Physik
Von: Anonym (abgemeldet), 1.12.2003 19:44 Uhr
Hallo,

ich hab' da mal ne kurze Frage.... :-)
Wenn ich den Widerstand einer Leitung berechnen möchte, warum ist es dann manchmal besser, mit dem Querschnitt als mit dem Durchmesser zu rechnen (Hausaufgabe Physik)?

Würd mich super freuen, wenn mir das jemand verraten könnte!

Liebe Grüße, Dalia



  1. Antwort von Sebastian 0
    Re: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchmess
    Hallo,

    ich hab' da mal ne kurze Frage.... :-)
    Wenn ich den Widerstand einer Leitung berechnen möchte, warum
    ist es dann manchmal besser, mit dem Querschnitt als
    mit dem Durchmesser zu rechnen (Hausaufgabe Physik)?

    Würd mich super freuen, wenn mir das jemand verraten könnte!
    Hallo,

    Muss man im Endeffekt nicht sowieso mit dem Querrschnitt rechnen?
    Widerstand=spez. Widerstand*Länge/Querrschnittsfläche
    Querrschnittsfläche=Pi*r^2

    Oder wie berechnet ihr den Widerstand mit dem Leiterdurchmesser?

    mfg
    • Antwort von Fritze 0
      Re: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchmess
      Hallo,

      ich hab' da mal ne kurze Frage.... :-)
      Wenn ich den Widerstand einer Leitung berechnen möchte, warum
      ist es dann manchmal besser, mit dem Querschnitt als
      mit dem Durchmesser zu rechnen (Hausaufgabe Physik)?

      Würd mich super freuen, wenn mir das jemand verraten könnte!
      Da sieht man mal wieder, wie praxisfern der Schulunterricht ist. Direkt messen kannst Du sowieso weder Radius noch Querschnitt(sfläche), sondern ausschließlich den Durchmesser. Und wie Du das jetzt mit Deinen Gleichungen machst, ist Geschmackssache.

      Allerdings wird bei den Elektrikern in den Kabeltabellen stets der Querschnitt angegeben. Das macht aber nur bei genormten Kabeln sinn, bei denen der Querschnitt bekannt ist. Da gibt es aber abgesehen von der Leitfähigkeit noch säckeweise andere Kriterien. Brandfestigkeit, Dehnungsfestigkeit, Torsionsfestigkeit, etc.

      Gruß

      Fritze
      • Antwort von Anathema 0
        Re: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchmess
        Hallo Dalia
        R=([roh]*l)/A
        R= Widerstand des Leiters
        [roh]=spez. Widerstand des Materials
        l= Gesamtlänge des Leiters
        A= Querschnittsfläche des Leiters
        das hast du sicher auch schon deinem Physikbuch entnommen

        Warum es manchmal besser sein soll A statt d zu verwenden, weiss ich auch nicht, denn nur A ist richtig.
        Ist es vielleicht eine Scherzfrage?
        Oder wie schon geposted, weil z.B. beim Händler die Leitungen als Bezeichnug ihre "Quadrat", sprich ihre Fläche angegeben haben.

        Wenn mit dem Durchmesser (d) bzw. schlauer mit dem Radius
        gerechnet wird, dann eben so


        R= ([roh]*l)/(r*r*Pi)

        r =d/2= Radius des Leiters
        Pi= 3,14

        Der Spezifische Wiederstand (R) wird immer mir der LEITERFLÄCHE ausgerechnet, durch welche der Strom fließt.
        Grüße aa [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
        • Antwort von Peter(TOO) 0
          Re: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchmess
          Hallo Dalia,
          ich hab' da mal ne kurze Frage.... :-)
          Wenn ich den Widerstand einer Leitung berechnen möchte, warum
          ist es dann manchmal besser, mit dem Querschnitt als
          mit dem Durchmesser zu rechnen (Hausaufgabe Physik)?

          Würd mich super freuen, wenn mir das jemand verraten könnte!
          Bei flexiblen Leitern (betsehen aus mehreren Einzeldrähten) nützt dir der Durchmesser nicht viel.

          Der Querschnitt verhält sich umgelehrt proportional zum Widerstand. Halber Querschnitt = doppelter Widerstand.

          MfG Peter(TOO)
          2 Kommentare
          • von Fritze 0
            Re^2: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchme
            Hallo, Bei flexiblen Leitern (betsehen aus mehreren Einzeldrähten)
            nützt dir der Durchmesser nicht viel.
            Da diese Einzelleiter nicht gegeneinander isoliert sind, gilt natürlich weiterhin in sehr guter Näherung der Durchmesser. Etwas anderes kann man wie gesagt auch ohne weiteres gar nicht direkt messen. Sowohl die Querschnittsfläche, als auch der Radius ergeben sich aus dem Durchmesser.


            Gruß

            Fritze
          • Re^3: Elektrizitätslehre: Querschnitt oder Durchme
            Hallo Fritze, Bei flexiblen Leitern (betsehen aus mehreren Einzeldrähten)
            nützt dir der Durchmesser nicht viel.
            Da diese Einzelleiter nicht gegeneinander isoliert sind, gilt
            natürlich weiterhin in sehr guter Näherung der Durchmesser.
            Etwas anderes kann man wie gesagt auch ohne weiteres gar nicht
            direkt messen. Sowohl die Querschnittsfläche, als auch der
            Radius ergeben sich aus dem Durchmesser.
            Messtechnisch gehe ich mit dir einig, dass nur der Durchmesser gemessen werden kann.
            <pingelmodus>
            Allerdings nützt die der Gesammt-Durchmesser bei Litzen nicht wirklich etwas. Bei hochflexiblem Litzen rutschen die einzelnen Drähte weg, und das was du misst ist nicht mehr Kreisförmig. Hier kann man nur den Durchmesser der einzelnen Drähte und deren Anzahl messen.

            Ich habe gerade mal in DIN 48201-1 (Kupferseile) nachgesehen:
            NennQuerschnitt 10 mm2
            Aufbau: 7 x 1.35mm = 10.99mm2
            Aussendurchmesser: 4.1mm = 13.2mm2

            Achja, es gibt noch HF-Litze, da ist jeder Draht einzeln Isoliert, aber da hast du natürlich auch das Problem, dass ein einzelner Draht nur zusammen mit der Lackisolation gemessen wird.
            </pingelmodus>

            MfG Peter(TOO) ;-))