Medizin
Von: Βаbѕі (abgemeldet), 7.2.2003 10:26 Uhr
Guten Morgen :-)
Hätte eine Frage: was kann man denn gegen starke Regelblutungen machen? so stark wie dieses Mal hatte ich sie nämlich noch nie,...

danke shcon mal!!
Babs



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 4
    Re: Extrem starke Regelblutung
    "Extrem stark" ist eine recht subjektive Aussage. Besser wäre es, z.B. den Zeitraum anzugeben, in dem der dickste Tampon vollgesaugt ist. Dabei bedeutet "extrem stark" den Zeitraum von ca. 45 - 90 Minuten, und das über ein bis eineinhalb Tage.

    Falls es wirklich regelmäßig so schlimm ist, kann man über bestimmte Möglichkeiten nachdenken.

    Gruß, W. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Μünсһnеrіn (abgemeldet) 3
      Re: Extrem starke Regelblutung
      Hallo Babs,

      eigentlich kann man nichts dagegen machen. Wenn es Dich sehr stört oder Du Schmerzen hast, kannst Du es mit der Pille versuchen. Die reduziert und verkürzt die Blutung; es gibt sogar Pillen, die die Blutung ganz verhindern.

      Beste Grüsse
      Anna
      • Antwort von Ιlѕе 1
        Re: Extrem starke Regelblutung
        Hallo Babs!

        Du Arme! Bei mir hilft es manchmal, wenn ich mir eine Zitrone auspresse und sie pur trinke - sauer, aber es hilft ;-)
        Liebe Grüße, Ilse
        1 Kommentare
        • von Βаbѕі (abgemeldet) 1
          Re^2: Extrem starke Regelblutung
          Hallo Babs!

          Du Arme! Bei mir hilft es manchmal, wenn ich mir eine Zitrone
          auspresse und sie pur trinke - sauer, aber es hilft ;-)
          Liebe Grüße, Ilse
          Danke für den Tipp werde es gleich mal ausprobieren!!
      • Antwort von Gаеnѕеbluеmсһеn (abgemeldet) 3
        Re: Extrem starke Regelblutung
        Liebe Babs: Hätte eine Frage: was kann man denn gegen starke
        Regelblutungen machen? so stark wie dieses Mal hatte ich sie
        nämlich noch nie,...

        Schwanger bist Du mit Sicherheit nicht? Ansonsten könnte es sich bei Deiner starken Blutung unter Umständen auch um eine frühe Fehlgeburt handeln.

        Wenn Dir das Ganze Sorgen bereitet (vor allem wenn es sehr wehtut oder nicht bald schwächer wird), geh auf jeden Fall zum Arzt.

        Gute und schnelle Besserung und alles Gute!
        Sylvia
        1 Kommentare
        • von Βаbѕі (abgemeldet) 1
          Re^2: Extrem starke Regelblutung
          schwanger bin ich 100% nicht! (zum Glück). Mache mir nur Sorgen weil ich die Blutung noch sie so stark hatte. Könnte es sein dass sich die Gene meiner mutter langsam durchsetzen? Sie hat auch immer ziemliche Beschwerden,..... [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von Ρеtrа 1
        Re: Extrem starke Regelblutung
        Hallo Babs,

        wenn sie auch noch ungewöhnlich lange dauert bitte auf jeden Fall vom Arzt abklären lassen. Falls Du auch Schmerzen hast: 2 Lorbeerblätter in einem Topf mit 1/4 Liter Wasser aufkochen lassen und den Sud trinken. Hört sich ungewöhnlich an - hilft aber.

        Gruß Petra
        • Antwort von Μоnі 0
          Re: Extrem starke Regelblutung
          Hallo Babs

          Nur um sicher zu sein: Geh zum Frauenarzt. Meine beste Freundin hatte auch jahrelang sehr starke Blutungen, sie ist jedesmal regelrecht "ausgelaufen". Bis es ihr selber zu blöd war und sie zum Arzt gegangen ist. Der stellte dann ein orangengrosses Myom (gutartige Geschwulst) in der Gebärmutter fest. Vor ca. einem halben Jahr hat sie sich operieren lassen, seither hat sie eine "normale" Regel, d.h. max. 3 Tage.

          Ich will Dir hier damit keine Angst machen, aber lass Dich lieber früher als später diesbezüglich untersuchen, nur um nichts ausgelassen zu haben.

          Alles Gute
          Moni :)
          • Antwort von Сlаudіа Frаnkе 0
            Re: Extrem starke Regelblutung
            Hi Babsi,

            ich würde darüber auch mal mit dem Gynäkologen sprechen, wenn Du das nächste Mal zur Krebsvorsorge gehst. Eine starke Blutung kann akute Gründe haben (Frühabort), aber auch dauerhafte (Hormonstörungen, Endometriose - ein Problem mit der Gebärmutterschleimhaut, haben ca. 10% aller Frauen (ich auch), gutartige Tumoren).

            Vielleicht war es auch nur ein "Ausrutscher", weil Du ja gesagt hast, dass bisher die Regel nicht so stark war. Das kann einfach auch wieder anders sein, beim nächsten Mal.

            Also, keine Panik, ein schönes Wärmekissen.... :-)

            Gruß,


            Claudia