf Grußkarten beachten ?
    Hallo, guten Tag,

    also: was mir bekannt ist: Urheberrecht beachten. Es gibt, glaube ich ziemlich lange Jahresfristen (60 oder 70 Jahre). Mehr weiss ich leider nicht dazu, tut mir leid. Viel Erfolg bei der Internetrecherche und dem Verkauf. Schönes Jahr.
    Gruß
    • Antwort von Renate 0
      Re: Was muss man bei Zitaten auf Grußkarten beachten ?
      Hallo,
      das Urheberrecht gilt grundsätzlich bis 70 Jahre nach dem Tod. Über für Autoren, die länger tot sind, musst Du Dir keine Gedanken machen, die sind "gemeinfrei" (so nennt sich das). Bei Autoren, die noch nicht 70 Jahre verblichen sind, wäre ich vorsichtig. Normalerweise muss man da die Quelle angeben (wer will das schon auf einer Grußkarte lesen...) und wenn Du Pech hast, kommt Dir einer der Rechte-Inhaber auf die Schliche, und dann mußt Du zahlen.

      Etwas anderes ist es mit allgemeinen Lebensweisheiten, Segenswünschen usw. Da die keinem konkreten Autor zuzuordnen sind, kannst Du sie beruhigt verwenden.

      Ich hoffe, die Hinweise nützen Dir. Viel Erfolg mit Deinem business!
      Renate