Medizin
Von: Anonym (abgemeldet), 10.7.2001 07:23 Uhr
Hi Experten,

mich quält eine Stechwarze, also eine, die nach innen wächst. Sie ist kaum zu sehen und fühlt sich an wie ein Splitter, der in der Haut steckt. Mein Hausarzt hat mir eine Tinktur (Duofilm) aufgeschrieben, die so langsam die ganze Pelle rundrum wegfrisst; die Warze selbst gedeiht munter weiter. Wer weiss was Besseres? Danke für jede Antwort.



  1. Antwort von Renate Simons 8
    Dornwarzen - Fußwarzen ?
    Hallo,

    salicylsäure-haltige Lacke (z.B. Duofilm, Verrucid, Verrumal) sind eine optimale Lösung, auch wenn man viel Geduld und einen langen Atem braucht. Andere Methoden funktionieren auch nicht schneller.

    Um die gesunde Haut rings um die Warze zu schützen, ist es ratsam per Wattestäbchen kurz etwas Creme (z.B. Nivea) dünn um sie herum aufzutragen, damit nur der Bezirk der Warze frei liegt, der nun mit Duofilm bepinselt wird.
    Vor jedem neuen Auftragen des Medikaments muss die alte Schicht entfernt werden!

    Nach ein bis zwei Wochen Anwendung wird die Haut durch ein heißes Fußbad so weit aufgeweicht, dass sich die oberste Warzen/Hautschicht löst.
    Nun ist der Durchmesser schon kleiner geworden und man fährt genauso weiter fort.

    Wenn die Duofilm-Lösung beginnt einzutrocken, sollte man sich zum Fortführen der Aktion ein frisches Fläschchen kaufen.

    Falls es sich um eine Dornwarze am Fuß handelt, ist es ratsam für gute Durchblutung - also warme Füße zu sorgen.
    Gleichzeitig kann ein Vitamin-C-Langzeitpräparat + Zink die Abwehrkräfte des Körpers aktivieren.

    Viele Grüße, Renate [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    1 Kommentare
    • von Anonym (abgemeldet) 3
      Re: Dornwarzen - Fußwarzen ?
      Hi Renate,

      die Umgebung der Warze mit Creme zu schützen ist zwar pfiffig, scheitert aber an der Größe resp. der Kleinheit: Durchmesser mal grade wie ein Stecknadelkopf, dafür aber an sehr exponierter Stelle, nämlich in der Beuge zwischen dem ersten und zweiten Zeigefingerglied - damit ich auch gewiss immer daran denke. So werde ich mich halt mit Geduld wappnen, vielleicht reicht ja eine Flasche Duofilm. Meine Liebste hat sich so eine Warze abbeten lassen, allerdings war sie innerhalb einer Woche bei zwei Heilern und weiß jetzt nicht, welcher geholfen hat. Ist das nicht erschütternd?

      Gruß Ralf
  2. Antwort von Fritz Hapich 8
    Re: Was hilft gegen Stechwarzen?
    Re: Ich habe wiederholt Stechwarzen gehabt, die letzte habe ich
    eben vernichtet.Ich bin Bastler und habe also auch einen kleinen Lötkolben.Den heißen Kolben halte ich nur kurz auf die Warze, gerade so lange bis die Wärme durch die Warze gedrungen
    ist. Kein Verbrennen! Ich wiederhole das 2 oder 3 mal-und das war es. Nun gilt es nur noch ca 4 Wochen zu warten. Erledigt! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    1 Kommentare
    • Re^2: Was hilft gegen Stechwarzen?
      Re:Nun fällt mir im nachhinein ein, daß ich doch ganz gern von Dir und Deiner Warze erfahren würde wie es Euch ergangen ist!
      Fritz
      und Deiner Warze erfahren [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  3. Antwort von Roger Hamm 1
    Re: Was hilft gegen Stechwarzen?
    Ein Monatelang geplagter Dornwarzenträger:

    Die gängigste Mezhode ist mit flüssigem STickstoff, wirkt als Verbrennung, Haut wird abgestossen und langsam kommt die Warze raus, dauert oft monatelang

    Rogoroser die Extraktion mit dem scharfen Löffes: Das Gebiet wird ausgeschnitten. Nachteil speziell an der Fussohle, du läufst auf einer offenen Wunde!

    In Amerika wird oft ein aggressives Chemotherapeutikum verwendet, Methotrexat, welches ein Zellgift ist, würd die Finger davon lassen, wirkt auch nur so dass es die Oberen Zellen absterben lässt.

    Früher wurd oft hochkonzentrierte Salbetersäure aufgetupft, kann aber üble Wunden geben.

    NEU und wirkt toll: ALDARA als Creme. Warzen werden durch einen Virus hervorgerufen, und ALDARA regt die Immunabwehr in diesem Hautbezirk an. Wirkt klasse, einfach in der Anwendung und nicht schmerzhaft.

    Gruss

    Roger