Mietrecht
Von: Βuggі1985, 4.6.2009 14:35 Uhr
Guten Tag,

jemand hat mehere Probleme mit seiner Hausverwaltung.

1. Er hat eine Wohnung übernommen ohne sie mit den Mitarbeiter der Hausverwaltung zu besichtigen und das Übernahmeprotokoll unterschrieben.Er war vor Ort in der Wohnung und er hat sie ohne Malerarbeiten und Schöhnheitsreperaturen übernehmen wollen da es sinnlos ist eine wohnung 2 mal zu streichen ( einmal er und der vormieter).
Beim Einzug ist ihm eine Tür aufgefallen die ausgehangen war und in der Ecke stand, beim wieder einhängen ist ihm auf der Rückseite (welche nicht sehbar war) ein riesen Loch aufgefallen, nun sagt die HV zuerst das sie das in das Protokoll übernehmen wollen, und jetzt meinen sie das das nicht schlimm wäre und er die arbeiten selber machen soll, da er das protokoll ja unterschrieben hat ohne diese Mängel. Nur wird sich daran natürlich beim Auszug irgendwann keiner mehr "erinnern" können und er für diesen Schaden aufkommen.....kann er irgendwas in dieser Sache machen?

und zur 2.Frage:
Nach der Übernahme gab ihm der Vormieter zu verstehen das er denn noch einen Ersatzschlüssel hat, welcher dann einen tag nach der übernahme von seiner Tochter bei ihm abgegeben werden sollte. Diesen Schlüssel bekam er dann auch, nur aus einen wurden dann schon zwei....nun hat seine Freundin etwas Angst das dieser Vormieter wohl nicht doch noch einen Schlüssel hat (wenn er vorher sagt es wär einer und dann sind es 2). Das hat er der Hausverwaltung gemeldet und angefragt ob es denn möglich wäre wenigstens das Haustürschloss wechseln zu lassen, worauf die HV sich dann quer gestellt hat und gemeint hat er könnte das doch selber machen und bezahlen und bei Auszug das alte wieder rein bauen, hat er irgendwelche Rechte in solch einer Situation?

Danke euch schonmal, hoffe ihr könnt weiterhelfen....



  1. Antwort von Μаја (abgemeldet) 0
    Re: Mängel nicht anerkannt, was nun? + mehr Schlüs
    Hallo jemand hat mehere Probleme mit seiner Hausverwaltung.

    1. Er hat eine Wohnung übernommen ohne sie mit den Mitarbeiter
    der Hausverwaltung zu besichtigen und das Übernahmeprotokoll
    unterschrieben.
    Katze im Sack? Beim Einzug ist ihm eine Tür aufgefallen die ausgehangen war
    und in der Ecke stand, beim wieder einhängen ist ihm auf der
    Rückseite (welche nicht sehbar war) ein riesen Loch
    aufgefallen, nun sagt die HV zuerst das sie das in das
    Protokoll übernehmen wollen, und jetzt meinen sie das das
    nicht schlimm wäre und er die arbeiten selber machen soll, da
    er das protokoll ja unterschrieben hat ohne diese Mängel. Nur
    wird sich daran natürlich beim Auszug irgendwann keiner mehr
    "erinnern" können und er für diesen Schaden aufkommen.....kann
    er irgendwas in dieser Sache machen?
    Nachdem er das Protokoll unterschrieben und bewusst eine unrenovierte Wohnung übernommen hat? Kaum.
    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/u1/ueberg... und zur 2.Frage:
    Nach der Übernahme gab ihm der Vormieter zu verstehen das er
    denn noch einen Ersatzschlüssel hat, welcher dann einen tag
    nach der übernahme von seiner Tochter bei ihm abgegeben werden
    sollte. Diesen Schlüssel bekam er dann auch, nur aus einen
    wurden dann schon zwei....nun hat seine Freundin etwas Angst
    das dieser Vormieter wohl nicht doch noch einen Schlüssel hat
    (wenn er vorher sagt es wär einer und dann sind es 2). Das hat
    er der Hausverwaltung gemeldet und angefragt ob es denn
    möglich wäre wenigstens das Haustürschloss wechseln zu lassen,
    worauf die HV sich dann quer gestellt hat und gemeint hat er
    könnte das doch selber machen und bezahlen und bei Auszug das
    alte wieder rein bauen, hat er irgendwelche Rechte in solch
    einer Situation?
    Gerade weil man sich nie sicher sein kann, ob nicht Hinz und Kunz oder auch der VM noch einen Schlüssel zu einer neu angemieteten Wohnung haben, empfiehlt es sich, das vorhandene Schloss auszutauschen und für den Einbau nach Auszug aufzubewahren.
    Das geht aber aufs Konto des Mieters selbst.

    Gruß
    Maja
    • Antwort von wеr-wеіѕѕ-mеһr (abgemeldet) 0
      Re: Mängel nicht anerkannt, was nun? + mehr Schlüs
      Hallo 1. Er hat eine Wohnung übernommen ohne sie mit den Mitarbeiter
      der Hausverwaltung zu besichtigen und das Übernahmeprotokoll
      unterschrieben. Er war vor Ort in der Wohnung und er hat sie
      ohne Malerarbeiten und Schöhnheitsreperaturen übernehmen
      wollen da es sinnlos ist eine wohnung 2 mal zu streichen (
      einmal er und der vormieter).
      Beim Einzug ist ihm eine Tür aufgefallen die ausgehangen war
      und in der Ecke stand, beim wieder einhängen ist ihm auf der
      Rückseite (welche nicht sehbar war) ein riesen Loch
      aufgefallen, nun sagt die HV zuerst das sie das in das
      Protokoll übernehmen wollen, und jetzt meinen sie das das
      nicht schlimm wäre und er die arbeiten selber machen soll, da
      er das protokoll ja unterschrieben hat ohne diese Mängel. Nur
      wird sich daran natürlich beim Auszug irgendwann keiner mehr
      "erinnern" können und er für diesen Schaden aufkommen.....kann
      er irgendwas in dieser Sache machen?
      1. Wie viel Jahre liegt das denn zurück?
      2. Ich würde vorschlagen, einfach per Fax die "nachträglichen" Vereinbarungen und Feststellungen in Ergänzung zum Übergabeprotokoll festzuhalten. und zur 2.Frage:

      wurde schon beantwortet