Medizin
Von: Rosa (abgemeldet), 30.10.2003 18:00 Uhr
hallo,
hat jemand Erfahrung mit Migräne in den Wechseljahren? Mir geht es um ein verstärktes Auftreten der Migräneanfälle. Medikamente? Behandlungsformen?



  1. Antwort von Camilla 0
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
      Re: Migräne in den Wechseljahren
      Hallo Rosa,

      mit Cimicifuga (Wanzenkraut) in homöopathischer Form habe ich gute Erfahrungen gemacht. Es ist ein Stoff gegen Wechseljahrsymptome und wirkt unter anderem gegen Verspannungsschmerzen im Nacken- und Wirbelsäulenbereich, was zu Kopfschmerzen führen kann (habe mir vom Hausarzt mit entsprechenden Kenntnissen Rat geholt).
      Wohltuend und entspannend empfinde ich auch gleichmäßiges und langsames Brustschwimmen. Dann habe ich außerdem meine Zähne durchchecken lassen, und versuche mit meinen Kräften etwas mehr hauszuhalten.
      Sprich, statt der monatlichen habe ich inzwischen halbjährliche Migränebeschwerden (toitoitoi - schnell auf Holz geklopft ;-))).

      viele Grüße
      grilla