Medizin
Von: Becks9292, 11.4.2011 15:40 Uhr
wie würdet ihr vorgehen wenn ihr schmerzen in der brust fühlt die einfach schon 3 monate spürbar sind und mit einer schwellung in der oberen brusthälfte.alle meinen ich leide nur unter panik/angstattacken obwohl es nicht der fall ist.ich weiss nicht weiter die ärzte haben alles andere getestet als meine brust(kardiologe,orthopäde,blut genommen,kopf-mrt,eeg,eog,diplom-psychologe).Deshalb wollt ich mal nachfragen ob wie ihr vorgehen würdet bei Schmerzen in der Brust,die verharmlost werden bzw. vernachlässigt werden



  1. Antwort von Irina Hübler 0
    Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
    Leider kann ich dir da nicht helfen. Habe davon keine Ahnung. Sorry.
    • Antwort von Markus 0
      Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
      versuch mal Deine Körperhaltung zu prüfen. also Schulterblätter nach hinten unten ziehen, kopf gerade (als ob Du am obersten Punkt Deines Kopfes an einem Faden aufgehängt wurdest, Bauch rein. Diese Körperhaltung solltest Du im aufrechten Gang oder Stehen einehmen. Schau ob sich die Schmerzen verabschieden. Falls Du viel im Sitzen arbeitest mach unbedingt Dehnübungen am Arbeitsplatz.
      • Antwort von goldy (abgemeldet) 0
        Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
        Hallo, lieber Becks, ich würde ja gern helfen, kann es aber leider nicht. Du hast ja schon alle Untersuchungsmöglichkeiten ausgeschöpft. Interessant wäre aber noch, ob Du weiblich oder männlich bist.
        Alles Gute!
        Goldy
        • Antwort von Robert 0
          Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
          Hallo,

          ich bitte um Verständniss aber in so einem Falle werde ich ausser -tu Dir mal die Ruhe weg und bleibe mit den Ärzten am Ball- nichts anderes anraten.

          Gruß

          Rob
          • Antwort von yps 0
            Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
            hallo Becks9292,

            ich bin Mikrobiologe und kein Fachmann für Brustschmerzen,

            ich würde mehrere Ärzte unterschiedlicher Disziplinen aufsuchen und dann ggf auch TCM (trad. Chin. Medizin) ausprobieren,

            gruss und gute Besserung
            Yps
            • Antwort von Präventica (abgemeldet) 0
              Re: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
              Hallo Becks,
              um dir einen sinnvollen Rat geben zu können, müsste ich mehr Details wissen (z.B. Dein Alter, Schmerzart (spannend, wund etc., wo ist die Schwellung etc.). Hier im Netz ist m.E. nicht der ideale Platz. Letztlich kann ich dir nur empfehlen, zu einem Arzt zu gehen, dem du dich völlig anvertraust und ihm auch deine mit den Schmerzen verbundenen Sorgen mitteilst.
              Ansonsten melde dich noch mal.

              Beste Grüße und viel Glück
              Praeventica
              1 Kommentare
              • von Becks9292 0
                Re^2: Vorgehensweise bei Brustschmerzen/schwellung
                danke für die antworten...ich bin männlich..ich war jetzt nochmal erneut bei einem sehr guten arzt.hab dort meine lunge röntgen lassen,sonnographi(ultraschallt vom bauch),blut abgenommen sowie spezifisch meine blutwerte überprüft(schilddrüse,herzenzyme).es ist nichts auffallendes erschienen.der arzt meinte ich sei topfit und gesund.doch ich verspüre immer noch ein ziehen/reißartiges gefühl in meinem brustkorb.dies tritt vermehrt auf meiner linken seite auf.wenn ich auf die stelle draufdrücke tut es nicht weh, trotzdem bemerk ich dieses unerträgliche gefühö von brennendem,reißartiges und ziehendes gefühl :( ich weiß einfach nicht was ich machen soll.ich geb zu, dass ich jetzt alles sehr gründlich und recht häufig testen ließ, aber ich habe angst, dass es was schlimmes ist, wo auf irgendeiner art und weise tödlich sein könnte