Medizin
Von: Κаrіn, 25.7.2002 22:54 Uhr
Hallo, liebe Experten!

Woher kann das kommen: Seit ca 3 Wochen zuckt mein rechtes oberes Augenlid. Es nimmt an Häufigkeit leider etwas zu (mittlerweile ca. 20 x am Tag), aber immer nur für ein paar Sekunden. Der "zuckende Muskel" sitzt ca. am Ende des inneren ersten Drittels und zuckt seitlich, nicht von oben nach unten. Es ist also ein Zucken, das man selbst gar nicht selbst steuern kann.
Meine Sehstärke habe ich beim Optiker gerade überprüfen lassen, die ist ok (0 bzw. 0,25).

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das doch langsam lästige Zucken wieder weg bekomme?!

Herzlichen Dank schon einmal im voraus!

Karin



  1. Antwort von Јö ѕсһаu (abgemeldet) 11
    Re: Augenlid zuckt
    Zuckende Muskeln, die sonst zumindest teilweise bewusst steuerbar sind, kommen meistens von einer körperlichen oder seelischen Überanstrengung.
    Das gilt besonders für die sogenannte mimische Muskulatur. Diese wird zum Grpßteil vom N. facialis versorgt, aber auch zum Teil vom N. trigeminus.
    Deshalb wäre unter Umständen auch an eine noch nicht voll entfaltete Trigeminus-Neuralgie zu denken.
    Das lässt sich durch die drei klassischen Druckpunkte auf jeder Gesichtshälfte (Austrittsstellen des N. supraorbitalis, N. infraorbitalis und N. mandibularis) recht einfach grob ausschließen oder eben feststellen:
    Schmerzt der Druckpunkt am innerne Drittel des oberen / unteren Randes der knöchernen Augenhöhle, dann kann das Zucken auch daher (also von einer Neuralgie kommen.
    Diese wäre medikamentös zu behandeln.

    In jedem Fall kann nicht schaden: leiser treten, innere oder äußere Stressoren / Konflikte anschauen, abarbeiten und ein bisserl ruhiger werden. Dann ist das Zucken bald wieder weg.
    V.
    2 Kommentare
    • von Κаrіn 3
      Re^2: Augenlid zuckt
      Hallo V.!

      Mein Körper will mir wohl sagen - AB IN DEN URLAUB - in 2 Wochen geht es los!
      (Wobei der mit 2 kleinen Kindern auch nicht sooooo erholsam ist *g*)

      Danke auf jeden Fall!

      Karin
    • von mаfеu 4
      Nachfrage
      Hi Jö schau *g*
      Bin zwar nicht der (die) Fragesteller, aber das kommt mir bekannt vor...
      Du schriebst, das komme vorwiegend im Mimikbereich vor, darum meine Frage:
      Ich sitze täglich bis zu 18 Stunden am PC und arbeite die Hälfte davon (zu Hause) mit einem Trackball statt mit 'ner Maus, dabei steuerst du halt mit dem (rechten) Daumen.
      Und eben dieser zuckt manchmal bei mir auch ohne mein Zutun, wenn ich ihn etwa anhebe, um kurz nicht an den Trackball zu kommen.
      Ist das jetzt auch ein Zeichen von Überbelastung oder eher ein Problem, weil der Daumen aus früheren Zeiten nicht für solche ständige Feinmotorik "gedacht" war? Ich habe auch schon vom "Handy-Daumen" gehört, den die Kiddies jetzt bekommen sollen...
      Zum Stress: Den habe ich zwar, aber nicht regelmässig.
      Danke dir,
      Markus
  2. Antwort von Μісһаеl (abgemeldet) 1
    Re: Augenlid zuckt
    Hallo Karin,

    zuckt das Augenlid tatsächlich (kann man das sehen?) oder fühlt es sich so an als ob? Im letzteren Fall würde ich einen Neurologen aufsuchen. Im ersteren Fall liegt es wohl eher an einer Überanstrengung des Auges, der Vorschlag mit dem uralub dürfte da auch nicht der Schlechteste sein...

    Gruß
    Michael
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 4
      Re: Augenlid zuckt
      Hallo!!

      Ich kann dir auch nur empfehlen dich auszuruhen!!Ich hatte das mal fast eine Woche unentweg...fast 24h durch....als ich dann eine prüfung hinter mir hatte wars weg!!
      vielleicht belastet dich etwas...versuch das zu beenden und dann gehts wieder!!

      Falls du Urlaub machst, dann wünsch ich viel Spaß und Sonne ;-)

      LG Schima
      • Antwort von Κаrіn 2
        Danke!
        Lieben Dank an alle "Antworter"!

        Ich kann das Zucken im Spiegel sehen und mit dem Finger auch spüren. Sitze wohl wirklich zu lange und oft vor www ... (da zuckt es auch schon wieder)

        Naja, Urlaub ist schon gebucht, hoffentlich ist das Wetter auch schön (Nordsee).
        Ich werde wohl doch alt ;-) und zwei Kinder, ein Mann (der so gut wie nie daheim ist :-( ), eine Mutter als Pflegefall und ein aufzumunternder Vater schlaucht doch etwas - aber was davon stelle ich ab???

        Liebe Grüsse von

        Karin
        • Re: Augenlid zuckt
          Hallo, Karin!
          Ich hoffe, der "Tic" ist inzwischen weg. Falls nicht, versuch's mit Kalcium. Ich habe irgendwo gelesen, noch gar nicht lange her, dass Kalziummangel die Ursache speziell für Zucken des Augenlids sein kann. Hatte das zu der Zeit auch, habe dann Vitamintabletten genommen, wo ALLES mit drin ist :-), und es ist weggegangen.
          Viel Erfolg,
          Eva