Medizin
Von: anonym (abgemeldet), 22.9.2008 10:51 Uhr
Hallo,

ich hatte vor acht Jahren einen Autounfall. Seit dem ist mein Spinalkanal um HWK 7, der damals eine Fraktur erlitt und mittlerweile mit HWK 6 teilweise verknöchert ist, verringert.

Mein linker Arm schläft seit Wochen sehr schnell ein. Nur der Linke! Besonders die Hand im Bereich von Mittel- bis kleinen Finger werden schnell taub und kribbeln. Besonders schnell im Bett und auf der Couch, wenn ich auf dem linken Arm liege. Aber auch so, im Sitzen, Stehen, hab ich ein komisches Gefühl im Arm und in der Hand. Besonders im Ellbogen kribbelts. So, als wenn ich mir den „Musikantenknochen“ gestoßen hätte. Die ganze Zeit über. Wenn ich über die besagten Finger streiche, dann fühlt sichs eben nicht so an, wie bei den Fingern der rechten Hand. Irgendwie taub, samtig, …

Neurologische Tests (mit geschlossen Augen, Finger zur Nase oder die Finger sich abwechselnd berühren lassen) oder die 10-Finger-Schreibmethode am PC (270 Anschläge/Minute) stellen für mich keinerlei Probleme dar. Darüber hinaus leide ich nicht an irgendwelchen neurologischen Ausfällen oder dergleichen.

Ich betrebei regelmäßig Gewichtetraining (2 – 3 Mal in der Woche) und bewege mich beim Training im mittleren Gewichtebereich (Masseaufbau, Hypertrophie). Diese Gewichte zu bewältigen, stellt auch kein Problem für mich dar.

Seit dem 01.09.2008 übe ich einen neuen Job als Angestellter im Büro aus und sitze fast den ganzen Tag am PC und tippe viel. Zuvor war ich über zwei Jahre lang Kurierfahrer elf bis zwölf Stunden täglich.

Die letzte MRT-Untersuchung im letzten Sommer war regelrecht. Keine Verschlechterung oder ähnliches vom Spinalkanal.

Was können alles Ursachen für diese Beschwerden sein? Kennt ihr solche Beschwerden? Was kann ich dagegen tun?

Bitte um eure Antworten. Ich bin sehr beunruhigt, obwohl ich meinen Autounfall als Ursache für mich selbst ausschließe, kann es vielleicht doch sein, dass die daraus resultierenden Schäden "Schuld" an meinen jetzigen Beschwerden sind!?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Schöne Grüße



  1. Antwort von Hexerl 1
    Re: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,kri
    hi Mein linker Arm schläft seit Wochen sehr schnell ein. Nur der
    Linke! Besonders die Hand im Bereich von Mittel- bis kleinen
    Finger werden schnell taub und kribbeln. Besonders schnell im
    Bett und auf der Couch, wenn ich auf dem linken Arm liege.
    das könnte einfach ein Carpal-Tunnel-Syndrom sein -> Neurologe

    das könnte auch ein Anzeichen für einen kommenden Herzinfarkt sein -> Cardiologe Seit dem 01.09.2008 übe ich einen neuen Job als Angestellter
    im Büro aus und sitze fast den ganzen Tag am PC und tippe
    das könnten Verspannungen durch die ungewohnte Tätigkeit sein -> Orthopäde

    das könnte ... das könnte ...

    also ich würde an deiner Stelle erstmal zum Hausarzt gehen :o) Was können alles Ursachen für diese Beschwerden sein? Kennt
    ihr solche Beschwerden? Was kann ich dagegen tun?
    bei mir war es eben einmal Carpal-Tunnel-Syndrom da hat mir Schiene tragen und die Anschaffung einer Handballenauflage vor der Tastatur geholfen (Arbeitsplatzergonomievorschriften mal dazu durchlesen - ist mitunter hilfreich)

    und das andere mal war es schlicht eine deftig verspannte Schultermuskulatur

    Gruß H.
    4 Kommentare
    • von anonym (abgemeldet) 4
      Re^2: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,k
      das könnte einfach ein Carpal-Tunnel-Syndrom sein ->
      Neurologe
      Was ist das? Wie kommt der zustande? das könnte auch ein Anzeichen für einen kommenden Herzinfarkt
      sein -> Cardiologe
      Was sind andere Anzeichen für einen Herzinfarkt? In den letzten 1,5 Wochen habe ich Herzschmerzen. Son dumpfes Stechen. Manchmal fühlt sichs so an, als wenn sich das Herz zuzsammenziehen würde oder es zusammengedrückt wird. Meine Blutwerte (von Mitte August 08) sind alle im grünen Bereich. Den Schmerz habe ich unterhalb der linken Brusthälfte. Woran ich auch gedacht habe, dass es evtl. ein Belastungsschmerz sein könnte. Da ich jede Woche Bankdrücken mache und die Belastung doch teilweise sehr hoch ist, kann es vielleicht daher kommen?

      Durch den Autounfall bildete sich damals eine sinus cavernosus Fistel, die daraufhin verschlossen wurde. Die Anzeichen wie damals (blutunterlaufenes und hervorgetretenes linkes Auge und pulssynchrones Geräusch auf dem linken Ohr), habe ich nicht. Allerdings höre ich in den letzten Tage vermehrt ein Pochen im linken Ohr (den Puls?). Wenn ich mit dem linken Ohr auf dem Kissen liege, dann höre ich den Puls auch stärker, als wenn ich mit dem rechten Ohr auf dem Kissen liege. Hin und wieder "pochts" auch im linken Auge. Doch diese Zipperleins habe ich seit der OP immer mal.
    • von Maren 0
      Re^3: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,k
      das könnte einfach ein Carpal-Tunnel-Syndrom sein ->
      Neurologe
      Was ist das? Wie kommt der zustande?
      http://de.wikipedia.org/wiki/RSI-Syndrom das könnte auch ein Anzeichen für einen kommenden Herzinfarkt
      sein -> Cardiologe
      Was sind andere Anzeichen für einen Herzinfarkt? In den
      letzten 1,5 Wochen habe ich Herzschmerzen. Son dumpfes
      Stechen. Manchmal fühlt sichs so an, als wenn sich das Herz
      zuzsammenziehen würde oder es zusammengedrückt wird. Meine
      Blutwerte (von Mitte August 08) sind alle im grünen Bereich.
      Den Schmerz habe ich unterhalb der linken Brusthälfte. Woran
      ich auch gedacht habe, dass es evtl. ein Belastungsschmerz
      sein könnte. Da ich jede Woche Bankdrücken mache und die
      Belastung doch teilweise sehr hoch ist, kann es vielleicht
      daher kommen?
      Nun: zu den Anzeichen Herzinfarkt: http://de.wikipedia.org/wiki/Herzinfarkt

      Was ich allerdings nicht verstehe - mal so "unter uns": Wenn du so massive Beschwerden hast, dass du dann dein Training weiterzumachen scheinst. Das wäre das erste, was ich einschränken würde, bis ich eine Erklärung für die Beschwerden hätte.

      Das die blutwerte alle OK sind, ist doch schon mal ein gutes Zeichen.
      Was ist mit Übergewicht, Bauchumfang, Bluthochdruck? Alles negativ? Dann vermutlich keine anzeichen für einen Herzinfarkt. Aber EKG beim Hausarzt kann ja nicht schaden.
      Durch den Autounfall bildete sich damals eine sinus cavernosus
      Fistel, die daraufhin verschlossen wurde. Die Anzeichen wie
      damals (blutunterlaufenes und hervorgetretenes linkes Auge und
      pulssynchrones Geräusch auf dem linken Ohr), habe ich nicht.
      Allerdings höre ich in den letzten Tage vermehrt ein Pochen im
      linken Ohr (den Puls?). Wenn ich mit dem linken Ohr auf dem
      Kissen liege, dann höre ich den Puls auch stärker, als wenn
      ich mit dem rechten Ohr auf dem Kissen liege. Hin und wieder
      "pochts" auch im linken Auge. Doch diese Zipperleins habe ich
      seit der OP immer mal.
      Vielleicht Stress, allgemeine Erschöpfung, Burn Out, Ängste, Mineralstoffmangel?

      Das kann sovieles sein - und nichts.

      Ich würde den Weg zum Hausarzt - einen guten (!!) einschlagen und dann weitersehen.

      Alles Gute
      Maren
    • von anonym (abgemeldet) 0
      Re^4: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,k
      http://de.wikipedia.org/wiki/RSI-Syndrom
      Hmmm, kann das denn bei mir infrage kommen? Ich frage, da ich Rechtshänder bin und mit der rechten Hand die Maus betätige. Ergo weniger mit der linken Hand, am Arbeitsplatz und insgesamt, mache. Was ich allerdings nicht verstehe - mal so "unter uns": Wenn
      du so massive Beschwerden hast, dass du dann dein Training
      weiterzumachen scheinst. Das wäre das erste, was ich
      einschränken würde, bis ich eine Erklärung für die Beschwerden
      hätte.
      Ich werde erst einmal diese Woche mit dem Training aussetzen. Mal sehen, wie mein Körper reagiert. Das die blutwerte alle OK sind, ist doch schon mal ein gutes
      Zeichen.
      Was ist mit Übergewicht, Bauchumfang, Bluthochdruck? Alles
      negativ? Dann vermutlich keine anzeichen für einen
      Herzinfarkt. Aber EKG beim Hausarzt kann ja nicht schaden.
      Kein Übergewicht, keinen Bauchumfang (fast nen Six Pack), Blutdruck ist in Ordnung - eher Tendenz zu einem niedrigem Blutdruck. EKG wurde auch erst im Rahmen der Untersuchung wie die Überoprüfung der Blutwerte im August gemacht. Alles bestens. Vielleicht Stress, allgemeine Erschöpfung, Burn Out, Ängste,
      Mineralstoffmangel?
      Stress eher negativ. In diesem Job, zurzeit noch, nicht. Privaten Stress? Evtl. aufgrund der Trennung von meiner Ex, mit der ich einen Sohn habe, den ich tierisch vermisse und nur alle zwei Wochen samstags für zwei Stunden sehen darf. Aber wenn ich ständig daran denken müsste, wäre ich überhaupt nicht lebensfähig. Ich habe seit 1,5 eine neue Freundin, mit der alles, wirklich alles, bestens läuft.
      Allgemeine Erschöpfung auch negativ. Gerade wegen dem neuen Job, habe ich jetzt mehr Energie, Zeit und Motivation für das Training. Burn out (noch) nicht. Hoffe, dass das so bleibt. In dem vorherigen Job stand ich sicherlich einige Mal kurz davor! Ängste? Vielleicht Verlustängste (Sohn, Freundin)!? Vielleicht Ängste, besonders jetzt, wegen meiner "Krankheitskarriere" und vor dem, was evtl. noch so kommen kann - aufgrunddessen! Mineralstoffmangel? Wie stelle ich den fest? Und wie wirke ich diesem entgegen? Ich würde den Weg zum Hausarzt - einen guten (!!) einschlagen
      und dann weitersehen.
      Kannst du mir vielleicht einen in 34... Kassel empfehlen? Gibt hier so wahnsinnig viele!
    • von Maren 0
      Re^5: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,k

      Kannst du mir vielleicht einen in 34... Kassel empfehlen? Gibt
      hier so wahnsinnig viele!
      Nun, ich komme aus dem Raum Hamburg - und selbst hier könnte ich keinen empfehlen. Gute Hausärzte sind schwer zu finden. Hast du keine Bekannten, die dir einen empfehlen können? Oder die neuen Kollegen?

      Ggf. könnte man auch einen Osteopathen aufsuchen - aber auch da mal runfragen, ob man dir einen empfehlen kann.

      Alles Gute.
      Maren
  2. Antwort von Kathy Lemburg 0
    Re: Arm schläft schnell ein,Hand+Ellbogen taub,kri
    Hallo Arnold,

    Die Gründe für Deine Symptome können an verschiedenen Stellen liegen.
    Mal abgesehen von einem möglichen Herzinfarkt, über den Du Deinen demnächst neuen Hausarzt fragen solltest, kann folgendes sein:

    Es kann von der verengten Stelle kommen, es kann von einer Bandscheibe kommen, eher C 7, da das letzte MRT OB war, vielleicht doch nicht.
    Es kann von einem verengten Wirbellock kommen, dort, wo die Nerven dann die Wirbelsäule verlassen, oder, ab dort, auf dem Weg bis in die Hand von diversen Muskellücken, durch die der NErv durchmuss und die bei Überlastung verengen.

    Du benutzt ja nicht nur die Maus, sondern eben auch die Muskulatur und da kann man untersuchen, woher das kommt, also von welcher Höhe genau und dann das behandeln.
    Eigentlich sollten gute Physios oder Osteopathen diese Art "Differentialdiagnose" können.

    Bis dahin überprüfe mal Deine Haltung am PC (www.bruegger-therapie.de).

    Aufgrund Deiner Beschreibung würde ich auf jeden Fall den Brustmuskeln genau untersuchen und die sog. Pronatoren, da der Nervus Medianus und Nervus Ulnaris dort bedrängt werden können. Und der Brustmuskel könnte deinen Schmerz im Brustkorb auch erklären.

    Und da kommt Dein Training ins Spiel.
    Dehnst Du? Machst Du Butterfly, besser noch Butterfly reverse?

    Wäre als Ergänzung, um die Muskeln, die bei der Arbeit und beim Training überlastet werden, auch mal entlastet werden.

    Gruß
    Kathy