Mode & Kosmetik
Von: lіttlеfооt (abgemeldet), 16.10.2008 11:39 Uhr
Ich hätte gerne eine neue Frisur: Also jetzt habe ich mittelblondes haar das das knapp über die schulter geht. würde meine haare gerne so schneiden und färben:
http://www.jolie.de/galerien/bildergalerie_280477.ht...

wisst ihr wie schädlich eine blondierung ist und wie oft muss ich dann den ansatz nachfärben?

danke für eure antworten



  1. Antwort von Dаrlа 0
    Re: haare blondieren - wie schädlich?
    Hallo,

    Blondieren ist schon schädlich für die Haare.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich meine Haare auch ne Weile blondiert habe und lange nix davon gemerkt habe. Dafür umso heftiger. Spitzen kaputt, spröde etc.
    Ich bin jetzt allerdings auf Farbe umgestiegen. Geh mal zum Friseur, die können dich da wirklich gut beraten. ich hab eigentlich auch mittel- bis dunkelbraune Haare und hab sie jetzt auch blond. Allerdings alles durch Färbemittel und KEINE Blondierung mehr.

    Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

    Gruß
    5 Kommentare
    • von lіttlеfооt (abgemeldet) 0
      Re^2: haare blondieren - wie schädlich?
      aber weißt du ob ich, wenn ich DIE frisur will (bild) dann auf jeden fall blonieren muss? also mein jetziger ton ist schon dunkler udn ich dachte immer wenn es heller werden soll muss man automatisch "bleichen"? [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^3: haare blondieren - wie schädlich?
      Ich würde an deiner Stelle Strähnchen machen lassen (die werden dann blondiert), das ist schonender, sieht natürlicher aus und würde deiner Frisur auch mehr Lebendigkeit verleihen.

      Ob man evt statt blondieren auch heller färben könnte hängt davon ab wie viel dunkler deine Naturhaarfarbe ist.
    • von СһrіѕΤіnе (abgemeldet) 0
      Stimmt so nicht!
      Ich würde an deiner Stelle Strähnchen machen lassen (die
      werden dann blondiert), das ist schonender
      Das stimmt nicht, denn der Gehalt an schädigendem Oxidationsmittel ist bei Blondiermittel deutlich höher als bei Hellerfärbung.
      Außerdem ist das Nachfärben von Strähnchen schwieriger und führt deshalb meist zu einer stärkeren Haarschädigung. sieht natürlicher
      aus und würde deiner Frisur auch mehr Lebendigkeit verleihen.
      Das stimmt allerdings. Ob man evt statt blondieren auch heller färben könnte hängt
      davon ab wie viel dunkler deine Naturhaarfarbe ist.
      und davon, ob das Haar bereits chemisch vorbehandelt ist.

      Gruß, ChrisTine
    • von lіttlеfооt (abgemeldet) 0
      Re: Stimmt so nicht!
      danke! ich werds mal mit strähnchen versuchen. (also ich habe bis jetzt unbehandeltes haar). denke ich gehe mit dem bild zum friseur und lasse mich nochmal beratschlagen. eine komplette Bleichung werde ich mir jetzt aber nicht mehr aufschwatzen lassen :-) [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Dаrlа 0
      Re^3: haare blondieren - wie schädlich?
      aber weißt du ob ich, wenn ich DIE frisur will (bild) dann auf
      jeden fall blonieren muss? also mein jetziger ton ist schon
      dunkler udn ich dachte immer wenn es heller werden soll muss
      man automatisch "bleichen"?
      Also ich kann jetzt nur von mir sprechen. Ich hab normalerweise mittel- bis dunkelbraune Haare und hab sie blond gefärbt (auch gesträhnt wegen der Natürlichkeit). Meine hellsten Strähnen sind ähnlich wie auf deinem Bild.
      Das hängt wie gesagt rein von deiner Naturhaarfarbe ab.
      Bleichen ist kein MUSS, wenn du die Haare heller willst. Da geht acuh schon viel mit Färbungen.

      Gruß
  2. Antwort von СһrіѕΤіnе (abgemeldet) 0
    Re: haare blondieren - wie schädlich?
    Hi!

    Wenn dein Haar tatsächlich mittelblond ist (Friseur haben meist eine andere Einteilung für die Haarfarben), dann ist das Aufhellen an sich kein Problem.

    Mittelblonde Haare können durch eine Hellerfärbung schonender aufgehellt werden als durch eine Blondierung. Vorteil ist auch, dass dann seltener ein Rot- oder Gelbstich auftritt.

    Sollten deine Haare allerdings schon farblich behandelt sein, geht Hellerfärbung nicht.

    Blondierung funktioniert dann eventuell, allerdings kann bei gefärbtem Haar nicht kontrolliert aufgehellt werden, d.h. das Ergebnis könnte scheckig werden.

    Geschädigt werden die Haare immer bei chemischen Behandlungen!
    Bei diesem Haarschnitt sind die Haare allerdings relativ kurz, deshalb halten sich die Schädigungen in Grenzen, wenn die Haare gut gepflegt werden und immer nur der Ansatz nachgefärbt wird. Dies sollte ca. alle 4 Wochen gemacht werden, dann sind die Haare ca. 1cm gewachsen.

    Hoffe die Antwort war hilfreich im Sinne der Anfrage.

    LiebeGrüßeChrisTine [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]