Medizin
Von: Ѕеmіrаmіѕ, 18.8.2005 18:14 Uhr
Liebe Leut

Seit ungefaehr 4 Tagen habe ich im linken Kiefer(so zwischen Ohr und Backenzaehnen, ziemlich genau da wo das Kiefergelenk ist) ziemlich Schmerzen. Es ist ein laehmender, dumpfer, aber doch recht heftiger Schmerz, der auch im Ohr zu spuehren ist und dem ich entgehen kann, wenn ich die umliegenden Muskeln nicht anspanne und nicht kaue, schlucke oder den Mund oeffne. Manchmal spuehre ich auch praktisch nichts und dann kommts wieder.

Was kann das sein? Und kann ich das irgendwie mit warmen Wickeln o.Ae. behandeln? Bin naemlich gerade in fremden Gefielden unterwegs und nicht gerade erpicht darauf, hier zu einem Arzt zu gehen.

Danke im Voraus!

Semiramis



  1. Antwort von Vоlkеr 8
    Re: Kieferschmerzen
    Liebe Leut

    Seit ungefaehr 4 Tagen habe ich im linken Kiefer(so zwischen
    Ohr und Backenzaehnen, ziemlich genau da wo das Kiefergelenk
    ist) ziemlich Schmerzen. Es ist ein laehmender, dumpfer, aber
    doch recht heftiger Schmerz, der auch im Ohr zu spuehren ist
    und dem ich entgehen kann, wenn ich die umliegenden Muskeln
    nicht anspanne und nicht kaue, schlucke oder den Mund oeffne.
    Manchmal spuehre ich auch praktisch nichts und dann kommts
    wieder.
    Hallo Semiramis
    das könnte ein Speichelstein sein.
    Ein Kalkpropf, der den Speichelgang verstopft.
    Versuchs mal mit lutschen von Zitronenscheiben, und Kaugummikauen.
    Zitronensäure löst den Kalk und die Kaubewegungen regen den Speichelfluss an.

    Gruß
    Volker
    2 Kommentare
    • Re^2: Kieferschmerzen
      Hallo Semiramis
      das könnte ein Speichelstein sein.
      Ein Kalkpropf, der den Speichelgang verstopft.
      Versuchs mal mit lutschen von Zitronenscheiben, und
      Kaugummikauen.
      Zitronensäure löst den Kalk und die Kaubewegungen regen den
      Speichelfluss an.

      Gruß
      Volker
      Und wie, Volker, kommt die Zitronensäure zu dem Speichelstein hin, der im Inneren der Speicheldrüse (in welcher?) sitzen würde, wenn es ihn gäbe?

      Anders ausgedrückt:
      das kann es nicht sein. Auch das Kaugummikauen hilft bei Speichelsteinen nix. Beim Zitronenlutschen gibt es allerdings verstärkte Speichelsekretion. Wenn der Ausführungsgang verstopft ist (z.B. durch einen Speichelstein), tut es dann weh, oder es gibt ein Spannungsgefühl.
      Kai
    • von Vоlkеr 3
      Re^3: Kieferschmerzen
      Und wie, Volker, kommt die Zitronensäure zu dem Speichelstein
      hin, der im Inneren der Speicheldrüse (in welcher?) sitzen
      würde, wenn es ihn gäbe?

      Anders ausgedrückt:
      das kann es nicht sein. Auch das Kaugummikauen hilft bei
      Speichelsteinen nix. Beim Zitronenlutschen gibt es allerdings
      verstärkte Speichelsekretion. Wenn der Ausführungsgang
      verstopft ist (z.B. durch einen Speichelstein), tut es dann
      weh, oder es gibt ein Spannungsgefühl.
      Kai
      Hallo Kai
      mein Vorschlag war reine Empirie.
      Wenn es hilft, > ok.
      Wenn nicht, weitere Überlegung.

      Gruß
      Volker
  2. Antwort von Κаі Μüllеr 6
    Re: Kieferschmerzen
    Servus Semiramis,
    kann es sein, daß Du in den letzten Tagen/Wochen reichlich Stress hattest und jetzt gerade die ersten stressärmeren Tage erlebst?
    Wenn man nämlich im 'normalen'Leben oft die 'Zähne zusammenbeißen' und 'viel herunterschlucken' muß, kommt es dann, wenn der Stress nicht mehr so stark ist gerne zu den Folgen, die Du schilderst. Du könntest ein Schmerz-Dysfunktions-Syndrom im Bereich der Kau- und mimischen Muskulatur haben. Eine Zivilisationskrankheit sozusagen.

    Soweit zur Verdachtsdiagnose. Was kannst Du tun?
    Das wichtigste tust Du schon - Du beobachtest Dich und stellst fest, was sich abspielt. Ansonsten kannst Du
    1. medikamentös vorgehen. Das tut man nur für ein paar Tage in der akuten Situation. Die Medikamente wären:
    I. ein Schmerzmittel (Ibuprofen 800 mg, 2x tgl.) und (wenn's Dir jemand verschreibt
    II. ein Muskelrelaxans (z.B. Muskel Tranquopal) Das macht aber ziemlich müde und es ist aus gutem Grunde rezeptpflichtig. Ob Du einen Arzt/Zahnarzt findest, der es Dir verschreibt, mußt Du wissen.

    Ansonsten:
    1. Halte Dir beide Fäuste unter das Kinn (Mund geschlossen) und versuche mehrmals gegen den Widerstand der Fäuste den Mund zu öffnen. Dann auslockern und von vorne. Einige Sekunden lang, dann auslockern.
    2. Zeige und Ringfinger rechts und links auf die untere Zahnreihe legen. Gegen den Widerstand der Finger den Mund schließen. NICHT auf die Finger beißen ;-) !
    Dauer und Methode wie oben.
    3. Das Kinn mit Daumen und Zeigefingern fassen. Halb öffnen. Ganz locker lassen (leichte Öffnungs- und Schließbewegungen um zu prüfen, ob Du locker bist) Dann mit sanftem Druck den Unterkiefer in Richtung der Ohren nach hinten oben drücken. Die Betonung liegt auf - saaanft. Wenn's gut tut, wiederholen.
    4. Sobald es keine Scmerzen mehr bereitet, zuckerfreien Kaugummu kauen.


    Sonst könntest Du Dich ein bißchen damit beschäftigen, was die Ursachen für Deinen Stress sind und wie Du besser damit umgehen könntest. Wen Du einen Partner hast, frag sie/ihn, ob Du nachts mit den Zähnen knirschst. Finde auch raus, ob Du morgens mit Muskelschmerzen im Gesicht aufwachst. Nimm Dir vor, nicht die Kiefer zusammen zu pressen. Gehe vorerst (noch) nicht mit Deinem Problem zum Zahnarzt.

    Gute Erholung!
    Kai [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Ηugо Еgоn Βаldеr (abgemeldet) 4
      Aufbissschiene
      Hallo Semiramis

      Also ich habe auch sogenannte Kiefergelenksbeschwerden.

      Mein Zahnarzt hat sich das ganze angeschaut und mir danach eine "Aufbissschiene" angefertigt(vermessen).



      Seit dem ich diese jede Nacht trage habe ich somit auch keine Beschwerden mehr damit.

      Wenn ich meine Schiene nur 1-2 mal dann nicht trage fangen die Beschwerden auch wieder an.

      Die Schiene wurde bei mir auch von der Krankenkasse gezahlt.

      Gute Besserung und halt die Ohren steif

      Zitronenfalter [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von Τүсһі 0
        Re: Kieferschmerzen
        Hallo Semiramis

        Das koennte ein Weisheitszahn sein, der sich gerade gerade etwas
        weiter herausschiebt. Nach dem Wachstumsschub (1-2 Wochen) ist dann
        alles wieder i.O.

        Gruss, Tychi
        1 Kommentare
        • Re^2: Kieferschmerzen
          Hallo Semiramis
          deine beschwerden hören wohl auf den namen "costen-syndrom", kommt oft durch stress und fest die zähne aufeinander beissen.
          voltarol (bei uns in der brd voltaren bzw. diclofenac) ist gut und richtig, auch alkohol in maßen ist ok. aber

          es kann auf den magen gehen, deshalb sofort zum arzt, wenn du magenschmerzen oder saures aufstoßen bekommst.
          ansonsten gute besserung
          synapse, z.zt. linkshänder
      • Antwort von Ѕеmіrаmіѕ 0
        Re: Danke und neue Frage
        Liebe Leut!

        Erst mal danke fuer die vielen Antworten! Weisheitszaehne koennen es allerdings nicht sein - die Dinger sind seit eineinhalb Jahren draussen... :-D

        Ich war heute doch beim Arzt, weil ich heute morgen den Mund nicht mehr wirklich oeffnen konnte (jaja, einige wird das gefreut haben...) und an essen war vor Schmerzen nicht zu denken. Das Ganze war zwar ein wenig Umstaendlich, aber es hat genuetzt.

        Da er nichts Aeusserliches feststellen konnte (Ohr ok, Mund ok), meinte er auch, dass es etwas im Gelenk sein muesse, wohl eine ziemlich schwere Entzuendung. Kann schon sein, dass das vom Stress kommt (obwohl er da glaube ich ein wenig daran zweifelte) - eine ruhigere Zeit liegt aber vor mir und ich fuehle mich (ansonsten) sehr zufrieden und wohl! Werde aber in naechster Zeit ein wenig relaxen.

        Er hat mir Voltarol (50mg) verschrieben und gemeint, dass ich dreimal taeglich 1 Tablette nehmen soll. Ich spuehrs immer noch recht heftig, aber wenigstens ists ein wenig besser. Jetzt habe ich eine neue Frage: ich habe natuerlich brav die Packungsbeilage studiert und da steht alles moegliche drin von wegen, was man alles darf und nicht darf... aber da steht nichts von Alkohol! Versteht sich das von selbst oder ist es nicht gefaehrlich bzw. schaedlich bzw. beeintraechtigend, wenn ich mir einen Schluck erlaube?

        Lieben Gruss und herzlichen Dank!

        Semiramis