Medizin
Von: tina (abgemeldet), 8.10.2003 09:36 Uhr
Liebe Wissenden,

wann spricht man von einer Kontaktblutung? Ist es eine, wenn ca. 15 Std. nach einer gynakologischen Untersuchnung 1 Tropfen Blut "ausläuft"?
Gibt es andere Ursachen als Krebs für solche Kontaktblutungen? Hab gerade zum Thema gegoogelt und bin immer auf "Krebs"-Seiten gelandet ... mach mir tierische Sorgen.
Hintergrund: Ich hab vor ca. einem Jahr die Pille abgesetzt, da ich mittlerweile 37 bin und es immer noch nicht geschafft habe mit dem rauchen aufzuhören. Diesen Monat hatte ich zum ersten mal eine Schmierblutung, und seitdem 2 x ima Abstand von einer Woche Tropfenblutungen.
Die Untersuchung war erstmal ohne Befund. (Kein Ultraschall) Das Ergebnis des Abstriches kommt wohl erst am Montag. Sollte ich mich schon mal mit einem Befund in Richtung Krebs abfinden?

Danke für alle Tips,
gruß
tina



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 1
    Re: Kontaktblutung/Schmierblutung
    hi tina,

    mach dir nicht zuviel sorgen, es gibt natürlich auch viele andere
    gründe als krebs.
    bei einer freundin von mir wars einfach eine "lecke" ader, die dann
    verödet wurde... außerdem gibt es auch gutartige veränderungen
    (häufiger), hormonelle gründe (Wechseljahre??) ....
    wart mal montag ab, aber laß, wenn das ergebnis negativ ist zur
    sicherheit trotzdem noch einen ultraschall und nachkontrolle machen.
    selbst falls es krebs sein sollte, ist der in den allermeisten fällen
    gut behandelbar.

    drück dir die daumen,
    amy
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 0