Mittelalter
Von: ΜаеѕtrоЅсһnuеllеr (abgemeldet), 31.10.2011 23:29 Uhr
Hallo Experten!

Gab es im Mittelalter eigentlich schon Gärtner? Und wenn ja, wie sah dann ihre Arbeit aus?

Danke!
MS



  1. Antwort von Ηuүѕѕіе 0
    Re: Gärtner im Mittelalter - welche Werkzeuge?
    Hallo,
    m.W. gab es den Gärtner im heutigen Sinn noch nicht. Allerdings - im weiter gefassten Begriff - den Bauern, der seinen Acker, sein Feld bestellte, den gab es wohl schon. Soweit ich weiß, hatte man im MA auch schon recht genaue Vorstellungen, wie die Felder zu "bestellen" waren.
    Die Werkzeuge unterschieden sich nicht so sehr von den heute gebräuchlichen; natürlich in der "zeitgemäßen" Version. (Ich scheue mich, es "primitiv" zu nennen.)
    Ich hoffe, ich konnte helfen, obwohl meine Antwort recht vage ist.
    • Antwort von Τјеtеt 0
      Re: Gärtner im Mittelalter - welche Werkzeuge?
      Hallo,

      Gärtner würde ich behaupten gehört zu den ältesten Berufen überhaupt. Aber welche Werkzeuge speziell genutzt wurden, weiss ich selbst leider nicht.

      Ich würde aber behaupten, mit allen Werkzeugen die Hand geschmiedet sind oder aus Holz ist man gut bedient und kann nicht viel falsch machen...

      Von Schaufel bist Sparten gab es bestimmt alles..

      Hier habe ich eine Seite gefunden, wo man auch viele Infos raus lesen kann.
      http://turba-delirantium.skyrocket.de/hortulus/garte...
      Viel Spaß...
      und tut mir Leid, das die Antwort so spät kommt, ich hatte Probleme mit dem Internet