Allgemeine Rechtsfragen
Von: Сеѕѕ (abgemeldet), 30.6.2003 17:31 Uhr
Brauch mal dringend Hilfe:

Mein neuer Mietvertrag enthält eine Auflistung der Nebenkosten, u.a. steht da "Warmwasser" und "Heizung" - da ich Gasetagenheizung habe, nahm ich an, dass es sich mit diesen beiden Aussagen um die Gasrechnung handelt?!

Jetzt habe ich aber von den hiesigen Stadtwerken ein Schreiben bekommen, sie würden mich als neuen Kunden begrüßen (anscheinend hat der neue Vermieter den für mich gemacht???), ich hätte zweimonatlich eine Gasrechnung von 75 Euro zu zahlen.

Als ich den Vermieter darauf ansprach, meinte er, nein, er würde keinen Abschlag für mich zahlen, das müsse ein Fehler im Mietvertrag sein, ich müsse das schon selber zahlen.

Was mache ich jetzt? Immerhin haben beide Seiten den Mietvertrag so unterschrieben, und gezahlt werden muss es ja früher oder später. Aber es ist schon ziemlich viel, wenn ich zweimonatlich Gas (und Strom ja auch noch) extra zahlen muss. Immerhin habe ich das ja nicht mitberechnet, als ich den Mietvertrag unterschrieben habe...

Der Vermieter ist auch noch Rechtsanwalt, drum brauche ich wirklich deutliche Antworten!

Danke schon mal im Voraus,

Cess



  1. Antwort von Κаrіn Ηоffmаnn 1
    Re: Nebenkosten - Gas extra zahlen?
    Hallo Cess,

    Gasetagenheizung habe ich auch und habe immer direkt mit den Stadtwerken abgerechnet. Mein neuer Mietvertrag enthält eine Auflistung der
    Nebenkosten, u.a. steht da "Warmwasser" und "Heizung" - da ich
    Gasetagenheizung habe, nahm ich an, dass es sich mit diesen
    beiden Aussagen um die Gasrechnung handelt?!
    So etwas hätte ich aber bei einer Gasetagenheizung nie und nimmer unterschrieben. Immerhin habe ich das ja nicht mitberechnet, als ich den
    Mietvertrag unterschrieben habe...
    Was es bedeutet, wenn Du den Fehler jetzt erst nachträglich feststellst, weiß GüntherW sicher besser. Das sieht mir nach Vortäuschung einer Warmmiete aus, obwohl nach den Gegebenheiten dem Vermieter nur die Kaltmiete geschuldet wird.

    Gruß, Karin
    • Antwort von GüntеrW (abgemeldet) 0
      Re: Nebenkosten - Gas extra zahlen?
      Hallo Cess,

      in Deinem Mietvertrag sind auch die Positionen Wasser, Müllabfuhr, Strom usw. enthalten. Hier handelt es sich um eine Aufzählung der Nebenkosten, zu denen auch Warmwasser und Heizung gehören.

      Diese Aufzählung besagt lediglich was von Dir neben der Miete zu zahlen ist. Die Aufzählung beinhaltet nicht, welche Positionen an den Vermieter zu zahlen sind. Lediglich für die Kosten, die der Vermieter abrechnet, wird dieser in der Regel eine Vorauszahlung verlangen. Mein neuer Mietvertrag enthält eine Auflistung der
      Nebenkosten, u.a. steht da "Warmwasser" und "Heizung" - da ich
      Gasetagenheizung habe, nahm ich an, dass es sich mit diesen
      beiden Aussagen um die Gasrechnung handelt?!

      Jetzt habe ich aber von den hiesigen Stadtwerken ein Schreiben
      bekommen, sie würden mich als neuen Kunden begrüßen
      (anscheinend hat der neue Vermieter den für mich gemacht???),
      ich hätte zweimonatlich eine Gasrechnung von 75 Euro zu
      zahlen.

      Als ich den Vermieter darauf ansprach, meinte er, nein, er
      würde keinen Abschlag für mich zahlen, das müsse ein Fehler im
      Mietvertrag sein, ich müsse das schon selber zahlen.
      Was mache ich jetzt? Immerhin haben beide Seiten den
      Mietvertrag so unterschrieben, und gezahlt werden muss es ja
      früher oder später. Aber es ist schon ziemlich viel, wenn ich
      zweimonatlich Gas (und Strom ja auch noch) extra zahlen muss.
      Immerhin habe ich das ja nicht mitberechnet, als ich den
      Mietvertrag unterschrieben habe...
      Hier kann ich nicht ganz folgen. Aus der Höhe der Vorauszahlungen an den Vermieter ist doch wohl sicherlich erkennbar, dass "keine Warmwasser- und Heizkosten" durch ihn abgerechnet werden. Deine Vorauszahlungen - dürften wohl um die 30-50 EUR sein ( je nachdem ob Wasser/Abwasser vom Vermieter abgerechnet wird und wie groß der Haushalt ist) Der Vermieter ist auch noch Rechtsanwalt, drum brauche ich
      wirklich deutliche Antworten!
      Setze Dich direkt mit mir in Verbindung. Sende Dir dann eine Fax-Nummer und Du kannst mir die Seite faxen, auf welcher die Höhe der Miete und die Nebenkosten aufgeführt sind.


      Gruss Günter
      1 Kommentare
      • von Сеѕѕ (abgemeldet) 0
        Danke!
        Erstmal danke für die Antworten! Diese Aufzählung besagt lediglich was von Dir neben der Miete
        zu zahlen ist. Die Aufzählung beinhaltet nicht, welche
        Positionen an den Vermieter zu zahlen sind. Lediglich für die
        Kosten, die der Vermieter abrechnet, wird dieser in der Regel
        eine Vorauszahlung verlangen.
        Naja, im Mietvertrag sah es halt so aus, als wären die Kosten, die ich an den Vermieter zahle, im Anhang aufgeschlüsselt, und da standen nun mal Warmwasser und Heizung dabei!



        Hier kann ich nicht ganz folgen. Aus der Höhe der
        Vorauszahlungen an den Vermieter ist doch wohl sicherlich
        erkennbar, dass "keine Warmwasser- und Heizkosten" durch ihn
        abgerechnet werden. Deine Vorauszahlungen - dürften wohl um
        die 30-50 EUR sein ( je nachdem ob Wasser/Abwasser vom
        Vermieter abgerechnet wird und wie groß der Haushalt ist)
        War mir nicht ersichtlich, nein. Interessant, wenn ich hier die Antworten lese, weil es bei mir immer umgekehrt war: ich hatte schon häufiger Gasetagenheizung und habe die immer in den Nebenkosten bezahlt - Ende des Jahres gabe es dann eine Abrechnung, wo ich dann nachzahlen musste oder zurück bekam! Und die Nebenkosten waren nie gravierend höher als jetzt.


        Der Vermieter ist auch noch Rechtsanwalt, drum brauche ich
        wirklich deutliche Antworten!
        Setze Dich direkt mit mir in Verbindung. Sende Dir dann eine
        Fax-Nummer und Du kannst mir die Seite faxen, auf welcher die
        Höhe der Miete und die Nebenkosten aufgeführt sind.
        Nicht nötig, ich habe ja mittlerweile begriffen, dass es wohl ein Mißverständnis war - gezahlt werden muss es ja schließlich, damit muss ich jetzt klarkommen. Die Wohnung deshalb wieder zu kündigen ist ja auch Quatsch. Ich ärgere mich nur, weil so viel zusammen kommt - die Klingel funktioniert nicht (habe ich dem Vermieter schon gesagt, aber es tut sich nix), die Toilette steht vor Urinstein (und riecht auch so), die Lampe im Kühlschrank ist kaputt (Kleinigkeit, aber mit allem anderen zusammen nervt es allmählich), die angekündigte Waschküche ist eher ein Dreckloch, in dem ich meine Waschmaschine eigentlich nicht so gerne stehen lassen möchte...

        Ich bin wohl zu verwöhnt von meiner vorigen Vermieterin, die überpenibel war, aber da war dann auch immer alles in Ordnung...

        Trotzdem danke für die Hilfe,

        Cess
    • Antwort von һаwеtһіе 1
      Re: Nebenkosten - Gas extra zahlen?
      Brauch mal dringend Hilfe:
      Sollst du kriegen,

      Hallo,

      ich gehe mal davon aus, dass es sich bei dem Mietvertrag um einen Standart-vordruck handelt.
      Da hat der Vermieter einfach vergessen, den Passus Heizung und Warmwasser zu streichen.

      Ansonsten: Nebenkosten müssen abgerechnet werden und die Kosten nachgewiesen. Da du ja eine Gasetagenheizung hast, wird es deinem Vermieter schwer fallen, Kosten für Heizung und Warmwasser nachzuweisen - ihm sind ja keine entstanden (außer evtl. Flurheizung)

      Gruß
      HaWeThie
      1 Kommentare
      • von GüntеrW (abgemeldet) 0
        Re^2: Nebenkosten - Gas extra zahlen?
        Brauch mal dringend Hilfe:
        Sollst du kriegen,

        Hallo ich gehe mal davon aus, dass es sich bei dem Mietvertrag um
        einen Standart-vordruck handelt.
        Da hat der Vermieter einfach vergessen, den Passus Heizung und
        Warmwasser zu streichen.

        Ansonsten: Nebenkosten müssen abgerechnet werden und die
        Kosten nachgewiesen. Da du ja eine Gasetagenheizung hast, wird
        es deinem Vermieter schwer fallen, Kosten für Heizung und
        Warmwasser nachzuweisen - ihm sind ja keine entstanden (außer
        evtl. Flurheizung)
        Du hast natürlich bei Deiner Beschreibung recht.

        Dem User geht es aber darum, dass er in der irrigen Annahme, wenn im Mietvertrag Warmwasser- und Heizkosten eingetragen sind er davon ausgeht, dass der Vermieter diese Kosten im Rahmen der Nebenkosten vorstreckt und später erst abrechnet. Ich habe in einer anderen Antwort hingewiesen, das es sich hierbei um nichts als eine Aufstellung der Kosten handelt, die der Mieter zu zahlen hat und zwar unabhängig ob der Versorger Gaswerke sind, Stromerzeuger oder Wasserwerke, ob es bei Müllgebühren die Gemeinde ist oder z.B. bei der Grundsteuer der Vermieter diese Kosten umlegt.

        Abgesehen davon ist wohl - eine Antwort steht noch aus - die Vorauszahlung wohl ohne Heizung und Warmwasser erheblich niedriger als sie wäre, wären diesen Kosten über den Vermieter abzurechnen.

        Mir ist auch nicht einsichtig, weshalb diese Wohnung nicht genommen worden wäre, hätte der Vermieter die Kosten vorschüssig getragen, denn bei einer Abrechnung wäre es doch letztlich zu einer gravierenden Nachforderung gekommen. Oder aber die Nebenkosten wären von Anfang hoch gewesen.

        Gruss Günter