Outdoor & Camping
Von: Grооνе (abgemeldet), 4.4.2009 11:35 Uhr
Hallo Leute,

ich m"ochte wissen, wie viel Gewicht mein Rucksack aush"alt, aber im Netz finde ich keine Angaben dazu. Ich habe einen Eastpak, wie die vor einigen Jahren mal modern waren, wie das Modell hei"st, wei"s ich nicht.
Kann mir jemand helfen, wie ich das rauskriegen kann?
Eine grobe Absch"atzung w"urde vielleicht schon gen"ugen. Es sollten n"amlich 15 kg sein.

Tobias



  1. Antwort von Fіnјеn 0
    15 kg in ein Daypack? Nee, bitte nicht.,..
    Hallo Tobias,
    die Eastpak Rucksäcke, *dievoreinigenJahrenmodernwaren*, waren ja sogenannte "daypacks", sie haben etwa 24 Liter Inhalt.
    Sie sind für Tagesausflüge geeignet, um durch die Stadt zu bummeln oder den Kram für die Schule zu transportieren...
    http://images.google.de/images?hl=de&ei=lCzXSczuIpCE...

    Für eine Belastung bis zu 15 kg sind sie nicht konzipiert .
    Du solltest ( auf Touren, also für längere Zeit) max 1/3 Deines Körpergewichts tragen, ein 1/4 ist besser.
    15 kg Gepäck solltest Du, wenn Dir Dein Rücken einigermaßen lieb ist, in einem geeigneten Trekkingrucksack transportieren.
    Da berät man Dich gern in Outdoorfachgeschäften. Dort gibt es auch entsprechende Gewichtsdummies zum Ausprobieren.
    Ein Rucksack sollte individuell Deiner Statur angepasst sein, nur so hast Du (...und Dein Rücken...) Freude daran.
    In unserer FAQ 2167 findest Du Hilfe und Anregung zum Kauf eines Rucksacks: http://www.wer-weiss-was.de/app/service/faq_navi?got...
    Gruß von Finjen

    ot:
    Wenn es Dir rein um den Versuch der Tragfähigkeit des Gewebes ging, dann pack halt eine Palette Milch und 3 Tetrapacks Milch extra rein...
    Auf dem Rücken tragen wollte ich das nicht... ;-)
    3 Kommentare
    • von Grооνе (abgemeldet) 0
      Re: 15 kg in ein Daypack? Nee, bitte nicht.,..
      Hallo Finjen,

      danke f"ur die Antwort. Ich bin deinem Rat gefolgt, ist echt sinnvoller. Wusste gar nicht, dass da das meiste Gewicht auf der H"ufte getragen wird. Aber macht Sinn.

      Tobias
    • von Gаndаlf 0
      tüchtigtüchtig (offtopic)
      Hallo Finjen, Du solltest ( auf Touren, also für längere Zeit) max 1/3
      Deines Körpergewichts tragen, ein 1/4 ist besser.
      tüchtigtüchtig ;-)
      Da hab ich Dich doch glatt unterschätzt!
      Wenn ich (ca. 100 kg) gute 25 - 35 kg schleppen müßte, würde ich mich bedanken.
      Bei mir hört der Spaß bei guten 20 kg auf.

      Gandalf
    • von Fіnјеn 0
      Auch kaputte Rücken könn' entzücken... ;-)
      Hallo Gandalf, Du solltest ( auf Touren, also für längere Zeit) max 1/3 Deines Körpergewichts tragen, ein 1/4 ist besser.
      tüchtigtüchtig ;-)
      Da hab ich Dich doch glatt unterschätzt!
      Na, da sagste was!
      ...ich frag jetzt lieber nicht, ob gewichts- oder konditionsmäßig ;-)
      .Wenn ich (ca. 100 kg) gute 25 - 35 kg schleppen müßte, würde ich mich bedanken. Bei mir hört der Spaß bei guten 20 kg auf.
      Bei mir ( ca. *bisskenweniger* kg) hört der *Spaß* noch viel eher auf... da macht der Rücken schlapp...

      Auf Reisen hatte mein Rucksack mehrfach zwischen 18 und 20 kg, aber mehr als 3 Stunden bin ich damit nicht am Stück gelaufen...
      ( Mit derart vollgepacktem Trekkingrucksack gewandert bin ich übrigens noch nicht, lediglich rumgereist...
      Gewandert nur mit 8-10kg im Tagesrucksack...)

      Diese *maximal 1/3-1/4 des Körpergewichts im Rucksack transportieren Regel* hatte ich irgendwann mal gehört und dem UP ohne nachzurechnen wiedergegeben.

      Als ich grad Dein Posting las, hab ich natürlich fix überschlagen, was ich denn da fürn Murks geschrieben haben könnte...
      Nö, zugegeben...
      ich könnte wohl auch keine 20-25 kg auf einer mehrtägigen Bergtour schleppen... ;-)

      Aber zu meiner "Entlastung" kann ich nur sagen, man findet diese "Faustregel" immer wieder so beschrieben, auch in unseren FAQs:
      Zum Tragegewicht kann man sagen, daß eine Beladung mit 1/4 des Köpergewichtes relativ problemlos verkraftet werden kann, aber auch eine Belastung bis zu 1/3 des Köpergewichtes noch akzeptabel ist.
      aus http://www.amelunxen.onlinehome.de/dr...

      http://www.tippscout.de/rucksack-pack...

      Inhttp://www.trekking-expert.de/shop/ba... hier steht was von 10-23 kg bei mehrtägigen bis 3-wöchigen Touren.
      Viele Grüße
      Finjen
      ...Letztlich kommt es natürlich sowieso noch auf viel mehr an, auf die Art/ Dauer der Tour und die individuelle Nutzung des Rucksacks, die Konstitution des Trägers...
      Aber der UP wollte ja eh nur wissen, ob man 15 kg in einen mal modisch gewesenen Stadtrucksack packen könnte...
      Ein schlichtes "ja" wäre auch eine richtige,
      aber nicht die passende Antwort gewesen.
      Denn es geht ja, fragt sich nur, wie lange...
      Ich dachte, erzähl ihm doch nochn bisschen mehr zum Thema, interessiert ja vielleicht...

      Und dann kommst Du... :-)