Mode & Kosmetik
Von: Ζһеrа, 14.9.2011 14:34 Uhr
Hallo, Leute!
Ich bin wirklich verzweifelt, weil ich schon seit Jahren versuche meine dicken Oberschenkel und dazu die breiten Hüften zu kaschieren. Zur Info:
Meine Beindicke: 61cm
Meine Hüfte: 105cm
Und das beides bei einer Taille von "nur" 67cm.
Ich sehe so schrecklich unförmig und unweiblich aus und egal was ich mache um abzunehmen, ich nehme zuerst bei meinen Brüsten ab und dann kommt erst der Rest nach, aber eben überall und nicht nur "unten".
Vor allem bei meiner kurzen Größe von 1,63m wirke ich unheimlich gedrungen dadurch!
Ich brauche wirklich Hilfe!
Bitte, könnt ihr mir sagen, was gut kaschiert?
Ich habe mich zwar schon informiert, aber wenn ich dann in den Laden gehe und Longshirts ausprobiere, sehe ich aus wie ein kleiner Kampfzwerg...Und ich bin einfach nicht der Typ um in High Heels in der Stadt herumzulaufen, da es bei meinen Proportionen einfach nur lächerlich aussieht.
Dunkle Hosen habe ich zwar auch ein paar, aber das ödet einen die ganze Zeit an, so schwarz zu grau herumzulaufen...
Und Marlene-Hosen sind nicht mein Stil, da ich auch erst 19 bin und eigentlich recht lässig aussehen möchte.
Kann mir bitte jemand helfen!Ich flehe euch an!

Verzweifelt,
Ania



  1. Antwort von nоіgіеrісһ (abgemeldet) 5
    Re: Breite Hüfte und dicke Oberschenkel kaschieren
    Hi! Bitte, könnt ihr mir sagen, was gut kaschiert?
    Ich kann dir ein paar grundsätzlich Hinweise geben:

    - Querlinien verbreitern
    - Längslinien strecken
    - Diagonale Linien verschmälern

    Das sind die Grundregeln der Gestaltung. Wie wendet man das nun auf Kleidung an?

    Nun: Dort, wo du optisch schmaler wirken möchtest, solltest du mit Längsstreifen oder Diagonalen arbeiten.
    Beispiele:
    - Hosen mit Längsnaht vorne
    - Bootcut-Hosen, die durch die leicht ausgestellten Beine ja diagonale Linien aufweisen, die verschmälern
    - gerade geschnittene Röcke, optimalerweise mit Längsstreifen oder Längsnähten
    -Wickelröcke, die auch eine Längslinie aufweisen

    Absolut verboten: Große Muster auf Röcken, Cargohosen mit dicken Taschen und lauter Quernähten, die alles noch breiter erscheinen lassen.

    Dann: Dort wo du optisch breiter wirken möchtest, solltest du mit Querstreifen arbeiten:
    - Carmenausschnitt: Die Queranordnung des Kragens setzt eine optische Querlinie direkt auf Schulterhöhe und verbreitert deinen Oberkörper. So werden die Proportionen von Ober- und Unterkörper ausgeglichen
    - U-Boot-Ausschnitt verbreitert genauso durch die lange Querlinie am oberen Rand
    -evtl. Blusen mit kleinen Schulterpolstern, dito Blazer

    Absolut verboten: V-Ausschnitt wirkt optisch verschmälernd und macht die Oberkörperpartie noch schmaler, ebenso schmale, hochstehende Kragen, Raglanärmel.

    Auch wenn dein Unterkörper insgesamt größer erscheint als dein Oberkörper, solltest du die schmale Taille nicht verstecken, denn das sind deine weiblichen Attribute. Besser ist es einfach, mit Längslinien die Optik zu strecken.

    Wenn du keine dunklen Hosen tragen willst, dann sollten Oberbekleidung und Rock oder Hose die gleiche Farbe haben, damit es insgesamt einheitlich ist und dadurch streckend wirkt.

    Hoffe, das hilft dir erstmal weiter.

    Gruß, NOI