Medizin
Von: Gеһіrn dеѕ Untеrnеһmеnѕ, 8.1.2011 22:15 Uhr
Hey Leute,

Am Dienstag hatte ich mit meiner Freundin Sex und dabei ist das Kondom geplatz.
Sie nimmt die Pille nicht und hat sich auch keine Pille für danach besorgt.

Das Kondom ist geplatzt, als wir noch nicht allzu lange Sex hatten.
Ich bin noch nicht gekommen und mein Penis steckte nur ein kleines Stück in ihrer Scheide.
Wir haben sofort aufgehört und sie hat Ihre Scheide ausgewaschen.

Sie macht sich nicht wirklich viele Gedanken über eine Möglich Schwangerschaft, ich allerdings schon.

Meiner Meinung nach ist es doch weniger wahrscheinlich, nach diesen Umständen, das sie Schwanger ist...
klar ist es immer möglich aber nach den Gegebenheiten glaube ich eher nicht daran...

oder was meint ihr?

Gruß



  1. Antwort von RЅΝеmо (abgemeldet) 7
    Re: Kondom geplatzt...was nun?
    Hallo.

    Wie hast du das fertig gebracht, das Kondom zum Platzen zu bringen?
    Das würde mich doch wirklich mal interessieren.
    Wenn das nicht allerbilligste Ausschussware war, 100 Stuck für 'nen Euro, ohne Reservoir, ist das, wenn man nur Penis und Vagina zu Hilfe nimmt, so gut wie unmöglich. Es sei denn, sie hat innen Hornhaut.
    Noch nie versucht, so'n Ding aufzublasen?
    Allerdings haben bessere Kondome auch ein Haltbarkeitsdatum, wenn das abgelaufen ist sollte man es nicht mehr benutzen.

    Und gewisse Gleitmittel, z.B. die an sich gut geeignete Vaseline greifen Latex an.

    Ansonsten glaub ich dir nicht ganz.
    Dass Kondome abrutschen, wenn man zu lang mit dem schlaffen Dödel drin bleibt, kann dann schon viel leichter passieren.

    Gruß, Nemo.
    • Antwort von Βеаt 1
      Re: Kondom geplatzt...was nun?
      Hallo

      Da alle paar Monate hier Kondome platzen, kann man davon ausgehen, dass diese Verhütungsmethode völlig unzureichend ist.

      Vielleicht hast du das Kondom von deinem Vater gefunden in einer Schublade, die 30 Jahre lang nicht mehr geöffnet worden ist.

      Dann wäre sowas auch möglich.

      Benutze einfach kein Kondom mehr, weil sie nichts taugen und wenn trotzdem ein Kind entsteht, dann kannst du dich wieder hier melden.


      Gruss
      • Re: Kondom geplatzt...was nun?
        Erstmal danke für all die Anworten...

        Es ist nur so...
        ich mache mir richtig Gedanken.
        Ich weis, das sich dadurch auch nichts ändert, aber ich muss andauernd daran denken!

        Meine Freundin hatte ihre Tage vllt 1ne oder 1,5 Wochen bevor das passiert ist...meint ihr das hat irgendeinen vllt sogar für uns postiiven Einfluss?

        Ich weis nicht, was ich tun soll, damit ich mir nicht mehr so viele Gedanken mache...
        3 Kommentare
        • von Μігіаm (abgemeldet) 0
          Re^2: Kondom geplatzt...was nun?
          Meine Freundin hatte ihre Tage vllt 1ne oder 1,5 Wochen bevor
          das passiert ist...meint ihr das hat irgendeinen vllt sogar
          für uns postiiven Einfluss?
          Mit dem weiblichen Zyklus kennst du dich nicht so aus? Ich hoffe, bei deiner Freundin ist das besser.

          Je nach Zykluslänge findet der Eisprung etwa nach 14 Tagen statt.
          Hat sie einen sehr kurzen Zyklus wäre sie mach 1,5 Wochen vielleicht schon wieder fruchtbar. Ich weis nicht, was ich tun soll, damit ich mir nicht mehr so
          viele Gedanken mache...
          Falls ihre Regel ausbleiben sollte, einen Schwangerschaftstest besorgen.

          Ansonsten bleibt dir nichts, als zu warten, und wie ich unten schon schrieb: Nächstes Mal Gehirn des Unternehmens früher einschalten.

          Gruß
          Miriam
        • von GDΑ 0
          Re^3: Kondom geplatzt...was nun?
          Ansonsten bleibt dir nichts, als zu warten, und wie ich unten
          schon schrieb: Nächstes Mal Gehirn des Unternehmens früher
          einschalten.
          der Poster schrieb, dass sie verhütet haben. Also war das Gehirn bereits aktiv. Oder was soll man da noch einschalten?
          Das ein Kondom reisst und der Schreck danach entsprechend gross ist, ist doch völlig normal.
        • von Μігіаm (abgemeldet) 0
          Re^4: Kondom geplatzt...was nun?
          der Poster schrieb, dass sie verhütet haben. Also war das
          Gehirn bereits aktiv. Oder was soll man da noch einschalten?
          Das ein Kondom reisst und der Schreck danach entsprechend
          gross ist, ist doch völlig normal.
          Richtig, das kann passieren, aber es las sich für mich als hätte seine Freundin das auf die leichte Schulter genommen.
          Die Pille danach hat sie z.B. abgelehnt.
          So meinte ich es.