Steuern
Von: sarah2810, 15.8.2010 16:28 Uhr
Wie kann man sich gegen eine Steuervorauszahlung wehren?

Danke für die Antworten =)



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 2
    Re: Steuervorauszahlungen anpassen
    Servus,

    wenn die Höhe der festgesetzten Vorauszahlungen zur ESt nicht oder nicht mehr dem voraussichtlichen zu versteuernden Einkommen im laufenden Kalenderjahr entspricht, braucht man sich gar nicht zu wehren, sondern es genügt ein einfacher Antrag auf Anpassung der Vorauszahlungen gem. § 37 Abs 3 Satz 3 EStG. In so einem Antrag werden sinnvollerweise sämtliche voraussichtlichen Einkünfte und Sonderausgaben des laufenden Kalenderjahrs plausibel dargestellt und wo nötig belegt.

    Es gibt natürlich auch noch viele anderen Steuervorauszahlungen, aber ich vermute stark, dass sich die Frage auf ESt bezieht.

    Schöne Grüße



    MM
    • Antwort von Petz 0
      Re: Gegen Steuervorauszahlung wehren?
      Wie kann man sich gegen eine Steuervorauszahlung wehren?
      Steht doch im Bescheid: Einspruch Danke für die Antworten =)
      bitte
      2 Kommentare
      • von sarah2810 1
        Re^2: Gegen Steuervorauszahlung wehren?
        Ok, aber was ist wenn der Einspruch abgelehnt wird, weil der nicht aktzeptiert wird?
        z.B. wurde immer regelmäßig und pünktlich gezahlt. Abgelehnt.
      • von Petz 0
        Re^3: Gegen Steuervorauszahlung wehren?
        Ok, aber was ist wenn der Einspruch abgelehnt wird, weil der
        nicht aktzeptiert wird?
        Ein Einspruch wird nicht abgelehnt, weil er nicht akzeptiert wird.
        So etwas gibt es nicht.
        Da bräuchte man schon nähere Infos. z.B. wurde immer regelmäßig und pünktlich gezahlt. Abgelehnt.
        Und was hat das mit dem Einspruch gegen einen Vorauszahlungsbescheid zu tun ?
    • Antwort von Clematis 0
      Re: Gegen Steuervorauszahlung wehren?
      Wie kann man sich gegen eine Steuervorauszahlung wehren?
      das Finanzamt sprengen...

      Spass beiseite-zunächst stellt sich die Frage, ob die Vorauzahlungen nicht zurecht festgesetzt wurden.
      • Antwort von MarkusWR (abgemeldet) 0
        Re: Gegen Steuervorauszahlung wehren?
        Für eine sinvolle Antwort bräuchte man etwas mehr Informationen: Welche Einkünfte liegen in welcher Höhe vor, warum wurde die VZ festegesetzt ?