Mechanik & Konstruktion
Von: Μаtһіаѕ, 25.8.1999 08:07 Uhr
Hi Leute !

Habe bei einem bekannten ein altes Kettcar und einen noch älteren Benzinrasenmäher gefunden.

Das weckte natürlich sofort meine mathematische Ader: Kettcar + Rasenmähermotor = GOCART !!

Hat jemand Ideen für die fertigung einer Hinterachse ?
Vielleicht Kettenantrieb ?
Außerdem möchte ich eine Bremsanlage installieren. Habe an die von der Vespa gedacht (2 Stück an der Hinterachse).

Wer hat sowas schon mal gemacht und hat ein paar Tips für mich.

Die Jungs von meinem Bekannten liegen mir schon in den Ohren. Jetzt kann ich mich da nicht mehr rauswinden.

Gruß,

Mathias



  1. Antwort von Ѕсһulzе Lukаѕ 0
    Re: Go-Cart
    Ich Hoffe das Du gut Versichert bist,
    dan viel Spass
    Gruss Lukas




    Hi Leute !
    Habe bei einem bekannten ein altes Kettcar
    und einen noch älteren Benzinrasenmäher
    gefunden.

    Das weckte natürlich sofort meine
    mathematische Ader: Kettcar +
    Rasenmähermotor = GOCART !!

    Hat jemand Ideen für die fertigung einer
    Hinterachse ?
    Vielleicht Kettenantrieb ?
    Außerdem möchte ich eine Bremsanlage
    installieren. Habe an die von der Vespa
    gedacht (2 Stück an der Hinterachse).

    Wer hat sowas schon mal gemacht und hat
    ein paar Tips für mich.

    Die Jungs von meinem Bekannten liegen mir
    schon in den Ohren. Jetzt kann ich mich da
    nicht mehr rauswinden.

    Gruß,

    Mathias
    • Antwort von Ρеtеr Wulf (abgemeldet) 0
      Re: Go-Cart
      Hallo Mattias!
      Besorg Dir die Hinterachse mit Schaltge-
      triebe von einem alten Rasentrac.
      Das Getriebe ist wichtig,sonst kommst Du mit
      dem "Gocart"nicht von der Stelle.
      Als kraftübertragung kannst Du einen Keil-
      riemen nehmen.
      Die Bremsen kannst Du von einer Mofa oder
      etwas ähnliches nehmen.
      Den Rahmen und die Lenkung des Kettcar müs-
      test Du vestärken und verbreitern.
      Viel Spaß
      Peter [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      2 Kommentare
      • Re^2: Go-Cart
        Hey Peter !

        Danke für die Antwort, nur was ist ein Rasentrac ??

        Gruß,

        Mathias




        Habe bei einem bekannten ein altes
        Kettcar
        und einen noch älteren Benzinrasenmäher
        gefunden.

        Das weckte natürlich sofort meine
        mathematische Ader: Kettcar +
        Rasenmähermotor = GOCART !!

        Hat jemand Ideen für die fertigung einer
        Hinterachse ?
        Vielleicht Kettenantrieb ?
        Außerdem möchte ich eine Bremsanlage
        installieren. Habe an die von der Vespa
        gedacht (2 Stück an der Hinterachse).

        Wer hat sowas schon mal gemacht und hat
        ein paar Tips für mich.

        Die Jungs von meinem Bekannten liegen mir
        schon in den Ohren. Jetzt kann ich mich
        da
        nicht mehr rauswinden.

        Gruß,

        Mathias

        Hallo Mattias!
        Besorg Dir die Hinterachse mit Schaltge-
        triebe von einem alten Rasentrac.
        Das Getriebe ist wichtig,sonst kommst Du
        mit
        dem "Gocart"nicht von der Stelle.
        Als kraftübertragung kannst Du einen
        Keil-
        riemen nehmen.
        Die Bremsen kannst Du von einer Mofa oder
        etwas ähnliches nehmen.
        Den Rahmen und die Lenkung des Kettcar
        müs-
        test Du vestärken und verbreitern.
        Viel Spaß
        Peter
      • von Ρеtеr Wulf (abgemeldet) 0
        Re^3: Go-Cart
        Hey Peter !

        Danke für die Antwort, nur was ist ein
        Rasentrac ??

        Gruß,

        Mathias

        Hallo Mathias!
        Mann,ein Rasentrac ist ein Rasenmäher auf
        dem Du Beim Mähen draufsitzt.
        Ein kleiner Traktor sozusagen.
        Von dem kannst Du das Differentialgetriebe,
        das Schaltgetriebe und die Lenkung für Dein
        Go-Kart verwenden.
        Du könntest den Rasentrac auch zu einem
        Go-Kart umfunktionieren,aber Deine Idee
        mit dem Kett-car ist für Dich und Deine
        kleinen Helfer interessanter.
        Gruß Peter

        Habe bei einem bekannten ein altes
        Kettcar
        und einen noch älteren Benzinrasenmäher
        gefunden.

        Das weckte natürlich sofort meine
        mathematische Ader: Kettcar +
        Rasenmähermotor = GOCART !!

        Hat jemand Ideen für die fertigung einer
        Hinterachse ?
        Vielleicht Kettenantrieb ?
        Außerdem möchte ich eine Bremsanlage
        installieren. Habe an die von der Vespa
        gedacht (2 Stück an der Hinterachse).

        Wer hat sowas schon mal gemacht und hat
        ein paar Tips für mich.

        Die Jungs von meinem Bekannten liegen mir
        schon in den Ohren. Jetzt kann ich mich
        da
        nicht mehr rauswinden.

        Gruß,

        Mathias

        Hallo Mattias!
        Besorg Dir die Hinterachse mit Schaltge-
        triebe von einem alten Rasentrac.
        Das Getriebe ist wichtig,sonst kommst Du
        mit
        dem "Gocart"nicht von der Stelle.
        Als kraftübertragung kannst Du einen
        Keil-
        riemen nehmen.
        Die Bremsen kannst Du von einer Mofa oder
        etwas ähnliches nehmen.
        Den Rahmen und die Lenkung des Kettcar
        müs-
        test Du vestärken und verbreitern.
        Viel Spaß
        Peter
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Go-Cart
      Die Bremsen sollten auf jeden Fall an die
      Vorderachse, da das Gefährt sonst bei einer
      starken Bremsung instabil wird und ins
      Schleudern kommt.

      Gruß

      hps [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      6 Kommentare
      • Re^2: Go-Cart
        Die Bremsen sollten auf jeden Fall an die
        Vorderachse, da das Gefährt sonst bei
        einer
        starken Bremsung instabil wird und ins
        Schleudern kommt.
        Warum das denn ??? Geh mal auf ne Kartbahn .. die sind alle nur hinten gebremst, weil es einfacher umzusetzen ist, einfach schiebe auf achse und gut ... außerdem kann man das (jedenfalls bei den gedrosselten auf den bahnen) durch gegenlenken gut kompensieren ...

        Gurke ...
      • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re^3: Go-Cart
        Die Bremsen sollten auf jeden Fall an die
        Vorderachse, da das Gefährt sonst bei
        einer
        starken Bremsung instabil wird und ins
        Schleudern kommt.

        Warum das denn ??? Geh mal auf ne Kartbahn
        .. die sind alle nur hinten gebremst, weil
        es einfacher umzusetzen ist, einfach
        schiebe auf achse und gut ... außerdem
        kann man das (jedenfalls bei den
        gedrosselten auf den bahnen) durch
        gegenlenken gut kompensieren ...

        Gurke ...
        Hallo Joe "Cool",

        ich schlage Dir vor, mal bei Deinem Auto an
        der Vorderachse die Bremsen stillzulegen,
        dann gäbe es bei der nächsten stärkeren
        Bremsung wohl eine Person weniger, die sich
        allein schon durch ihren Schreibstil (?)
        jeglicher sachlichen Diskussion entzieht
        und meiner Meinung nach sich aus dem
        Fragen-Forum heraushalten sollte.

        Solltest Du hingegen noch mit Modellautos
        spielen, dann blockier mal mit einem
        zusammengefalteten Papierstück die
        Vorderräder (=Vollbremsung) und laß das
        Ding ein schräges Brett runterrollen und
        mach dann das selbe mit den Hinterrädern.
        Vielleicht überzeugt Dich das.

        Tomate...
      • Re^4: Go-Cart
        Die Bremsen sollten auf jeden Fall an die
        Vorderachse, da das Gefährt sonst bei
        einer
        starken Bremsung instabil wird und ins
        Schleudern kommt.

        Warum das denn ??? Geh mal auf ne
        Kartbahn
        .. die sind alle nur hinten gebremst,
        weil
        es einfacher umzusetzen ist, einfach
        schiebe auf achse und gut ... außerdem
        kann man das (jedenfalls bei den
        gedrosselten auf den bahnen) durch
        gegenlenken gut kompensieren ...

        Gurke ...

        Hallo Joe "Cool",

        ich schlage Dir vor, mal bei Deinem Auto
        an
        der Vorderachse die Bremsen stillzulegen,

        dann gäbe es bei der nächsten stärkeren
        Bremsung wohl eine Person weniger, die
        sich
        allein schon durch ihren Schreibstil (?)
        jeglicher sachlichen Diskussion entzieht
        und meiner Meinung nach sich aus dem
        Fragen-Forum heraushalten sollte.

        Solltest Du hingegen noch mit Modellautos

        spielen, dann blockier mal mit einem
        zusammengefalteten Papierstück die
        Vorderräder (=Vollbremsung) und laß das
        Ding ein schräges Brett runterrollen und
        mach dann das selbe mit den Hinterrädern.

        Vielleicht überzeugt Dich das.

        Tomate...
        Ich könnte mich jetzt aus dein niveau runterlassen, aber wozu ? Hast du schon einmal in einem kart gesessen, geschweigedenn eines gefahren ??? Scheinbar ja nicht ... denn karts sind halt nur hinten gebremst ... jedenfalls die, die ich bisher alle gefahren habe, und das sind einige.

        Gurke.
      • Nachtrag
        außerdem bin ich mir der wirkung einer blockierenden hinterachse durchaus im klaren.nicht umsonst ist die bremswirkung eines autos auf der vorderachse immer größer, als auf der hinterachse.

        desweiteren ist das kein grund, hier irgendwelche beleidigungen aufzustellen, und irgendwelchen schwachsinn über mich zu verbreiten.

        Gurke.
      • Re^4: Go-Cart
        Hi hps,

        falls Du in Deinen Beiträgen für dieses Forum fehlendes Feingefühl in der Wortwahl durch Aggressivität zu kompensieren versuchst, so kann ich Dir mit Sicherheit sagen, daß wir alle hier auf Deine "sachkundige" Meinung verzichten können! Und ich denke, daß ich dabei für eine große Anzahl von Teilnehmern spreche!

        Mit distinguiertem Gruß
        Ted
      • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re^5: Go-Cart
        Okay, ich geb zu, daß ich da nicht sonderlich feinfühlig war (das betrifft aber wohl nicht nur meine Seite) und möchte mich dafür bei Joe Cool entschuldigen.
        Doch nochmal zurück zur Sache:
        Mir ist klar, daß Carts auf den Cart-Bahnen mit Scheibe(n) auf der hinteren Achse gebremst werden. Allerdings wird sich ein umgebautes Kettcar wegen des hohen Schwerpunktes ein wenig anders verhalten als ein "richtiges" Cart.
        Wenn man die Möglichkeit hat, die Bremsen an der Vorderachse unterzubringen, dann wäre das sicher ein Beitrag zur "Sicherheit" eines solchen Vehikels und man wäre vor unliebsamen Überraschungen geschützt, falls der Rasenmäher-Motor sich als eine Spur zu "heiß" erweisen sollte.

        Gruß
        hps [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Μаtһіаѕ 0
      Re: Go-Cart
      Hi Leute !

      Macht Euch mal locker !

      Eigentlich wollte ich doch nur ein paar Tips für mein Go Cart. Meine Intention war es nicht, Streit zu stiften !

      Ich bin ab und an mal auf der Kartbahn und kann zu dem Bremsenproblem nur sagen, daß es sich bei den üblichen Mietkarts nicht stellt, da mit den Dingern eh alles "voll" geht. Die Bremsen liegen konstruktionsbedingt an der Hinterachse, da diese starr ist und die Bremsen über ein Gestänge betätigt werden.
      Würde man die Bremsen vorne montieren, wäre eine Hydraulik oder Seilzüge zur Betätigung nötig. Das ist zu aufwändig.
      Bei Rennkarts macht man das ohnehin anders. Hier gibt es vorne Scheidenbremsen und hinten, je nach Bauart, Trommeln oder Scheiben.

      Jemand schrieb hier, daß ich unbedingt ein Getriebe benötigen würde und gab mir den Tip mit dem alten Rasentrac.

      Meine Frage: seid Ihr anderen auch dieser Meinung ? Ich dachte immer, ich könnte am Rasenmäher das Scherwerk abbauen, ein Ritzel dranschweißen und dann via Kette direkt auf die Achse gehen. Wird zwar eine leichte Anfahrschwäche geben, aber es geht ja nur um den Gag. Ich will ja keine Bergrennen mit dem Ding fahren.

      Danke für die Tips.

      Gruß,

      Mathias
      Habe bei einem bekannten ein altes Kettcar
      und einen noch älteren Benzinrasenmäher
      gefunden.

      Das weckte natürlich sofort meine
      mathematische Ader: Kettcar +
      Rasenmähermotor = GOCART !!

      Hat jemand Ideen für die fertigung einer
      Hinterachse ?
      Vielleicht Kettenantrieb ?
      Außerdem möchte ich eine Bremsanlage
      installieren. Habe an die von der Vespa
      gedacht (2 Stück an der Hinterachse).

      Wer hat sowas schon mal gemacht und hat
      ein paar Tips für mich.

      Die Jungs von meinem Bekannten liegen mir
      schon in den Ohren. Jetzt kann ich mich da
      nicht mehr rauswinden.

      Gruß,

      Mathias
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re: Go-Cart
        Hallo !

        Ich will ja nicht prallen, aber ich habe bereits 3 Karts gebaut...
        Vergies den Ketcar ! Bau Dir aus Rohren dein eigenes Chassis auf !
        Bremse ? -> Auto
        An meinem letzen Kart, kam eine Scheibenbremse eines Fiat Uno zum Einsatz, die Pumpe wurde auch von diesem Fahrzeug abmontiert.
        Getriebe ? -> Starre Welle, Kettenantreib

        Schau dir mal meine HP an !
        http://members,tripod.com/~Nosbusch/racing.htm

        ciao,, nossi
        1 Kommentare
        • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
          Re^2: Go-Cart
          racing