Medizin
Von: Ѕоnја W. (abgemeldet), 2.7.2004 23:39 Uhr
Hallo ihr Lieben.
Habe seit gestern starke Schmerzen im rechte Fuß. Ich hatte heute sowieso einen Arzttermin da konnte ich ihn fragen, er meinte das komme von der Achillis-Sehen und würde in den Fuß ausstrahlen. Hat mir Voltaren Dispers aufgeschrieben und meinte wenn es in einer Woche nicht weg ist soll ich wieder kommen. (Fersensporn ausgeschlossen) Nun bin ich selber Arzthelferin und denke das das so leicht dahingesagt ist. Die schmerzen sind sogar da, wenn ich den Fuß nur leicht im Bett bewege oder wenn nur Stoff dagegen kommt. Und wenn ich zur Ruhe komme werden die noch schlimmer, hat vielleicht jemand noch ein Idee was das sonst sein kann??
Würde mich über antworten freuen.
Liebe Grüße Sonja



  1. Antwort von Μіnx (abgemeldet) 3
    Re: Schmerzen an der Ferse
    ...(Fersensporn ausgeschlossen)
    ... hat vielleicht jemand
    noch ein Idee was das sonst sein kann...??
    Geh einfach zu einer der nächstliegenden Physiotherapie-Praxen, die Manuelle Therapie anbieten und laß Dir die Fußwurzel manuell mobilisieren. Meistens liegen solche Schmerzen an einer oder mehreren Blockierungen - das gilt übriges ebenfalls für eine erkleckliche Anzahl diverser diagnostizierter "Fersensporne"...

    Nach einer Viertelstunde Biegen, Ziehen, Drehen und Kneten sollte eigentlich alles wieder paletti sein.
    Wenn Du zu Hause die Füße hochlegst, dann polster die Achillessehne aus (Handtuchrolle oder so), damit die Ferse frei liegen kann, und: Füße nicht übereinanderschlagen beim Liegen, da blockiert die Fußwurzel nur wieder...kühlen...

    Falls das nicht hilft(öhm: Fersensporn radiologisch ausgeschlossen??? ...nee, nich per Ultraschall, das täuscht zu oft...) - könnte auch eine Entzündung einer der Sehnenscheiden dran schuld sein. Nimm das Zeuchs auf jeden Fall weiter, wenn´s Dir bekommt.

    Grüße von einer, die auf diese Art schon einige "chronische Fersensporne" weggezaubert hat :-)))

    alles Liebe, Minx
    • Antwort von Еnnо Ѕаndnеr (abgemeldet) 0
      Re: Schmerzen an der Ferse
      Hallo,
      Fersensporn mag ausgeschlossen sein aber wie steht es mit einer Haglund Ferse ? Das ist bei mir die typische Reaktion einer Achillessehnenüberlastung. Die von Dir beschriebenen Schmerzen würden auch passen.

      Gruss
      Enno
      • Antwort von Rоllіfеrn 0
        Re: Schmerzen an der Ferse
        Hallo ihr Lieben.
        Hallo Sonja, Habe seit gestern starke Schmerzen im rechte Fuß. Ich hatte
        heute sowieso einen Arzttermin da konnte ich ihn fragen, er
        meinte das komme von der Achillis-Sehen und würde in den Fuß
        ausstrahlen. Hat mir Voltaren Dispers aufgeschrieben und
        meinte wenn es in einer Woche nicht weg ist soll ich wieder
        kommen. (Fersensporn ausgeschlossen)
        um eine knöcherne Veränderung (dorsaler Fersensporn, Haglund-Ferse)
        ausschließen zu können, bedarf es schon einer Röntgenaufnahme. Nun bin ich selber
        Arzthelferin und denke das das so leicht dahingesagt ist. Die
        schmerzen sind sogar da, wenn ich den Fuß nur leicht im Bett
        bewege oder wenn nur Stoff dagegen kommt. Und wenn ich zur
        Ruhe komme werden die noch schlimmer, hat vielleicht jemand
        noch ein Idee was das sonst sein kann??
        Würde mich über antworten freuen.
        Nach dem Ausschluß des Fersensporns kommt also noch eine Entzündung an Schleimbeuteln (Bursitis subachillea od. subcutanea), also vor und hinter dem Ansatz der Achillessehne liegend, in Frage. Da dieses aber erfahrungsgemäß seltener ist (Unfallfolge), kommt noch eine sogenannte "Achillodynie" in betracht. So werden Schmerzzustände bezeichnet, die in der Achillessehnengegend auftreten. Ursachen kann es verschiedene geben, u.a. a u c h eine Haglund-FGerse, eine Knochenhautentzündung (Periostitis calcanei), oder eine Sehnenaufreibung.
        Oft wird eine chronische Achillodynie auch verursacht von partiellen Nekrosen (örtlich begrenzter Gewebstod) des Sehnengewebes, die ebenfalls verschiedene Ursachen haben können.
        Wenn eine konservative (Medikamente, physikalische-) Therapie über einen längeren Zeitraum keine Erfolge bringen, solltest Du auch eine operative in Erwägung ziehen. Liebe Grüße Sonja
        Liebe Grüße, Rollifern
        • Antwort von Јеnѕ Μісһеl 1
          Re: Schmerzen an der Ferse
          Hallo,
          was du da hast ist Achillodynie, kommt öfter vor als man denkt. Der Schmerzzustand kommt auf eine chron. (Fehl)belastung der Achillessehne zustande.
          Behandlung einmal symtomatisch, also Schmerzmittel, halte ich für unzueichend, da "banale" Schmerzmittel sicherlich nur unzureichend diesen Schmerz beseitigen.
          Grundlegend kann man das mit gezielter Krankengymnastik therapieren, bei der ein Strukturaufbau forziert wird. Aber Vorsicht KG ist nicht gleich KG und nicht jeder Physiotherapeut kennt sich damit aus. Eine zu schnelle Belastung verstärkt die Scmerzen nur.

          Gruß Jens
          1 Kommentare
          • und noch was
            und Vorsicht vor Physiotherapeuten die manuelle Therapie mit Manipulieren verwechseln.....

            würd gern mal wissen welche Schule das ist...