Schiffe & Boote
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 9.1.2004 10:28 Uhr
Woher kommt der Aberglaube das ein Seemann stirbt wenn man das Feuer einer Kerze benutzt um eine Zigarette anzuzünden?



  1. Antwort von еxс 9
  2. Antwort von Μаx. Еүtһ (abgemeldet) 1
    Re: Zigarette an Kerze anzünden-Seemann stirbt?
    Woher kommt der Aberglaube das ein Seemann stirbt wenn man das
    Feuer einer Kerze benutzt um eine Zigarette anzuzünden?
    Bin 35 Jahre zur See gefahren und habe das noch nie gehört.

    Die einzige Möglichkeit könnte sein, dass offenes Feuer auf Schiffen auch heute noch nicht gern gesehen wird. Da ein brennendes Schiff, meist ein verlorenes ist. Und damit auch die Mannschaft geröstet wird.

    gruß Max
    • Antwort von Ηеlgе Ηаѕеlbасһ (abgemeldet) 1
      Re: Zigarette an Kerze anzünden-Seemann stirbt?
      Wars nicht wenn man mit einem Streichholz 3 kippen anzündet...?
      • Antwort von Rеné Rößlеr (abgemeldet) 2
        Re: Zigarette an Kerze anzünden-Seemann stirbt?
        Woher kommt der Aberglaube das ein Seemann stirbt wenn man das
        Feuer einer Kerze benutzt um eine Zigarette anzuzünden?
        Hi
        Also ich hab letztens dazu eine Erklärung im Fernsehen gesehen ( war glaub ich bei "genial daneben" oder so in SAT1), dort wurde es so begründet:
        In vorigen Jahrhunderten verdienten sich die Seemänner im Winter ihr Geld mit der Herstellung von Streichhölzern. Wenn also jemand sich die Zigarette an einer Kerze anzündet brauch er kein Streichholz ergo der Umsatz und der Gewinn des Seemannes fallen. Kein Gewinn kein Geld Essen zu kaufen, Kein Essen Seemann stirbt

        Sollte jemand eine genauere Erklärung haben, ich lasse mich gern überzeugen.
        Mfg René
        2 Kommentare
        • von Есkаrd (abgemeldet) 0
          Si non e vero, e bene trovato. (owT)

        • von Μаx. Еүtһ (abgemeldet) 1
          Re^2: Zigarette an Kerze anzünden-Seemann stirbt?
          Hallo !

          Das scheint mir auch wieder an den Haaren herbeigezogen!

          Warum sollten Seeleute ausgerechnet im Winter nicht fahren?

          Im vorigen Jahrhundert, also wohl im 19., während der Segelschiffzeit, arbeiteten Seeleute oft im Sommer in der Landwirtschaft und im Winter, wenn das ruhte, fuhren sie zur See.
          Walfang wurde von den Inselbewohnern (sämtl. Friesischen Inseln) betrieben, wenn auf der Südhalbkugel Sommer war, also hier Winter.
          Es gab damals in Norddeutschland viele landwirtschaftliche Höfe, wo die Söhne und selbst die Väter, den gesamten Winter über unterwegs waren und im Frühjahr wieder zurück kamen.

          Möglich ist ja trotzdem, dass sich mal der eine oder andere Seemann in die Streichholzproduktion verirrt hat. Durch diese wenigen wird aber sicher nicht so ein Spruch entstanden sein. Eher wäre möglich, das Wort "Seemann" durch "minderjährige Mädchen/Kinder" zu ersetzen.
          Oder etwa "Sämann", der ja im Winter keine Arbeit hat!!

          Gruß Max