Sanitär-, Heiz- & Klimatechnik
Von: Lilly, 16.4.2012 21:10 Uhr
Hallo ! Mein Haus hat ungefähr 100m2 Wohnbereich.Bei strenger Kälte sind wir nicht da und ziehen in die Wohnung.Die Anwesenheit ist unregelmäßig.Jetzt haben wir zwei normale Öfen mit Holz.Das ewige Nachlegen und herbeischaffen vom Holz und die Aschenentfernung ist nicht unser Ding. Wir überlegen einen Heizraum anzubauen (Keller ist keiner)und eine Zentralheizung anzuschaffen.Somit weniger Arbeit zu haben.Wie ist das wenn man immer wieder eine Zeit lange nicht da ist.Welches System ist da am besten und wo liegen die Vor und Nachteile ? Bitte um Rat L.G. Lilly



  1. Antwort von odo01 1
    Re: Welche Heizung sinnvoll?

    ...Wie ist das wenn
    man immer wieder eine Zeit lange nicht da ist.Welches System
    ist da am besten und wo liegen die Vor und Nachteile ?
    Mit einer Wasser-Zentralheizung besteht die Gefahr der Einfrierung, was meist gleichbedeutend mit "kaputt" ist.
    Ständiges Heizen für Frostfreiheit kostet ggf. eine Menge Brennstoff.

    Ein Kompromiss wären evtl. Pellet-Öfen, die mit Sackware beschickt werden.
    • Antwort von Michael 0
      Re: Welche Heizung sinnvoll?
      hallo. Mein Haus hat ungefähr 100m2 Wohnbereich.Bei strenger
      Kälte sind wir nicht da und ziehen in die Wohnung.
      wie jetzt... ihr habt ein haus und zusätzlich eine wohnung?
      wie ist denn das haus so beisammen (wandstärke, material, dach, isolierung, fenster...)? Die
      Anwesenheit ist unregelmäßig.Jetzt haben wir zwei normale Öfen
      mit Holz.Das ewige Nachlegen und herbeischaffen vom Holz und
      die Aschenentfernung ist nicht unser Ding. Wir überlegen einen
      Heizraum anzubauen (Keller ist keiner)und eine Zentralheizung
      anzuschaffen.Somit weniger Arbeit zu haben.
      Wie ist das wenn
      man immer wieder eine Zeit lange nicht da ist.Welches System
      ist da am besten und wo liegen die Vor und Nachteile ?
      mit abstand am bequemsten, am günstigsten in der anschaffung und am einfachsten zu installieren ist eine elektroheizung.
      gravierender nachteil: der betrieb ist sehr teuer.

      evtl. käme eine luft/wasser-wärmepumpe in betracht. die läuft zwar auch mit strom, braucht im günstigsten fall aber nur ca. die hälfte bis ein drittel einer reinen stromheizung.
      anschaffung ist relativ teuer. und wirklich günstig im betrieb wird's erst in verbindung mit einer flächenheizung (fußboden- , wand- , deckenheizung). das ist nochmal erheblicher installationsaufwand.
      außerdem kann die geräuschentwicklung mitunter problematisch sein.

      dritte bequeme möglichkeit: gastherme. mit erdgas über's gasnetz. kein tank im garten. anschaffung ist relativ günstig, betriebskosten relativ hoch.

      für alles andere (pellets, öl) muß gesorgt werden (nachschub, wartung). wobei sich das in grenzen hält, wenn die tanks groß genug sind.

      gruß

      michael
      • Antwort von yellowsun 1
        Re: Welche Heizung sinnvoll?
        Zur Debatte steht aber auch wenn eine neue Heizungsanlage installiert wird wann sich die Anlage amortisiert.

        So wie ich das gelesen habe ist das Asche raus tragen nicht sehr angenehm, also fällt Pellet Heizung raus.

        Die teuerste Variante wäre Erdwärme Heizung in der Anschaffung aber
        sehr, sehr geringe Betriebskosten.

        Heizöl hier geht auch ein Erdtank draußen.
        Erdgas fällt zwar der Tank weg, aber die Preise waren noch nie wirklich billig und wird es auch nie werden.

        Ich finde die Luft Heizung für das geschilderte Problem hervorragend.

        yellowsun
        • Antwort von Andreas Seifried 0
          Re: Welche Heizung sinnvoll?
          Die Frage kann nicht hier im Forum beantwortet werden.....
          Heizungsbauer anrufen und beraten lassen...

          Heizungslexikon:

          Heizungs-Special

          • Antwort von Volker Malchow 0
            Re: Welche Heizung sinnvoll?
            Hallo Lilly,

            unabhängig von der Energiequelle, möchte ich etwas zum Thema Fußbodenheizung sagen.

            Sie hat den Vorteil, dass keine Heizkörper notwendig sind und natürlich das Barfußlaufen ein Spaß ist.

            Ich selbst habe mal in einer Whg. gewohnt, deren Regelung nicht in den Griff zu kriegen war. Man durfte also an der Heizung nichts verstellen, Tag und Nacht immer gleiche Temperatur. Vermutet wurden teilweise verstopfte Rohre und man hätte die Fußböden aufreißen müssen.

            Naja, ob diese Aussage stimmt, weiß ich nicht.

            Einen Nachteil, den ich noch sehe ist, dass die Regelung relativ träge ist. Da ihr nur sporadisch anwesend seit, wäre dann evtl. eine elektrische Zusatzheizung sinnvoll, damit zumindest die Luft schnell warm ist.

            Eine vollständige elektr. Heizung ist sicher die teuerste Variante im Betrieb.

            Gruß Volker
            • Antwort von miamei 0
              Re: Welche Heizung sinnvoll?
              Hallo,

              anstatt des Stückholzofens einen Pelletkaminofen einbauen, da kann man einen Ganzen Sack auf Vorrat reinschütten, hält etwa 2-3 Tage und es gibt sogar Modelle, die kann man per Telefon fernzünden....

              grüße
              miamei