Mode & Kosmetik
Von: emem (abgemeldet), 28.3.2007 12:18 Uhr
Hallo!
Habe gehört, dass man mit Hämoridencreme geschwollenen Augen zu Leibe rücken kann. So wie ne Augenmaske machen, drauflassen, nach 20Minuten abnehemen und gut ists.
Wer weiß Näheres und welche Creme ist es?
Es gibt ja viele.
Bin euch nach der nächsten durchgemachten Nacht echt dankbar!!
Grüße!
Markus alias
emem



  1. Antwort von Fritz (abgemeldet) 3
    Re: Hämoridencreme / dicke Augen??
    Hi,

    die gleiche Frage wurde vor kurzem schon einmal gestellt. Genau wie damals kann ich von einer solchen Maßnahme nur abraten. Hämorridensalbe ist keine Kosmetik sondern eine Arznei. Sie ist zur Behandlung einer Krankheit gedacht, dafür auch sinnvoll und ansonsten sollte man sie im Medikamentenschrank belassen.
    Offensichtlich wird von denjenigen, die das praktizieren nicht daran gedacht, dass viele Hämorridensalben Cortison enthalten.

    Übrigens ist dieser Trend aus Norwegen heruntergeschwappt. Dort hat er inzwischen solche Ausmaße angenommen, dass die Bevölkerung öffentlich davor gewarnt wird, eine Hämorridensalbe für genannte Zwecke zu entfremden. Dazu sei noch erwähnt, dass die Warnungen ausgesprochen werden, von den Pharma-Konzernen, die sie herstellen und vertreiben.

    Gruß Fritz [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    3 Kommentare
    • von Maja (abgemeldet) 0
      Re^2: hämorrhoiden/ dicke Augen??
      Hallo Fritz, die gleiche Frage wurde vor kurzem schon einmal gestellt.
      Genau wie damals kann ich von einer solchen Maßnahme nur
      abraten. Hämorridensalbe ist keine Kosmetik sondern eine
      Arznei.
      Wann hört ein Kosmetikum auf und fängt eine Arznei an?

      Pfefferminz, Brennessel, Lindenblüten...sind alle als Arzneikräuter in der Apo zu bestellen, oder einfach als Tee zu kaufen...
      Cremes und Duftwässerchen mit sagenumwobenen und bewiesener Maßen alles andere als gesunden Inhaltsstoffen gibts in der Drogerie oder im Parfumladen...(such mal nach Moschusverbindungen) Sie ist zur Behandlung einer Krankheit gedacht, dafür
      auch sinnvoll und ansonsten sollte man sie im
      Medikamentenschrank belassen.
      Eigentlich mehr zur Behandlung eines Symptoms, die Ursache kann in keinem Fall behoben werden ;-)... Offensichtlich wird von denjenigen, die das praktizieren nicht
      daran gedacht, dass viele Hämorridensalben Cortison enthalten.
      Da hast Du sicher recht, aber nicht in allen ist Cortison enthalten, meist ist es in freiverkäuflichen Cremes ein Ersatzstoff wie zB. Bufexamac. Und dann ist Cortison per se auch kein Teufelszeug, Dein Körper produziert das täglich selbst.
      Bei Medikamenten wird nicht nur die Primärwirkung bedacht, sondern auch eine Sekundärwirkung, die ebenfalls erwünscht sein kann, oder eben dann als Nebenwirkung im Beipackzettel auftaucht.
      So kann man beispielsweise ASS sowohl bei Schmerzen einsetzen, als auch bei Fieber, (Ganz früher hatte diese Aufgabe beispielsweise Chinin) oder zur Blutverdünnung zum Schutz vor einem Herzinfarkt..jenachdem sind die anderen Begleiterscheinungen eben "Nebenwirkungen" des Medikamentes.
      ...

      Oder Minoxidil...früher in der Blutdrucktherapie eingesetzt, entdeckte man durch Zufall, dass es das Haarwachstum fördert...heute als Regaine vielen Alopeziepatienten als wirksames Mittel ein Begriff.

      Da gibt es sicherlich, wenn ich weiter suchen würde noch viele Beispiele mehr... Übrigens ist dieser Trend aus Norwegen heruntergeschwappt.
      Dort hat er inzwischen solche Ausmaße angenommen, dass die
      Bevölkerung öffentlich davor gewarnt wird, eine
      Hämorridensalbe für genannte Zwecke zu entfremden. Dazu sei
      noch erwähnt, dass die Warnungen ausgesprochen werden, von den
      Pharma-Konzernen, die sie herstellen und vertreiben.
      Hast Du da ein paar Quelllen?

      Gruß
      Maja
    • von Fritz (abgemeldet) 3
      Re^3: hämorrhoiden/ dicke Augen??
      Hallo Maja,
      da Du offensichtlich meine Warnung gegenüber der Verwendung einer Hämorrhoidensalbe bei "dicken Augen" in Frage stellst, möchte ich gerne darauf antworten und noch ein paar Einzelheiten bringen.

      Darüber hinaus sei jedoch erwähnt: Wenn in einem Forum wie diesem, Fragen beantwortet werden zu alltäglichen Dingen (PC, Kleider, Beruf, etc....) ist es sicherlich nicht von großer Tragweite, wenn die eigene persönliche Meinung mitgeteilt wird. Ganz anders jedoch bei Fragen, wie sie z.B. der liebe Markus gestellt hat. Da sollte man mit der Beantwortung sehr vorsichtig sein und diese genau überdenken. Denn schließlich geht es dabei um die eigene Gesundheit.

      Da stellt also der Markus, den ich mir jung und lebenslustig vorstelle, eine ernsthafte Frage. Weil er mit Sicherheit irgendwo gehört hat, dass es da coole Möglichkeiten gibt, wie man die Auswirkungen einer langen Nacht schnell beheben kann: Mit einer Hämorrhoidensalbe.
      Jetzt setz ich mich doch nicht hin, liebe Maja, und sage dem Markus: Klar kannst du das machen und empfehle ihm vielleicht noch ein Produkt (so wie das andere machen). Natürlich könnte ich sagen: OK, schau halt wenigstens drauf, dass kein Cortison drinnen ist. Natürlich könnte ich sagen: Mein Gott, was ist schon dabei wenn das "mal gemacht wird". Natürlich könnte ich sagen: Lediglich Dein Bindegewebe an den Augenpartien geht flöten. Aber was macht das schon. Kriegst hat nur viel eher und eine Menge Falten dort.

      Aber alles das sage ich nicht: Weil ich ganz einfach weiß, wie schnell und wie leichtfertig die Menschen zu Dingen greifen, von denen sie glauben, dass sie schnell und gut was bewirken, ohne an die Folgen zu denken.

      Und um zu Deinen Ausführungen zu kommen: Eine Arznei ist gegeben, wenn dem Mittel eine medikamentöse Wirkung nachgesagt werden kann. Eine medikamentöse Wirkung ist dann gegeben, wenn ein Syptom pathologischer Ursache ist und das Syptom mit Hílfe des betreffenden Mittels entfernt bzw. zurückgebildet werden kann. Hämorrhoiden sind pathologischer Herkunft und können unbehandelt schwerwiegende Folgen haben
      Die Auswirkung einer durchzechten Nacht (dicke Augen) sind eindeutig nicht pathologischer Herkunft, also auch nicht mit einem Medikament zu behandeln. Wer eine Hämorrhoidensalbe für diese Zwecke einsetzt führt eine eindeutige Zweckentfremdung durch, die zu gesundheitlichen Schäden führen kann.

      Wir können uns weiter gerne darüber unterhalten, ob jetzt ein Kamillentee, der eindeutig entzündungshemmende Wirkung haben kann, ein Medikament im Sinne des Arzneimittelschutzgesetzes ist, oder nicht. Nur werden wir da auf keinen grünen Nenner kommen.

      Worüber ich mich überhaupt nicht einlasse, ist eine Diskussion über Cortison. Natürlich weiß ich, dass Cortison ein wichtiges Hormon in unserem Körper darstellt und in der Nebennierenrinde gebildet wird. Ebenso ist klar, dass vielen Menschen mit Cortison das Leben gerettet wurde und vielen Menschen zur Linderung von Krankheiten hilft. Aber Du wirst doch um Gottes Willen nicht die vielen Nebenwirkungen von Cortison in Frage stellen. Und Sorry, wo soll denn das hinführen, wenn ich dieses Mittel verharmlose?

      Ebenso kann ich nicht einordnen, was Du mit der Aussage treffen wolltest, zu Sekundärwirkungen von Mitteln. Es zeugt von Deinem hohen Wissensstand, aber gleichzeitig tragen Deine Ausführungen dazu bei, gegebene Umstände zu verharmlosen.

      Und hier möchte ich einfach mal an das Verantwortungsbewusstsein von uns allen appellieren. Uns Menschen ist letztlich selbst überlassen, wie wir mit uns umgehen. Wenn es jedoch um die Gesundheit geht (und bei der Frage von Markus geht es darum, obwohl er sein Wohlbefinden gemeint hat) sollte man dann nicht etwas vorsichtiger sein? Wo setzen wir bei einer Empfehlung die Grenzen? Wie wichtig ist uns die Folge?

      Viele Grüße
      Fritz, die gleiche Frage wurde vor kurzem schon einmal gestellt.
      Genau wie damals kann ich von einer solchen Maßnahme nur
      abraten. Hämorridensalbe ist keine Kosmetik sondern eine
      Arznei.
      Wann hört ein Kosmetikum auf und fängt eine Arznei an?

      Pfefferminz, Brennessel, Lindenblüten...sind alle als
      Arzneikräuter in der Apo zu bestellen, oder einfach als Tee zu
      kaufen...
      Cremes und Duftwässerchen mit sagenumwobenen und bewiesener
      Maßen alles andere als gesunden Inhaltsstoffen gibts in der
      Drogerie oder im Parfumladen...(such mal nach
      Moschusverbindungen) Sie ist zur Behandlung einer Krankheit gedacht, dafür
      auch sinnvoll und ansonsten sollte man sie im
      Medikamentenschrank belassen.
      Eigentlich mehr zur Behandlung eines Symptoms, die Ursache
      kann in keinem Fall behoben werden ;-)... Offensichtlich wird von denjenigen, die das praktizieren nicht
      daran gedacht, dass viele Hämorridensalben Cortison enthalten.
      Da hast Du sicher recht, aber nicht in allen ist Cortison
      enthalten, meist ist es in freiverkäuflichen Cremes ein
      Ersatzstoff wie zB. Bufexamac. Und dann ist Cortison per se
      auch kein Teufelszeug, Dein Körper produziert das täglich
      selbst.
      Bei Medikamenten wird nicht nur die Primärwirkung bedacht,
      sondern auch eine Sekundärwirkung, die ebenfalls erwünscht
      sein kann, oder eben dann als Nebenwirkung im Beipackzettel
      auftaucht.
      So kann man beispielsweise ASS sowohl bei Schmerzen einsetzen,
      als auch bei Fieber, (Ganz früher hatte diese Aufgabe
      beispielsweise Chinin) oder zur Blutverdünnung zum Schutz vor
      einem Herzinfarkt..jenachdem sind die anderen
      Begleiterscheinungen eben "Nebenwirkungen" des Medikamentes.
      ...

      Oder Minoxidil...früher in der Blutdrucktherapie eingesetzt,
      entdeckte man durch Zufall, dass es das Haarwachstum
      fördert...heute als Regaine vielen Alopeziepatienten als
      wirksames Mittel ein Begriff.

      Da gibt es sicherlich, wenn ich weiter suchen würde noch viele
      Beispiele mehr... Übrigens ist dieser Trend aus Norwegen heruntergeschwappt.
      Dort hat er inzwischen solche Ausmaße angenommen, dass die
      Bevölkerung öffentlich davor gewarnt wird, eine
      Hämorridensalbe für genannte Zwecke zu entfremden. Dazu sei
      noch erwähnt, dass die Warnungen ausgesprochen werden, von den
      Pharma-Konzernen, die sie herstellen und vertreiben.
      Hast Du da ein paar Quelllen?

      Gruß
      Maja
    • von Maja (abgemeldet) 1
      Re^4: hämorrhoiden/ dicke Augen??
      Hallo Fritz,

      bitte entschuldige, dass ich erst so spät antworte.

      Grundsätzlich gebe ich Dir natürlich recht, man sollte Dinge nicht zweckentfremden.. ich bin ehrlichgesagt noch nie auf die Idee gekommen, mir besagte Salbe unter oder auf die Augenringe zu schmieren ;-) da Du offensichtlich meine Warnung gegenüber der Verwendung
      einer Hämorrhoidensalbe bei "dicken Augen" in Frage stellst,
      möchte ich gerne darauf antworten und noch ein paar
      Einzelheiten bringen.
      Darauf, und auf ein paar fundierte Quellen, vor allem auf solche "was passiert wenn ich das benutze" hatte ich gehofft, das hätte mir Arbeit beim Suchen erspart....(weil mich das Thema jetzt auch interessiert) Darüber hinaus sei jedoch erwähnt: Wenn in einem Forum wie
      diesem, Fragen beantwortet werden zu alltäglichen Dingen (PC,
      Kleider, Beruf, etc....) ist es sicherlich nicht von großer
      Tragweite, wenn die eigene persönliche Meinung mitgeteilt
      wird. Ganz anders jedoch bei Fragen, wie sie z.B. der liebe
      Markus gestellt hat. Da sollte man mit der Beantwortung sehr
      vorsichtig sein und diese genau überdenken. Denn schließlich
      geht es dabei um die eigene Gesundheit.
      Eben deshalb wollte ich ja fundierte Antworten haben, denn zunächst sah Dein Beitrag für mich auch mehr wie eine Meinung aus, wenn auch eine die von vielen geteilt wird. Da stellt also der Markus, den ich mir jung und lebenslustig
      vorstelle, eine ernsthafte Frage. Weil er mit Sicherheit
      irgendwo gehört hat, dass es da coole Möglichkeiten gibt, wie
      man die Auswirkungen einer langen Nacht schnell beheben kann:
      Mit einer Hämorrhoidensalbe.
      Die eine gefäßzusammenziehende Wirkung hat...ich würde mir mehr Gedanken um die Schmerzmittel machen, die in diesen Salben/Cremes enthalten sind. Jetzt setz ich mich doch nicht hin, liebe Maja, und sage dem
      Markus: Klar kannst du das machen und empfehle ihm vielleicht
      noch ein Produkt (so wie das andere machen).
      Selbstverständlich nicht lieber Fritz, wie könntest Du denn? Natürlich könnte
      ich sagen: OK, schau halt wenigstens drauf, dass kein Cortison
      drinnen ist. Natürlich könnte ich sagen: Mein Gott, was ist
      schon dabei wenn das "mal gemacht wird".
      Ja? Was genau passiert denn, wenn man das "mal" machen würde...es also eine Ausnahme wäre? Natürlich könnte ich
      sagen: Lediglich Dein Bindegewebe an den Augenpartien geht
      flöten. Aber was macht das schon. Kriegst hat nur viel eher
      und eine Menge Falten dort.
      Hm...zu diesem Satz muß ich Dir eine Antwort leider schuldig bleiben, da ich noch nicht genau weiß, welcher Unterschied besteht, zwischen Salben die eindeutig für dieses Problem geschaffen wurden, und welchen, die zwar gut wirken, aber eben missbräuchlich dafür verwendet werden. Aber ich lasse es Dich wissen, so ich etwas genauer darüber Bescheid weiß. Aber alles das sage ich nicht: Weil ich ganz einfach weiß, wie
      schnell und wie leichtfertig die Menschen zu Dingen greifen,
      von denen sie glauben, dass sie schnell und gut was bewirken,
      ohne an die Folgen zu denken.
      Ja, das ist sicher erstmal richtig, was Du sagst...aber so ist das mit vielen anderen Dingen auch...und würden wir nicht ab und an (auch gezwungenermaßen) über den Tellerrand schauen, so nach dem Motto "Was der Bauer nicht kennt..." (und wo man keinen Markt vermutet)...da würde sich bald nichts mehr regen. Und um zu Deinen Ausführungen zu kommen: Eine Arznei ist
      gegeben, wenn dem Mittel eine medikamentöse Wirkung nachgesagt
      werden kann. Eine medikamentöse Wirkung ist dann gegeben,
      wenn ein Syptom pathologischer Ursache ist und das Syptom mit
      Hílfe des betreffenden Mittels entfernt bzw. zurückgebildet
      werden kann. Hämorrhoiden sind pathologischer Herkunft und
      können unbehandelt schwerwiegende Folgen haben
      Die Auswirkung einer durchzechten Nacht (dicke Augen) sind
      eindeutig nicht pathologischer Herkunft, also auch nicht mit
      einem Medikament zu behandeln. Wer eine Hämorrhoidensalbe für
      diese Zwecke einsetzt führt eine eindeutige Zweckentfremdung
      durch, die zu gesundheitlichen Schäden führen kann.
      Ich bat Dich um eine seriöse Quelle, die eben diese Schäden beschreibt.. Worüber ich mich überhaupt nicht einlasse, ist eine Diskussion
      über Cortison. Natürlich weiß ich, dass Cortison ein wichtiges
      Hormon in unserem Körper darstellt und in der Nebennierenrinde
      gebildet wird. Ebenso ist klar, dass vielen Menschen mit
      Cortison das Leben gerettet wurde und vielen Menschen zur
      Linderung von Krankheiten hilft. Aber Du wirst doch um Gottes
      Willen nicht die vielen Nebenwirkungen von Cortison in Frage
      stellen. Und Sorry, wo soll denn das hinführen, wenn ich
      dieses Mittel verharmlose?
      Ich will mit Dir gar nicht über Cortison diskutieren...erst in letzter Zeit gibt es Salben mit geringem Cortisongehalt rezeptfrei...das heißt, wer eine Hämorrohoidensalbe mit Cortison bekommen hat, hat vielleicht noch ein ganz anderes Problem...(ich ging dabei nicht davon aus, dass eine solche Salbe verliehen wird) Ebenso kann ich nicht einordnen, was Du mit der Aussage
      treffen wolltest, zu Sekundärwirkungen von Mitteln.
      Das heißt, dass ein Medikament diverse Wirkungen haben kann...und gegebenenfalls je nach gewünschtem Effekt eingesetzt werden kann, sozusagen ein Wirkspektrum. Es zeugt
      von Deinem hohen Wissensstand, aber gleichzeitig tragen Deine
      Ausführungen dazu bei, gegebene Umstände zu verharmlosen.
      Ersteres deute ich mal als Kompliment, zweiteres wollte ich nicht verharmloen -wenn Du Cortison meintest-, sondern einfach nur die Schwarz/weiß Malerei etwas entschärfen.. wie gesagt, ich bin selbst noch nicht auf die Idee gekommen, das zu versuchen, aber ich habe durchaus schon mal eine Salbe von einem "Zipperlein" auf ein anderes geschmiert...und wenn Du ehrlich bist...Du auch. Und hier möchte ich einfach mal an das
      Verantwortungsbewusstsein von uns allen appellieren. Uns
      Menschen ist letztlich selbst überlassen, wie wir mit uns
      umgehen. Wenn es jedoch um die Gesundheit geht (und bei der
      Frage von Markus geht es darum, obwohl er sein Wohlbefinden
      gemeint hat) sollte man dann nicht etwas vorsichtiger sein? Wo
      setzen wir bei einer Empfehlung die Grenzen? Wie wichtig ist
      uns die Folge?
      Ja Fritz, Verantwortung steht und tut uns allen ganz gut, steigen doch täglich die Preise...

      Was ich eigentlich wissen wollte war:

      Was genau passiert, wenn man ausnahmsweise mal eine medizinische Salbe oder medizinische Creme falsch benutzt?

      Was passiert, wenn man das regelmäßig macht?

      Was passiert wenn man das andauernd macht?

      Dafür hätte ich gerne eine Quelle gehabt, mehr nicht.

      Hab vielen Dank für Deine Antwort
      Gruß
      Maja
  2. Antwort von MSP 0
    Re: Hämoridencreme / dicke Augen??
    Hi Markus,

    kann man machen, aber da das ganze doch wohl mehr Nebenwirkungen hat, sollte man es nicht machen.

    Nimm lieber eine kühlende Maske oder die auch häufig empfohlenen Teebeutel (schwarzer Tee).

    Gruss,
    Julia
    2 Kommentare
    • von Sabine F. 0
      Re^2: Hämoridencreme / dicke Augen??
      Hi,

      ein Löffel bzw. zwei Löffel aus dem Kühlschrank wären vielleicht auch besser.
      Zu der Hämorridensalbe weiß ich leider nichts.

      Gruß,
      Sabine
    • von Grete Meier (abgemeldet) 0
      Re^3: Hämoridencreme / dicke Augen??
      Hi,

      ein Löffel bzw. zwei Löffel aus dem Kühlschrank wären
      vielleicht auch besser.
      Zu der Hämorridensalbe weiß ich leider nichts.
      Oder so ne Kühlbrille aus der Drogerie
      Gruß,
      Sabine
      Auch Gruß
      Grtel
  3. Antwort von Belle_80 0
    Re: Hämoridencreme / dicke Augen??
    Hallo Markus,

    ich bin eine Verwenderin von Hämoridencreme bei geschwollenen Augen nach durchgefeierten oder durchgeheulten Nächten oder wenn ich mal wieder den ganzen Tag vor'm PC verbracht habe.

    Nehme immer die von Ratiopharm.

    Aufragen, ca. 15 min einwirken lassen und dann abtupfen.
    Aber richtig abtupfen oder nachher ein wenig Puder drüber (bei Männer eher schwierig), sonst glänzt es ziemlich.

    Gruss Belle [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Suse S. 0
      Re: Hämoridencreme / dicke Augen??
      Hi Markus, Habe gehört, dass man mit Hämoridencreme geschwollenen Augen
      zu Leibe rücken kann.
      hat bei mir gar nichts gebracht!

      LG Suse
      1 Kommentare
      • von Allu 0
        Re^2: Hämoridencreme / dicke Augen??
        Hi Markus, Habe gehört, dass man mit Hämoridencreme geschwollenen Augen
        zu Leibe rücken kann.
        hat bei mir gar nichts gebracht!
        Bei mir auch nicht!
        LG Allu
    • Antwort von strubbel 0
      Re: Hämorrhoidencreme / dicke Augen??
      hallo markus,

      das ist richtig. wirkt auch. aber nur kurz, ein paar stunden. das ist ein alter modeltrick oder vielmehr der von den entsprechenden visagisten. kommt auch nicht aus norwegen, sondern wird seit vielen jahren angewendet.
      welche du nimmst, ist wurscht, der apotheker berät dich. warum du den trick nicht dauernd anwenden sollst, hat man dir weiter unten erklärt. die bei allen dingen macht die dosis das gift.
      wenn du ein fotoshooting oder ein date o-ä. hast, kannst du es ruhig anwenden, aber bitte nicht täglich.


      strubbel
      §:O)
      • Antwort von Yvonne 0
        Hämoridencreme Posterisan
        Hallo Markus,

        falls du noch an dem Namen einer solchen Creme interessiert bist: Ich benutze ab und zu die Creme Posterisan (die ganz normale, ohne Cortison), und ich glaube, dass sie zumindest etwas hilft.

        Ich habe meinem Hautarzt im Februar davon erzählt (weil ich die Creme auch zum Abheilen eines gelaserten Flecks genommen habe) und er hat mir gesagt, dass ich die ganz normale Posterisan-Creme (die ohne Cortison, es gibt mehrere) ganz unbedenklich fürs Bein und fürs Gesicht anwenden kann, da nur irgendwelche harmlosen Mikroorganismen darin "tätig werden". Vielleicht sollte man sich die Creme nicht gerade in die Augen schmieren, aber das sollte man ja selbst mit Antifalten-Augencreme nicht machen.


        Grüße

        Yvonne