Medizin
Von: datafox (abgemeldet), 6.8.2003 15:49 Uhr
hallo,

eine wissensfrage! ich habe keinerlei beschwerden.
wenn ich den druckausgleich im ohr mache (durch "schneuzen" bei zugehaltener nase), dann quietscht es ziemlich laut in den ohren. es klingt, als wenn luft entweichen würde oder so. kann ich nicht beschreiben. wenn ich es jetzt einfach so mache, passiert nichts, es klickt nur. das geräusch entsteht nur, wenn wirklich ein ausgleich stattfindet und nötig ist, also ab einigen metern wassertiefe, wenn der schmerz sich bereits bemerkbar macht. was pfeift da so?

tnx und grüße
datafox



  1. Antwort von Gandalf 0
    Re: Warum quietscht Druckausgleich?
    Hi datafox,

    mir scheint, Du hast eine ziemlich enge Eustachsche Röhre.
    Bei meiner Frau ist es ähnlich und sie hat eine fast stets verstopfte E.R., die zudem von Natur aus sehr eng ist.

    'Normal' dimensionierte E.R. erzeugen diese Geräuschkulisse unter normalen Umständen nicht.

    Gandalf
    1 Kommentare
    • von datafox (abgemeldet) 0
      Re^2: Warum quietscht Druckausgleich? aha.
      hallo, 'Normal' dimensionierte E.R. erzeugen diese Geräuschkulisse
      unter normalen Umständen nicht.
      hmmm.. aber nur unter wasser geschieht das! komisch. verstopft bin ich nicht. bin auch nicht krank oder so. (wenn die tuben verstopft sind, dann kann man sowieso nicht tief untertauchen.) manchmal klappt der ausgleich gar nicht, dann muß ich wieder hoch und es nochmal probieren. tauchen, pusten *quietsch* und dann ist das trommelfell entspannt. aber solange mir nichts weh tut, denke ich, es ist schon in ordnung.

      gruß datafox