Physik
Von: maschi, 8.2.2013 11:58 Uhr
Hallo,

wo genau liegt der Unterscheid zwischen warmgewalzten Flachstahl und kaltgewalzten Flachstahl?
Wenn ich den Flachstahl weiter bearbeiten will, z.B. fräsen und Bohrungen und Gewinde einbringen will-welche der beiden eignet sich da besser für?

Liegen große Preisdifferenzen zwischen den beiden Varianten?


Besten Dank

maschi



  1. Antwort von Matthias Kattelmann 0
    Re: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstahl)
    Hallo

    Ich weiß, das man nicht alles kalt walzen kann, teilweise viel zu hart.
    In kalt gewalztem Material sind oft noch Spannungen, beim zerspanen können sich Maße ändern. Gilt auch für "kaltgezogen".

    MfG
    • Antwort von Gandalf 0
      Re: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstahl)
      Moin, wo genau liegt der Unterscheid zwischen warmgewalzten
      Flachstahl und kaltgewalzten Flachstahl?
      es gibt ja nicht nur eine Sorte Stahl!
      Es gibt Stähle, die kann man kalt verformen, andere muss man warm verformen. Wenn ich den Flachstahl weiter bearbeiten will, z.B. fräsen
      und Bohrungen und Gewinde einbringen will-welche der beiden
      eignet sich da besser für?
      Kalt verformte Stähle muss man anschließend meist thermisch nachbehandeln, um die aufgebauten Spannungen abzubauen und Verhärtungen wieder zu entfernen

      Welche Stähle willst Du walzen?

      Gandalf
      6 Kommentare
      • von maschi 0
        Re^2: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Moin Gandalf,

        also ich habe hier zwei Sorten Flachstahl liegen.
        Einmal einen "blanken" und einmal einen warmgewalzten.

        Was genau versteht man denn unter blank?
        Man sagte mir, dass dieser sich besser zum Bohren eignet.
        Warum?
      • Re^3: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Hallo
        Ich erlaube mir mal hier zu antworten.
        Blank heißt, das da keine schwarze Oxidkruste vom Warmwalzen ist.
        Ein blankgezogener Flachstahl hat relativ gerade Kanten, die man gut zum anreißen und einspannen nehmen kann. Manchmal sieht man leichte porenähnliche oder langgezogene Vertiefungen, die alle nach innen verlaufen.
        Außerdem relativ genaue Außenmaße.
        Beim Zerspanen bewirken innere Spannungen ein Verformen des Stahls, was maßgenaues Arbeiten erschwert. Mögliche Abhilfe ist vorheriges Spannungsarmglühen.
        Kaltumgeformte Stähle sind von geringerer Festigkeit bzw. Härte, oftmals Automatenstähle=leichte und sichere Bearbeitbarkeit.

        Ein warmgewalzter Flachstahl hat oft eine schwarze Oxidkruste die Verschleiß beim Einspannen, Anreißen, Bohren und Fräsen bewirkt. Außerdem Probleme beim Korrosionsschutzanstrich verursacht.
        Manchmal werden derartige Krusten vom Stahlwerk entfernt, was sonst ziemlich schwierig ist.
        Die Außenseiten sind rundlicher, weniger formgenau.
        Warmwalzen ist das erste und übliche Verfahren für alle Stähle(auch weichere Sorten), härtere Stähle lassen sich nur warmwalzen.

        MfG
        Matthias
      • von maschi 0
        Re^4: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Hallo Matthias,

        danke für deine Antwort.

        Mir wurde mal gesagt, dass der "blanke" Stahl zum fräsen und bohren nicht geeignet ist, sondern nur der "schwarze" Stahl.

        Woran liegt das?
      • Re^5: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Hallo

        Natürlich kann man auch den blanken Stahl fräsen und bohren, es sei denn, es handelt sich um ein gehärtetes Profil.

        MfG
      • von maschi 0
        Re^6: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Und der schwarze eignet sich nicht besser?
      • Re^7: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstah
        Hallo nochmal

        Es kommt natürlich drauf an, was man machen möchte.
        Es kauft sich ja niemand einen Flachstahl, nur um Löcher hineinzubohren.

        MfG
        Matthias
    • Antwort von Reinhard Lemp 0
      Re: Unterschied Warmwalzen-Kaltwalzen (Flachstahl)
      Hallo Maschi,

      Wegen Blankstahl guckst Du hier:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Blankstahl

      Flachstahl ist oft blank gezogen. Bleche hingegen sind meist gewalzt, dünne Bleche < 3 mm oft kaltgewalzt, weil man beim Warmwalzen nicht die hohen Toleranzen einhalten kann. Auch ist Warmwalzen von sehr dünnen Querschnitten nicht einfach. Auch ist beim Kaltwalzen eine bessere Beeinflussung (nach Vorbehandlung/mit nachfolgender Weiterbehandlung) des Werkstoffgefüges steuerbar (Stichwort: Tiefziehqualität für die Kfz-Industrie).

      Bleche für den Schiffsbau und dicke Bleche allgemein (> 10 mm) sind meistens nur warmgewalzt und danach mal durch die Richtmaschine geschickt.

      Grüße

      /Reinhard