Reisen
Von: Ηаruѕсһа (abgemeldet), 11.9.2011 11:15 Uhr
Hallo. Darf ich auf einer Raststätte mit meinem Wohnmobil einfach so übernachten? Braucht man keine Genehmigung dafür, oder nur erst dann, wenn man mehr als eine Übernachtung vor hat? Wo gibt es in der Öffentlichkeit Einschränkungen beim Übernachten im Wohnmobil? Hoffe auf Tipps von Wohnmobilprofis ;-)



  1. Antwort von Ιbіѕk 1
    Re: Übernachten im Wohnmobil
    Hallo, ich habe nicht alle Antworten ausführlich gelesen, aber ich denke mal es wurde zu dem Thema alles gesagt, nur zwei Sachen die mir aufgefallen sind: Selbstverständlich darf man auch in einem Wohnwagen zwecks widerherstellung der Fahrtüchtigkeit übernachten und selbstverständlich darf man in seinem Fahrzeug auch auf Rast und Parkplätzen duschen, solange kein Brauchwasser nach draussen gelangt.

    Gruß
    Thomas
    • Antwort von Βеgеа 0
      Re: Übernachten im Wohnmobil
      Hallo,
      in Deutschland ist es gestattet,auf Parkplätzen (Gebührenpflicht beachten) und Raststätten eine Nacht zu übernachten. Wir haben das in ganz Deutschland, Frankreich, Österreich und Holland gemacht und noch nie Probleme gehabt.
      Viele Grüße
      Begea
      • Re: Übernachten im Wohnmobil
        Hallo Haruscha,
        auf dem Autobahn,- bzw. Rastättenparklatz kannst du ohne weiteres EINE Nacht nächtigen um deine Fahrtauglichkeit wieder herzustellen. Mit dem Wohnwagen NICHT. Es kann zu Problemen kommen, wenn du dich in einem Wohngebiet bei jemanden vor die Türe stellst (auf der Straße natürlich) oder private Parklatzflächen nutzen würdest. Am besten stehst du aber auf ausgewiesenen Wohnmobilstellplätze, alleine schon wegen der Sicherheit. Und die gibt es mittlerweile schon fast in jedem Ort, selbst bei uns hier in unserem kleinen Weeze.
        Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort weiterhelfen.Ein Tip noch, es gibt im Buchhandel (oder gebraucht bei Amazon) für kleines Geld "Wohnmobil-Stellplatzführer" dort findest du in der Regel einen Stellplatz in der Gegend in der du gerade bleiben möchtest.
        LG Dietmar
        • Antwort von Βоdо 912 0
          Re: Übernachten im Wohnmobil
          Auf Raststätte einfach parken aussser gibt zeit limit
          ist aber selten

          Gebühren teilweise an Autohofs dafür Verflegung echt gut Duschmögichkeiten etc

          Gruss roland
          • Antwort von Rаіnеr 0
            Re: Übernachten im Wohnmobil
            Hallo,
            du darfst mit deinem Wohnmobil auf Raststätten übernachten und brauchst auch keine Genehmigung.
            Eigentlich darfst du überall übernachten, wo kein Halte- oder Parkverbot für deine Fahrzeugklasse besteht. Du darfst nur keinen Campingbetrieb einrichten. Z.B. Liegestuhl auspacken, Markise raus oder Grill anheizen.
            Ansonsten kannst du dich immer darauf berufen, dass du durch Müdigkeit fahruntüchtig bist und der Schlaf dient der Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit.
            Jetzt noch was ganz Ernstes.
            Beim Stichwort "Übernachten auf Raststtätten" legt jeder erfahrene Wohnmobilist die Stirn in Falten. Mache es bitte nicht, sondern fahre runter von der Autobahn und stelle dich im nächsten kleinen Ort an den Sportplatz oder an den Friedhof. Einen geeigneten Platz zum Übernachten habe ich bisher immer gefunden.
            Raststätten sind zu gefährlich. Einbruch und auch Raub sind dort wesentlich häufiger. Die Täter nutzen die nahe Autobahn aus und sind verdammt schnell verschwunden.

            Netten Gruß
            Rainer
            • Antwort von јеtіаmrһеіn 0
              Re: Übernachten im Wohnmobil
              Hallo
              grundsätzlich darst Du in Deutschland auf jedem Parkplatz einmal übernachten, es sei denn, es ist ausdrücklich verboten.
              Z.B. durch Beschränkung beim Parkplatz-Schild.
              Eine andere Frage ist, wo Du übernachten willst. Also ich würde auf einem Autobahnparkplatz nicht mehr übernachten. Es ist laut, und manchmal unsicher.
              Wie mache ich das: Es gibt ja viele Womo-Plätze in D. Dafür gibt es Broschüren oder kleine Bücher z.B. vom ADAC oder vom Womo-Verlag. Oft sind die Plätze kostenlos, manchmal zahlt man etwas. Das kannst Du ja raussuchen. Es kommt halt darauf an, was Du willst: nur übernachten, was ansehen, oder ein Paar Tage bleiben.
              Bei Fragen: Maile mir.
              jeti
              • Antwort von Gеrd009 0
                Re: Übernachten im Wohnmobil
                Hallo haruscha
                die Frage bezieht sich auf übernachten?
                das ist rechtlich das Problem: Man darf auf allen öffentlichen Fächen auf den allen das Parken erlaubt ist, sich soviel Schlaf erlauben wie es die Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit notwendig macht. Wann das ist, ist egal... Tag oder Nacht. Und etwas essen, dass an Bord hergestellt werden kann, darf man selbstverständlich auch. Spätestens beim Duschen, oder wenn der Grill draußen aufgestellt wird, ist das erlaubte Maß überschritten. Anders sieht es aus, wenn das blaue Gebotsschild mit dem Womo drauf aufgestellt ist. Dann gelten die Regeln, die dem Schild zugegeben sind(z.B. 3 Tage oder so ähnlich). Camping, also "open air"-Anwendungen sind dadurch aber auch nicht erlaubt.
                Im ausland gibt es dann auch noch Sonderregeln. Sehr günstig: Frankreich; sehr ungünstig: Niederlande. Sehr liberal ist man aber vor allem in Schweden...
                Ich hoffe, ich konnte helfen?
                Mit freundlichen Grüßen
                Gerd009
                • Antwort von Rеіnһаrd Βаmbеrgеr (abgemeldet) 0
                  Re: Übernachten im Wohnmobil
                  Guten Abend,

                  die Übernachtung auf Raststätten ist in ganz Europa grundsätzlich erlaubt und auch möglich. Es gibt z. Bsp. in Österreich sogar eigens als "Caravan - und WoMo - Übernachtungsplätze" ausgewiesene Rastplätze.

                  Ein Themna ist dabei die Sicherheit - z. Bsp. in Italien natürlich mehr als etwa in AT, DE oder CH.

                  Dazu gehe ich nach einfachen Grundsätzen vor:
                  - niemals auf reinen Parkplätzen, immer nur auf durchgehend belebten Raststätten mit Tankstelle
                  - je größer der Platz, umso besser
                  - je "unsicherer" eine Gegend, umso belebter der Platz, den ich wähle
                  - beleuchtete und einsehbare Bereiche sind gegenüber versteckten Ecken zu bevorzugen.

                  Man hört und liest viel über nächstens aufgebrochene und ausgeraubte WoMo's! Mit oben stehenden Regeln ist es mir aber gelungen, in der Praxis seit 25 Jahren noch niemals mit diesem Problem konfrontiert worden zu sein.

                  Und noch ein Tip, wenn's einem zu mulmig wird: es gibt wirklich sehr gute "WoMo-Routenführer" (http://shop.womo.de/catalog/), die gerade das Thema Stellplatz sehr gut lösen - oftmals ist es nämlich nur ein kurzer Weg, runter von der Autobahn zu einem offiziellen Stellplatz. Dabei wird auch meist ein wirklich lästiges Problem der Raststätten umgangen: der nächtliche Lärm haltender und anfahrender Autos, brüllender Mitmenschen die sich einen Spass erlauben, oder auch wirklich ätzender LKW-Kühlaggregate, die einen die ganze Nacht kein Auge zumachen lassen ....

                  Abseits der Autobahn ist das "wilde Übernachten" sehr problematisch; meines Wissen ist dies ausschließlich in Frankreich und Skandinavien generell erlaubt, in allen anderen Ländern Europas generell verboten. Ich habe Erfahrungen in Spanien, Italien, Schweiz, ... , dass man von den Ordnungshütern mitten in der Nacht des Platzes verwiesen wird, manchmal als Draufgabe noch mit Ticket ...

                  Für diesen Fall empfehle ich dringend Campingpläte, oder die oben angeführten WoMo - Führer, die der jungen "Stellplatzkultur" grade in Italien oder Frankreich bestens Rechnung tragen!

                  Viel Spass beim WoMo - Fahren,
                  R. Bamberger
                  • Antwort von ΜΙΚЕ 0
                    Re: Übernachten im Wohnmobil
                    Hallo,
                    diesbezüglich weiß ich leider auch nicht genau Bescheid. Ich denke Du bekommst beim ADAC eine verbindliche Anbtwort. Ich würde aber generell nicht unbedingt auf einem Rastplatz übernachten. In vielen Städten und Gemeinden gibt es Womo Stellplätze, die sind im Regelfall billig, sauber, sicher und eine Entsorgungsstation ist meist auch dabei. Zudem sind sie meist zentral gelegen und man kann nach Ankunft noch etwas in der Stadt bummeln gehen. Es gibt einschlägige Literatur zu Womo Stellplätzen und im Internet kann man sich auch informieren.
                    • Antwort von Ρеtеr 0
                      Re: Übernachten im Wohnmobil
                      Hallo Haruscha,
                      mir sind keine Beschränkungen beim Übernachten mit dem Wohnmobil an Raststätten bekannt. Hilfreich ist oft eine Anfrage in der Raststätte ob und wie lange man dort stehen darf. Außerdem gibt es Stellplatzführer (Pro Mobil)die gute Tips und Plätze vorweisen, so daß man nicht unbedingt auf einen Campingplatz muß.Hoffe die Antwort war hilfreich.