Medizin
Von: Ιnа-w, 16.3.2009 22:28 Uhr
Gegen Übergewicht möchte ich gerne die o.g. Globuli unterstützend einsetzen.
Ich habe sie jetzt längere Zeit nicht genommen, daher weiß ich die Dosierung nicht mehr genau.

Meiner Erinnerung nach werden nach jeder Hauptmahlzeit 5 Kügelchen eingenommen, indem man diese lange auf der Zunge zergehen läßt.

Kann mir jemand genaueres dazu sagen???

Gruß Bambina



  1. Antwort von tіаllu 12
    Re: Dosierung Fucus vesiculosus D6-Globuli
    Mit der Dosierung kann ich dir zwar nicht helfen, allerdings möchte ich dich vor diesem Mittel warnen: die "schlankmachende" Wirkung beruht auf einer Überstimulation der Schilddrüse: du bringst dich also absichtlich in eine hyperthyreote Stoffwechsellage, was zwar durch gesteigerten Grundumsatz zum Abnehmen führt aber auf die dauer nicht gesund ist. Wenn du schwanger bist/Herzprobleme hast/eine Schilddrüsenüberfunktion bekannt ist sollteste DRINGLICHST die Finger von dem Zeug lassen. Wir hatten letztes Jahr nen Patienten der sich durch das Zeug fast in ne Thyreotoxische Kriese geschoßen hat, und da hört der spaß echt auf

    Gruß
    Tiallu
    3 Kommentare
    • Re^2: Dosierung Fucus vesiculosus D6-Globuli
      Hallo,

      das Mittel Fucus vesiculosus wird in der Homäopathie auch 'gegen' Schilddrüsenüberfunktion eingesetzt. Bambina hat es in der Potenz D6, da wird nichts passieren.

      Der Patient von Dir (bist Du Arzt?, wenn ja welche Fachrichtung?), hat evtl. eine viiiiel zu hohe Potenz gewählt? Evtl. D/C 30? Diese Portenzen gehörten in die Hand eines erfahrenen Therapeuten, das stimmt.

      Da behaupte nochmal einer, Globuli haben lediglich einen "placeboeffekt"!

      Gruß Momi

      http://homoeopathie-liste.de/mittel/fucus-vesiculosu...
      http://homoeopathie-liste.de/anwendungs-gebiete/schi...
    • von tіаllu 3
      Re^3: Dosierung Fucus vesiculosus D6-Globuli
      Ich bin Chirurg und durfte dem armen Schwein die Schilddrüse extirpieren^^ und da der außer dem Blasentang nix was in die Richtung geht genommen hat, bin ich mit meinen Freunden aus der Inneren zum Schluß gekommen, dass das Mittel potenter ist als man es von den meisten frei zugänglichen Mitteln erwarten würde, von daher bin ich derzeit ein wenig vorsichtig mit den homöopathischen Zubereitungen, denn bis dato dachte ich immer, dass die so niedrig dosiert seien, dass man sich damit schwerlich vergiften kann^^ Seid dem zwischenfall ließt man die Medikamenten Anamnese doch ein wenig anders=)

      Gruß
      Tiallu
    • von xѕtrоm 1
      Re^3: Dosierung Fucus vesiculosus D6-Globuli
      Hallo,

      das Mittel Fucus vesiculosus wird in der Homäopathie auch
      'gegen' Schilddrüsenüberfunktion eingesetzt. Bambina hat es in
      der Potenz D6, da wird nichts passieren.
      Ich bitte mal um Aufklärung.
      Blasentang enthält wohl ne Menge Jod und soll dadurch die Schilddrüsenfunktion anregen, also den Grundumsatz des Körpers erhöhen.

      Soweit richtig verstanden?

      Nun würde doch getreu den Regeln der Homöopathie, soweit ich sie verstanden habe, eine Verabreichung dieser Substanz nach deren Verdünnung das Gegenteil bewirken(ich lehne es kategorisch ab beim Verdünnen von "Potenzieren" zu reden. Das ist fachlich der richtige Ausdruck, aber vermittelt dem Laien einen falschen Eindruck. Genauso, wie ich damals den Ärzten vorsichtig erklären musste, dass man einem Laien gegenüber am Röntgenbild die Begriffe Verschattung und Aufhellung falsch herum benutzen sollte). Also wäre die Anwendung "gegen Schilddrüsenüberfunktion" im Rahmen der Hahnemann'schen Logik nachvollziehbar.
      Und bei niedrigsten Verdünnungen wäre eine Wirkung des eigentlichen Stoffes wahrscheinlich.

      Ich würde also erwarten:
      Niedrige Potenz: Jod-artige Wirkung, Gefahr von Schilddrüsenüberfunktion, kein homöopathisches Medikament (da hier nicht similia similibus curantur)
      Hohe Potenz: Wirkung wie ein Jod Antagonist, z.B. gegen Hyperthyreose, homöopathisches Medikament
  2. Antwort von Μоtоrrаdmіеzе 0
    Re: Dosierung Fucus vesiculosus D6-Globuli
    Hallo Bambina,

    richtig! 3 x 5 Globuli vom Blasentang D6.

    Dies gilt generell für niedrige Potenzen für chron. Angelegenheiten.

    Allerdings muß dies nicht nach dem Essen sein, besser ca. 1/2 Std. davor. Auf alle Fälle 10 Min. vor- u. nachher nichts essen, trinken oder Zähneputzen.

    Viel Erfolg, Gruß Momi