Medizin
Von: Anonym (abgemeldet), 30.1.2000 22:45 Uhr
Hallo!

Ich trage seit gut einem Monat Kontaktlinsen und habe mich auch gut an sie gewöhnt.

Lesen fiel mir anfangs ein bißchen schwer, da auf einmal ja alles wieder optisch viel näher dran ist (bin kurzsichtig) und das Auge ja gar nicht gewöhnt war, sich so stark einzustellen.
Aber das klappt inzwischen gut.

Womit ich immer noch große Probleme habe, ist das Sitzen vor dem Monitor. Nach ein, zwei Stunden wird mir ganz komisch , so eine Art von Übelkeit.

Gibts da irgendwelche Tricks, daß zu vermeiden?
Wie lange brauche ich noch, um mich daran zu gewöhnen? (Nehme die Linsen dann natürlich immer raus, um weiterzuarbeiten. Lieber für 5 Minuten was anderes tun und dann mit Linsen weitermachen?)

Danke...



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
    Re: Kontaktlinsen und Computer
    Martin, zunächst mal...von Übelkeit aufgrund von Kontaktlinsen habe ich noch nie gehört!

    Das typische Problem von Kontaktlinsenträgern am PC ist das trockene Auge. Man starrt auf den Bildschirm und blinzelt weniger als normal, das Auge wird trocken, die Kontaktlinse störend. Dagegen hilft am Anfang bewußtes regelmäßiges Blinzeln, mit der Zeit geht das dann automatisch.

    Ich fürchte aber, dass das nicht dein Problem ist. Mehr Infos wären hier hilfreich. Hast du vorher eine Brille (auch am PC) getragen? Wie ist deine Brillenstärke? Wie alt bist du, seit wann trägst du eine Brille, haben sich die Augen in letzter Zeit enorm verschlechtert?

    Eine mögliche Lösung wäre, dass die Linsen zu stark sind...aber dann müsstest du beim Lesen eigentlich noch mehr Probleme haben. Hast du eigentlich schon mal einen längeren Text (Buch) gelesen, oder meinst du nur mal so eben kurz was lesen funktioniert?

    Fragen über Fragen...schreib mal mehr!
    Im Zweifel geh noch mal zum Augenarzt!

    Gruß
    Jeanny [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    3 Kommentare
    • von Anonym (abgemeldet) 0
      Re^2: Kontaktlinsen und Computer
      Hi!

      Erstmal danke für die Antwort!

      Es ist auch keine richtige Übelkeit... wie soll ich beschreiben, mir wird einfach komisch.

      An das zu trockene Auge glaube ich hierbei auch nicht, da mir die Augen selber keinerlei Beschwerden machen.

      Also, mehr Infos...
      Habe vorher seit 5 Jahren ne Brille zum Autofahren getragen (rechts 1.0, links 0.5),
      im sonstigen Leben aber normal nicht.
      Da ich aber bemerkte, das meine Augen im Laufe der Zeit doch wesentlich schlechter geworden sind, wollte ich doch auch andauernd besser gucken - nur ne Brille würd mich ziemlich nerven.
      Deshalb Kontaktlinsen.

      Die Stärke jetzt: rechts 1.75, links 2.0
      Ich hab ne Bekannte, die beim Optiker arbeitet und die hat im Herbst mit mir schon mal nen kurzen Test gemacht - rechts 1.5, links 1.75
      So falsch können die Werte von der Kontaktlinsenanpassung also nicht sein - außerdem hat der Optiker meines Erachtens doch sehr sorgfältig gearbeitet.

      Lesen ist überhaupt kein Problem, hab schon
      stundenlang gelesen.
      Wenn ich allerdings in die Ferne geguckt habe, brauchen meine Augen teilweise immer noch so 0.5 Sekunden um sich ans Nahe anzupassen (nervig, wenn man im Auto auf den Tacho schaut).

      Was ich halt denke, daß meine Augen ja nun jahrelang nicht gewöhnt waren, sich auf nah einzustellen, da fast alles in Sichtweite ja quasi schon unendlich war...

      Aber Du hast recht.. der Abstand zum Buch ist sicherlich geringer als zum Monitor.


      Ich denke/hoffe, daß sich das noch gibt...


      Grüsse,
      Martin
    • von Faya 0
      Re^3: Kontaktlinsen und Computer
      Hi Martin,

      Es ist auch keine richtige Übelkeit... wie soll ich beschreiben, mir wird
      einfach komisch.

      das Gefühl habe ich manchmal auch schon gehabt, ich kann das vermeiden, wenn ich bei der Computerarbeit zwischendurch regelmäßige Pausen für die Augen mache, d.h. einfach mal aus dem Fenster gucke..bzw ins Leere gucke ohne einen bestimmten Punkt zu fixieren. Das Problem hat sich dann gelegt, ich habe das heute nur dann manchmal noch, wenn ich die Linsen rausmache und dann die Brille aufsetze. Glasstärken und Linsenstärken sind beides überprüft und in Ordnung und meistens vergeht das Gefühl ja auch ganz schnell wieder.

      Gruß

      Faya
    • von Anonym (abgemeldet) 0
      Re^3: Kontaktlinsen und Computer
      Kompliziert, kompliziert...ich bin nach deiner Schilderung nicht sicher (auch schon nach der ersten Mail), ob du kurzsichtig oder nicht vielleicht doch weitsichtig bist!! Da du zum Autofahren eine Brille getragen hast, scheint kurzsichtig zuzutreffen...dass die Linsenstärke allerdings höher ist als die normale Gläserstärke ist allerdings ein Hinweis darauf, dass du doch weitsichtig bist (Vorzeichen =+). Solltest du tatsächlich kurzsichtig sein, müsste vor den gemessenen Werten jeweils ein Minuszeichen stehen.

      Dann könnte meine erste Erklärung zutreffen, bei Kurzsichtigen sind die Stärken der Linsen nämlich immer kleiner als die der Brillengläser. Wenn also die Messung deiner Bekannten stimmt (Brillengläser) wären die Linsen demnach tatsächlich zu stark (es sei denn die Augen hätten sich seitdem wieder verschlechtert).

      Solltest du weitsichtig sein, würden die Werte von Brille und Linsen eher zusammenpassen!

      In beiden Fällen allerdings kann ich mir nicht erklären, wieso du gut lesen kannst und trotzdem am PC Probleme bekommst!

      Lass die Sache doch lieber noch mal von einem Arzt durchchecken, wäre wohl die sicherste Lösung!

      Gruß
      Jeanny [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
    Re: Kontaktlinsen und Computer
    Hallo Martin,
    welche Art von Kontaktlinsen trägst Du?
    Harte, Weiche, Austauschlinsen usw.
    Ich selbst bin kein Anpasser oder Optiker, entwickle aber KL mit, so dass ich Kollegen befragen kann.
    Mail mir mal Deine Probleme ausführlich, ich möchte keine Werbung hier machen.
    Gruss Volker