Medizin
Von: Hell Razor, 15.1.2004 16:52 Uhr
Hallo zusammen,

seit längerer Zeit (über ein Jahr) habe ich auf meiner Nase einen rötlichen Fleck (ca. Größe eine 1 cent Stücks). Bei näherem Hinsehen kann man erkennen, dass es sich um Äderchen handelt, die rötlich durch die Haut scheinen. Ich bin davon ausgegangen, dass das wie so viele andere Hautirritationen mal wieder von alleine verschwindet, aber der Fleck wird eher langsam größer. Und das fällt so langsam auf. Dabei soll es sich entweder um "Couperose" oder "Rosazea" handeln. Ich habe gelesen, dass man sowas mit Laser entfernen lassen kann. Hat jemand von euch sowas schon mal gehabt und behandeln lassen? Wie sieht es mit den Risiken und Kosten aus? Ich freue mich auf Eure Antwort!

Gruß,

Hell Razor



  1. Antwort von maike 2
    Re: Rote Äderchen auf der Nase
    Hallöle!
    Ich hab vor einem Jahr eine Laserbehandlung machen lassen. Ich hatte einen sogenannten "Spider", ein spinnennetzartiges Aderngeflecht an der Nase. Hat mich wahnsinnig gestört, war ein knallroter Fleck!
    Die Behandlung hat mich 100 € gekostet, gibt es wohl Unterschiede.
    Ich kann die Behandlung nur empfehlen, der Fleck ist bei mir nach nur einer Behandlung komplett verschwunden! Folgebehandlungen wären inclusive gewesen. Direkt nach der Behandlung war meine Haut etwas gerötet, ging aber schnell wieder weg. Es kann wohl auch zu Blasenbildung kommen.Von der Behandlung selbst merkst Du ausser einem kleinen Piksen nichts.
    Alles Gute wünscht Maike!
    1 Kommentare
    • Re^2: Rote Äderchen auf der Nase
      Hallo Maike,

      danke für deine Antwort! Ich habe demnächst einen Termin bei einem hautarzt, der auch mit Laser behandeln kann. Ich hoffe wirklich, dass das tatsächlich nur ein "Spider" ist, auf was anderes habe ich gar kein Bock. Wenn´s danach weg ist, ist mir das jedenfalls 100 € wert!

      Gruß,

      Ari [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]